in Politik

Das Verteidigungsministerium Deutschlands kündigte dem Verteidigungsausschuss des Bundestages nun vermehrt Truppenbewegungen der US-Truppen bei uns an. Wie das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet, würde Deutschland wegen seiner „zentralen geographischen Lage (…) als Gastgeber und insbesondere Transitland eine herausragende Bedeutung“ zukommen. Die Truppenverlegung ist Teil der Großübung der USA namens „Defender 2020“. Die USA möchte dabei ihre Truppen insbesondere nach Polen sowie Litauen „verlegen“, heißt es weiter. Kritiker monieren: Die NATO-Außengrenze zu Russland wird demnach im besseren Falle „verstärkt“.

Panzer über Straßen

Dabei seien Straßentransporte geplant, die beispielsweise von Düsseldorf über Hannover und Magdeburg in den Norden führen sowie über Düsseldorf, Mannheim, Nürnberg, Dresden und Grölitz in den Süden.

Zudem führt das Verteidigungsministerium zahlreiche „Rasträume“ für die „US-Truppen“ auf. Auch sind die Flughäfen von Hamburg, Berlin, Frankfurt/Main, von München, Nürnberg und last but not least auch „Ramstein“ als US-Luftwaffenbasis Teil der Operation. Als Häfen finden sich in dem Bericht die Einrichtungen in Bremerhaven, Bremen sowie in Nordrhein-Westfalen Duisburg und Krefeld.

Die Kernzeit der Verlegungen würde von April bis Anfang Mai 2020 fixiert, wobei die Bewegungen sich ab dem 20. Januar bereits vollziehen werden. Gut 37.000 Soldaten würden sich an diesen Operationen beteiligen. Dies sei die größte „Übung in Europa seit 25 Jahren“.

Bis dato ist die Meldung noch nicht in den Massenmedien angekommen – jedenfalls nicht auf den ersten Seiten oder an zentraler Stelle. Die Meldung zeigt allerdings nach Meinung von Kritikern erhöhte Nervosität der NATO bzw. der USA. Dass Deutschland ganz offiziell als „Transitland“ bezeichnet wird und ob seiner „zentralen geographischen Lage“ auffällt, dürfte kein Zufall sein. Schon lange vermuten Beobachter, dass die größeren militärischen Kräfte ohnehin davon ausgehen, Deutschland werde ein zentrales Kampfgebiet, wenn es zu einem militärischen Ausbruch komme. Mehr dazu finden Sie an dieser Stelle.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

19 Kommentare

  1. Von Wegen Schutzmacht und Sicherheit für uns. Die Nato Osterweiterung Schlinge schließt sich langsam um Russland zu und Trump macht bereits monetären Krieg gegen Russland, Venezuela und auch Iran und will neue schärfere Sanktionen verhängen. Und wenn die nicht bringen kommt der physische Krieg und alle US Mitläufer applaudieren dazu. Dumm und Selbstmord.

  2. Es muß oben bei Dresden … Görlitz heißen, nicht weit weg von letzt genannter Stadt befindet sich der Truppenübungsplatz Oberlausitz. übrigens, der modernste TÜP den die Bundeswehr hat. Dort machen auch die Amerikaner Zwischenstation genauso wie in Frankenberg (Nähe Chemnitz), Bundeswehrkaserne. Die Amis haben sich schon voriges Jahr beklagt, daß in dieser kleinen Stadt kein Mensch ihnen zujubelt.

  3. „Gut 37.000 Soldaten würden sich an diesen Operationen beteiligen. Dies sei die größte „Übung in Europa seit 25 Jahren“.“

    Wann ist diese „Übung“ beendet und wann verden die 37.000 Soldaten wieder zurück verlegt?
    Oder bleiben die gleich hier (für den Fall, dass es hier zu Unruhen gegen die aktuelle Politik kommt)?

    • Schon möglich dass die hier bleiben. Warum auch nicht? Die BRD wird von den Alliierten wie eine Firma geführt. Bei diesem Deal war die UNO federführend. Ein anderes Land, egal welches, darf höchstens 40 Jahre besetzt gehalten werden. Aber als Firma unbegrenzt. Überlegt doch mal, warum hat Deutschland bis heute keinen Friedensvertrag? Es gilt also nur das Waffenstillstandsabkommen. Die ganze sogenannte Regierungsfrau-/ mannschaft sind doch nur Befehlsempfänger.

      • Die BRD hat keinen Krieg begonnen oder geführt. Sie ist erst 1949 – 4 Jahre nach Kriegsende – entstanden. Sie ist auch – wie die DDR – nicht Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reichs. Wie könnte die BRD da Partner eines Friedensvertrags sein?
        Der Friedensvertrag müsste mit dem Deutschen Reich geschlossen werden. Das aber steht nur noch auf dem Papier. Seine Staatsorgane sind mangels Personal nicht handlungsfähig. Auf einen Friedensvertrag wird man noch lange warten müssen.
        Was kaum jemand bedenkt ist, dass eine von einer nichteuropäischen Macht besetzte Mitte Europas die nie heilende eitrige Wunde Europas ist und bleibt. Über diesen Schwachpunkt Europas kann Europa jederzeit angegriffen werden, z.B. durch die Klima- oder die Migrationswaffe.

  4. Der „König des Nordens“ – die NATO unter Führung der USA – rüsten sich zu ihrer letzten Schlacht. WARUM letzte Schlacht? Der Ausgang des Krieges ist im Bibelbuch „Daniel“, Kap.11, in den letzten Versen nachzulesen. Und dieser Ausgang bereitet mir jetzt schon sakrische Freude!

  5. Die NATO ist kein „Defender“.
    Sie löst keine Konflikte, sie schafft Konflikte.
    In der Hauptsache organisiert sie im Interesse der Rüstungsindustrie den Absatz von Kriegswaffen . Im geostrategischen Interesse von USA und Großbritannien veranstaltet sieRaubkriege.
    Sie ist eine Terrororganisation. In aller Welt bombardieren und morden NATO-Söldner vorwiegend Zivilisten.
    Und sie ist – entgegen ihrem propagierten politischen Selbstverständnis – ein unkoordinierter, nutzloser Sauhaufen, wie die ungelösten Dauerkonflikte zwischen Türkei und Griechenland, bzw. auch der BRD zeigen.
    Die einzigen, die im Dienst der NATO Leistung bringen, sind die NATO-Diplomaten, wenn sie bei ihren Treffen auf Steuerzahlers Kosten Schneisen in die Buffets fressen.

  6. Kann mir einer sagen, was der T 34 auf diesem Plakat bedeuten soll? Wollen nun die Amis alte Russenpanzer einsetzen und damit nach Moskau fahren? Wenn diese Typen aus unserem Lande verschwinden, brauchen wir auch keine Besatzungskosten mehr bezahlen, oder? Also weg mit den Amis, aber schnell!

    • Sage mir mal, warum nach dem Brexit sich britische Soldaten und Panzer inmitten der EU aufhalten. Oder warum ein EU-Land einem Nicht-EU-Land weiterhin Stationierungskosten zahlt.
      Ich kenne kein europäisches Land – zumal wenn es der EU angehört -, das sich in irgendeiner Weise gegen diesen grotesken Zustand als Ergebnis einer völlig wirren Politik verwahrt hätte. Offensichtlich ist außer den deutschen Menschen niemand in den anderen europäischen Ländern an einem Europa und einer europäischen Einheit interessiert.
      Es ist wie mit der berühmten Kette: Europa ist nicht stärker als sein schwächstes Glied – und das ist die konzeptionslose, diffuse, in Blindheit torkelnde BRD.

  7. Erstens zu Dummchen Greta : Sorge dich mal um die Luftverschmutzung durch Raketen, Granaten und Bomben in unsinnigen Kriegen und unnötige Kriegsübungen. Besonders diese an russischer Grenze.
    Zweitens die kriegshetzende Nato gegen Russland und das nur wieder auf europäischem Boden. Spielt doch mal Krieg in Amerika.
    Wenn in Deutschland die Straßen durch Nato – Übungen zusätzlich beschädigt werden sollten wir unsere Zahlungen an diese Weltaufwiegler sofort einstellen!!!!

    • Besonders beim Fahren mit Panzern werden Sie nicht glauben was für Straßenschäden vom Immobilienbesitzer auf den Mieter umgelegt werden können, falls vermietet.
      Millitär Kettenfahrzeuge fahren bisher alle mit Diesel, ich frage mich wann sie reine
      Wasserstoffverbrennungsmotoren verwenden werden. Bisher wird aber der Kraftstoff vom Wähler und seinen Folgen bezahlt.

  8. Habe noch vergessen eine Mahnung an das ach so CO 2 bewusste grüne Volk mit ihren Aufwieglern zu richten. Geht auch dann auf die Straßen und haltet den unnützen Militäraufmarsch genau so auf wie bei Fahrten von Berufspendlern schon geschehen. Berufspendler zahlen Steuern—-Militäraufmärsche kosten Steuergelder. Also los mit Blockaden wenn es so weit ist.

  9. Am Frieden verdient doch kein Staat und sein Militär !! Von der damit
    verbundenen Rüstungsindustrie rede ich noch gar nicht! Und von den
    Politbonzen die da auch mit verdienen reden wir nur ganz am Rand!
    Pecunia non olet – Geld stinkt nicht!

  10. Die Deutschdummdeppen werden nicht mal gefragt. Trumps Legionen machen hier was sie wollen. Die Nato-Osterweiterung war schon ein gravierender Fehler und hat die Russen geschockt. Wir müssen miterleben, wie das nächste Schlachtfeld vorbereitet wird. Hauptsache die vereinigten Staaten halten ihr Gebiet sauber. Wir sind mittlerweile so bequem und dämlich geworden, dass es für die Amerikaner eine Freude ist uns zu ver….

    • Nach dem 2 + 4 müssen Amerikaner niemanden in Deutschland fragen. Die schuld trägt die deutsche Politik. Die USA könnten theoretisch in Deutschland die jetzige Regierung absetzen, und eigene Verwaltung etablieren.

Webmentions

  • Putin zitiert Merkel nach Moskau – Das Ende der BRD? – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung 17. Januar 2020

    […] „Gastgeber Deutschland“: US-Truppenverlegungen angekündigt […]

  • Putin zitiert Merkel nach Moskau – Das Ende der BRD? – website-marketing24dotcom 17. Januar 2020

    […] „Gastgeber Deutschland“: US-Truppenverlegungen angekündigt […]

  • „Gastgeber Deutschland“: US-Truppenverlegungen angekündigt – Die Welt 17. Januar 2020

    […] Das Verteidigungsministerium Deutschlands kündigte dem Verteidigungsausschuss des Bundestages nun vermehrt Truppenbewegungen der US-Truppen bei uns an. Wie das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet, würde Deutschland wegen seiner „zentralen geographischen Lage (…) als Gastgeber und insbesondere Transitland eine herausragende Bedeutung“ zukommen. Die Truppenverlegung ist Teil der Großübung der USA namens „Defender 2020“. Die USA möchte dabei ihre Truppen […] Source link […]