Friedensnobelpreisträger attackieren sich

Archiv - Bild nicht mehr verfügbarArchiv - Bild nicht mehr verfügbar / na / NEOPresse / Eigenes Werk

(he) “Gorbi, Gorbi”-Sprüche erklangen in den letzten und geschichtsträchtigen Tagen der DDR. Ob Gorbatschow diesen Rückhalt auch im Jahre 2014 erhält ist fraglich, denn längst hat die bundesdeutsche Bildung auch im Osten  zugelangt. Das bedeutet, als Grundschematik, was im Osten ist, ist böse, der Westen gut und gottesgleich. So gesehen, grenzt Gorbatschows Obama-Kritik an Gotteslästerung.

Michael Gorbatschow; auch gemieden von vielen Russen, weil er ihrer Ansicht nach, die UdSSR und die Russische Förderation für wenige US-Dollar verriet und verkaufte; ein Politiker der nicht im Glanzlicht von Putin erscheint; markierte nun die USA als Aggressor. Nachdem Obama die Seuche Ebola und den Staat Russland undiplomatisch in einem Satz verband, sprach Gorbatschow in einem Radiointerview mit RSN:

Es gibt nur ein wesentliches Fieber auf der Welt – die USA und ihren Führungsanspruch.

Gorbatschow stellte klar, dass es einen neuen kalten Krieg nicht geben dürfe. Doch genau jenes schwebte wohl Obama vor, als er vor der UNO sagte, Russland müsse seine Aggressionen teuer bezahlen.

Und wie im kalten Krieg bis in die 1990er Jahre hinein wird wohl wieder Deutschland darunter leiden müssen. Auch, weil die Bundesregierung nun deutsche Truppen in die Ukraine schicken möchte. Nach der Kriegspropaganda der deutschen Medien, nach dem Vorstoss die Bundeswehr in russische Gefilde zu senden, kommen einem die letzten Kriegsjahre kaum noch als Geschichte vor.

Obama, Friedensnobelpreisträger wie Gorbatschow, scheinen aber die USA-Interessen wichtiger als Frieden in Europa zu sein. Nicht anders lässt sich seine Wortgewalt und seine Forderungen, die nun auch über die NATO- und EU-Lautsprecher verhallen, erklären. Erklärungen sucht der kritische Bürger nur noch, warum die deutsche Regierung sich nicht traut einzulenken und gegenzusteuern. Im Interesse Europas, im Interesse Deutschlands, im Interesse des Friedens. Ergo, im Interesse der Menschen.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 14.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 14.06. über Merkel! Jetzt HIER klicken!