in Politik

Schon einmal vom International Fact-Checking Network (IFCN) gehört? Keine Bange, ich kannte diese Organisation bislang auch nicht. Aber zukünftig dürfte dieses IFCN mehr Einfluss auf ihr Leben nehmen, als sie sich heute vorstellen können. Warum? Ganz einfach. Weil das International Fact-Checking Network zukünftig im Auftrag des CIA-Abkömmlings und Data Mining-Unternehmens Facebook sogenannte „Fake News“ ausfiltern, aka zensieren, soll.

Wir wissen, dass die Vorwürfe von „russischer Wahlbeeinflussung und russischen Fake News“ Mittel der Wahl sind, um einen offenen Diskurs zu unterdrücken. Schließlich können es sich weder Politik (und die dahinterstehenden Strippenzieher) noch die Medienschaffenden leisten, dass weiterhin anderslautende Meldungen als die seitens des Establishments gewünschten in „Reichweite“ der Leser, Hörer oder Zuschauer gelangen. Dass ihnen dabei keinerlei Beweise vorliegen, die ihr Narrativ stützen, bzw. sie diese bislang tunlichst vermieden haben zu präsentieren, stört dabei diese Parteien nicht im Geringsten. Warum auch? Schließlich gilt es die Menschen so zu verängstigen, dass diese selbst nach einem „Aufpasser und Zensor“ schreien werden, der für sie entscheidet, was nun real oder gefälscht ist. Es ist der Griff nach der ultimativen, gesteuerten Wahrnehmung – sie wollen, dass Sie Ihre Entscheidungen an diese Kräfte abgeben und dass Sie sich Ihre Wahrnehmung und Ihr Denken von ihnen diktieren lassen.

Wie jetzt Facebook erklärt hat, will es das International Fact-Checking Network und andere Drittanbieter einsetzen, um „all die Fake News“ auszusortieren, die sich dort so tummeln. Fast könnte man den Eindruck bekommen, dass das IFCN das Orwellsche Wahrheitsministerium werden könnte. Und ein Blick auf die Financiers hinter dieser Organisation bestätigt letztlich diesen Eindruck. Denn das IFCN erklärt offen, dass es zum Poynter Institute for Media gehört, und dieses wird wiederum von nachfolgenden Größen finanziert:

Poynters IFCN wurde von der Arthur M. Blank Family Foundation, dem Duke Reporters‘ Lab, der Bill & Melinda Gates Foundation, Google, der National Endowment for Democracy, dem Omidyar Network, den Open Society Foundations und der Park Foundation unterstützt.

Und wieder finden wir dort die altbekannten Namen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE):

  • Google, das die transhumanistische Agenda vorantreibt,
  • Bill Gates, der Zwangsimpfungs-, Gentechnikbefürworter, der Common Core– und NWO-Unterstützer,
  • George Soros, der Farbenrevolutionär, der Politeinflüsterer, NGO-Guru und Migrantenförderer sowie
  • Pierre Omidyar, der derzeitige Besitzer von Paypal, das via Booz Allen Hamilton eng mit dem militärisch-industriellen Komplex verbunden ist.

Man kann sich halt auf die „alten Recken“ verlassen, wenn es darum geht, dass ihre Agenda vorangetrieben wird.

Das IFCN arbeitet übrigens nach eigener Aussage nach fünf Prinzipien:

  1. Einer Verpflichtung zur Unparteilichkeit und Fairness (alle Nachrichten werden dem gleichen Faktencheck unterzogen).
  2. Einer Verpflichtung zur Transparenz der Quellen (die Leser sollen die Möglichkeit haben die Entscheidungen zu verifizieren).
  3. Einer Verpflichtung zur Transparenz bei Finanzierung und Organisation (die Geldgeber werden öffentlich genannt und es findet eine offene Kommunikation mit den Lesern statt).
  4. Eine Verpflichtung zur Transparenz bei der Methodologie (es soll die Methodik der Auswahl, Untersuchung, Einordnung usw. bzgl. der Faktenchecks erklärt werden).
  5. Eine Verpflichtung zu offenen und ehrlichen Korrekturen (es findet eine saubere und transparente Korrektur statt, wenn notwendig).

Facebook ist derzeit in den letzten Abstimmungsgesprächen mit der ICFN. Sie werden damit ABC News und der Washington Post folgen, die bereits mit der Organisation zusammenarbeiten. Witzigerweise war es gerade die Washington Post, die die ersten Meldungen zur bislang unbewiesenen „russischen Fake News-Propaganda“ auftischte.

Wie wir anhand der Unterstützer von Poynter/IFCN erkennen können, dürfte es mit unabhängig nicht allzu weit her sein. Schwer vorstellbar, dass gerade diese Organisation kritische Nachrichten und Berichte zu Gentechnik, der NWO, Geoengineering oder dem Schuldgeldsystem nicht als Fake News einordnen wird. Schließlich heißt es: Wer zahlt, schafft an. Vielmehr wird man Äußerungen wie „Gentechnik ist sicher und keine Gefahr für die Menschheit.“ ungeprüft durchwinken. Zudem stellt sich immer bei solchen „Projekten und Organisationen“ die Frage nach der Expertise. Was befähigt diese Leute von IFCN dazu, Einschätzungen zu treffen, was reale und was falsche Nachrichten sind?

Für mich sind solche von den bekannten NWO-Unterstützern abhängige Organisationen nur ein Zeichen dafür, dass wir als alternative Medien auf dem richtigen Weg sind. Und sie sind Ausdruck dessen, was uns in diesem Jahr bevorsteht: Zensur durch die Hintertür. Seien Sie gewarnt!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

34 Kommentare

  1. Egal, Putin soll ne KONKURENZ (sorry: Mitbewerber) zu Facebook aufschalten… z.B. FRIENDSBOOK wobei er entscheidet, was da rausgeht… Fall erledigt AMI-SS TSCHÜ-SS

    • Es gibt doch schon LANGE Alternativen, auch russische (z.B. „vk.com“, zu der auch ´Anonymus´ gewechselt ist, nachdem FB sie sperrte, weil ´Anonymus´ aufdeckte, das H.Maas eine Ex-Stasi Tante eingestellt hat, um das Internet zu überwachen), aber IHR könnt Euch doch NICHT von FB trennen, weil Ihr Angst hab, etwas „ganz wichtiges“ zu verpassen!
      Sowas „wichtiges“ wie, was gerade jemand gegessen hat, oder das neuste Katzenvideo!
      IHR seid doch Schuld, IHR lasst es zu u.mit Euch machen!
      Das Internet ist eine Waffe, aber Ihr nutzt es nicht!
      Die Machthaber freuen sich den A…. ab, über die grenzenlose Blödh… der Bevölkerung, das diese sich selbst heute noch, wo alle wissen was FB für eine Spionage-Seite ist, freiwillig ausspionieren läßt!

  2. Noch was… Weshalb bezahlen wir alle Unsummen für Microsoft-SCHROTT ??? Macht mal tüchtig Werbung für LINUX, mit all seinen STABILEN GRATIS-PROGRAMMEN. Es wird allmählich Zeit, dass die Konsumenten aufwachen… und nicht vergessen… NICHTS IN DOLLARS BEZAHLEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. Anonymous könnte die Zensur mal abstellen, daß man wieder anständig die Hyperlinks zu kritischen Blogs teilen kann. 100 Shares bringen doch nix. Warum nicht einmal 10k, 50k, oder 200k Facebook-Shares? Wir haben doch über 28 Millionen Facebook-User in Deutschland!

    Wird die Sharing-Funktion von Facebook geblockt? Und warum krepeln soviele Blog-Betreiber bei max. 1.000 Facebook-Shares (1k) herum? Warum nicht mal (1400k)?
    https://aufgewachter.wordpress.com/2014/05/09/wird-die-sharing-funktion-von-facebook-geblockt-und-warum-krepeln-soviele-blog-betreiber-bei-max-1-000-facebook-shares-1k-herum/

  4. Zitat: Napoleon Bonaparte über die Deutschen: Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  5. Das Konzept dafür heißt Outsourcing. In Berlin arbeiten angeblich 600 (schlecht bezahlte) Mitarbeiter der Bertelsmann-Tochter Arvato daran, unerlaubte Inhalte aus Facebook zu entfernen – unerlaubt sind häufig Wahrheiten, die den Eliten nicht ins politische Konzept passen, totgeschwiegen werden.
    Manche Vorgehensweisen von mächtigen Trusts, Behörden sind (noch) nicht durch Gesetze hinterlegt, also illegal. Somit werden Ermittlungen oft im Sand verlaufen: „da hält ein Staatsanwalt seine Hand drauf“, „kommt nichts raus, weil sie es selbst sind“… „der Minister lässt sie noch zwei Mal vorm Haus lang fahren, das wahr’s“ (Zitate; selbst nach Anzeigen u.a. Technik in Wohnung, Diskriminierungen, Drohungen) – Wahrheiten verschwinden.

    • Es ist ja naheliegend, dass das besetzte Deutschland, die BRD GmbH, das „Outsourcing“ so betreibt wie sein Besatzer es auch macht!
      Da hat man das ja selbst bei den Geheimdiensten so gemacht, so kann die Regierung am Parlament vorbei schalten u.walten wie sie will u.die angeblich „privaten Firmen“ begehen dann die Verbrechen u.nicht „der Staat“, keine staatlicher Beamter, Politiker usw.!
      Selbes beim Militär – Stichwort Blackwater (Academi, oder wie auch immer) – da werden dann die Kriegsverbrechen u.das Foltern von „privaten Unternehmen“ begangen!
      Genauso die illegalen US-Foltergefängisse selber, die man auch „outgesouct“ hat u.diese Foltergefängnisse vorzugsweise gerne in der „demokratischen u.rechtsstaatlichen“ EU betreibt!

      • Ist verlockend: kein Beamter ist an illegalen Aktionen beteiligt. Die Realität sieht wie im Fall Traube aus, dass Betroffene nachhaltig geschädigt, nur whistlebower nach Aktionen
        strafrechtlich verfolgt werden. Wir kennen solches: Spezialtechnik für Abhören, Zersetzung in Unterkünften bzw. Ortung (u.a. GPS-Tec im Auto) werden von Profis lange Zeit installiert, bedient; Schläger geführt.
        Verschleiern, Täuschen bis Sabotieren der Fahndung sind Usus: Oktoberfest-Attentat, NSU-Komplex, auch mit befreundeten Diensten: „der weiß, was wir für Technik haben“ (Zürich), u.a. abgeschirmt von drei Trucks in Kanada. Recht ist Spielball der Mächtigen, Ermittlungen werden in Sand gesetzt, Beweise verschwinden: „zu hoch“.. „der will zu viel“ [Zitat].

      • Ist verlockend: kein Beamter ist an illegalen Aktionen beteiligt. Die Realität sieht wie im Fall Traube aus, dass Betroffene nachhaltig geschädigt, nur whistlebower nach Aktionen
        strafrechtlich verfolgt werden. Wir kennen solches: Spezialtechnik für Abhören, Zersetzung in Unterkünften bzw. Ortung (u.a. GPS-Tec im Auto) werden von Profis lange Zeit installiert, bedient; Schläger geführt.
        Verschleiern, Täuschen bis Sabotieren der Fahndung sind Usus: Oktoberfest-Attentat, NSU-Komplex, auch mit befreundeten Diensten: „der weiß, was wir für Technik haben“ (Zürich), u.a. abgeschirmt von drei Trucks in Kanada. Recht ist Spielball der Mächtigen, Ermittlungen werden in Sand gesetzt, Beweise verschwinden: „zu hoch“.. „der will zu viel“ [Zitat].

  6. der ähnelt immer mehr jabba the hut,charakterlich waren die beiden bis auf ihre essgewohnheiten nicht zu unterscheiden.

    was ich mich frage wieviele organe die mitglieder der scheinbar unsterblichen uraltfinanzmafia ausgetauscht bekommen haben.

    die soros,rothschilds,rockefellers,kissingers,bushs etc,etc,etc. wollen einfach nicht abtreten.

    schade das diese wesen nicht mehr in diesem leben für ihre niedertracht bezahlen müssen.
    aber gäbe es einen gott,würden diese kreaturen längst da sein wo sie schon lange hingehören.

  7. Zum Glück hatte ich mit Facebook noch nie etwas am Hut und werde dies auch nie nutzen.
    Ich informiere mich anderweitig. Die zunehmende Zensur aller Orten ist mir aber schon seit einiger Zeit aufgefallen. Jetzt wird sie aber zur Hysterie. Und eins ist mir auch klar: Wer zensiert, DER lügt, den Wahrheit setzt sich immer von allein durch, nur eine Frage der Zeit und des Verstandes.
    Schlimmer finde ich die zunehmende weltanschauliche Indoktrination in Schulen und Universitäten…

  8. Orwell 1984 – „Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke“
    Im Grunde ist doch alles schon Realität, was vorhergesagt wurde!
    (Z.B. Fernsehgeräte, die den ganzen Tag den Staatssender zeigen, können sämtliche Wohnzimmer akustisch u.visuell überwachen! Kunst wird zensiert oder verboten. Die Geschichte neu geschrieben. Freie Meinungsäußerung u.Bürgerrechte gibt es schon lange nicht mehr. Nur die Todesstrafe fehlt noch)
    Und das „Krieg Frieden ist“, sieht man doch aktuelle wieder, wo die MSM verhindern wollen, das Russland u.die USA sich annähren u.am hetzen sind! Wie krank ist das? Da will man lieber Konfronation u.Krieg, am besten einen 3.WK, u.erzählt dem Volk auch noch, das wäre gut u.das Volk sagt „ja“!

  9. Ich bin ja eigentlich Atheist, aber irgendwie finde ich mich selbst wieder hoffend dass es sowas wie die Hölle gibt für Menschen wie Soros.