in Politik

Meinung. Viele Menschen in Deutschland aber auch in Europa denken, dass Putin Deutschland bzw. Europa „retten“ wird. Doch dies ist ein grundlegender Irrtum, denn es hat ganz den Anschein, dass Russland und die USA in Wirklichkeit gar nicht verfeindet sind, sondern hinter den Kulissen „beste Freunde“ sind.

Europa steht in der Mitte dieser beiden Mächte und stellt für sie nur eine lästige Konkurrenz dar. So sagte im Juni 2015 der russische Präsident Wladimir Putin, vor seinem Italien-Besuch, gegenüber der italienischen Zeitung „Il Corriere della Sera“, dass Russland mit den USA in vielen internationalen Belangen wie Verbündete zusammenarbeiten. Putin: „Wir sind nur Partner, sondern wir sind Verbündete etwa bei der Nichtweiterverbreitung der Massenvernichtungswaffen und auch ganz sicher im Kampf gegen den Terrorismus. (…) Obwohl die Amerikaner aus dem Raketenabwehr-Vertrag ausgestiegen sind, setzen wir den Dialog über die Rüstungskontrolle fort.“

Besonders auffällig sind auch die Staatsbesuche, die immer mit hohem gegenseitigen Respekt und Anerkennung stattfinden, auch stehen bei solchen Treffen auch Scherze immer an der Tagesordnung. Von Feindschaft kann hier keine Rede sein.

Anlässlich eines Besuches des amerikanischen Außenministers in Moskau, im März 2016, sagte Putin während der Zusammenkunft, zum amerikanischen Außenminister John Kerry: „Wir freuen uns immer über Ihre Besuche, weil sie immer sachlich sind und uns die Chance bieten, um Lösungen für ernsthafte Fragestellungen zu finden. Als ich heute sah, wie Sie aus dem Flieger stiegen und Ihre Sachen selbst getragen haben, wurde ich etwas verstimmt. Einerseits ist es sehr demokratisch, andererseits dachte ich, den USA muss es wohl ganz schlecht gehen, wenn niemand dem Außenminister beim Koffertragen hilft.

Heute geht es der Wirtschaft aber gut und es scheint keine großen Einbußen zu geben. Dann dachte ich mir, vielleicht ist in diesem Aktenkoffer etwas, was Sie niemanden anvertrauen können. Irgendetwas wertvolles. Wahrscheinlich haben Sie uns Geld gebracht, damit wir bei der SCHLÜSSELFRAGE besser verhandeln können. Spass bei Seite. Wir sind wirklich froh Sie zu sehen. Ich sage es jetzt ohne zu scherzen. Uns gelingt es in der Regel Berührungspunkte zu finden und uns darauf stützend nicht nur bei der Lösung der gegenseitigen Angelegenheiten voranzukommen, sondern auch darin, was die internationale Fragestellungen betrifft. Willkommen.“

Der amerikanische Außenminister John Kerry antworte: „Danke Herr Präsident. Wenn wir unter vier Augen sein werden, werde ich Ihnen zeigen was sich im Aktenkoffer befindet. Ich denke, Sie werden angenehm überrascht sein.“

Nach diesem Treffen sagte der amerikanische Außenminister John Kerry; „Fairerweise muss gesagt werden, dass wir heute die Beschlüsse besser verstehen, die Russlands Präsident getroffen hat, und sehen jetzt auch besser, auf welchem Weg Fortschritte möglich sind. (…) Uns liegt noch ein langer Weg bevor, ich reise aber mit der Vorstellung ab, welche Schritte unsere Partner und wir nun zu unternehmen haben.“

Doch was sich in diesem Aktenkoffer befunden hat wurde nicht aufgeklärt. Man kann darüber nur spekulieren, doch die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass sich in diesem Koffer geheime Verträge befunden haben.

In diesem Zusammenhang ist eine TV Talk-Runde von höchstem Interesse, die Zeitgleich zu dieser Sitzung im russischen TV ausgestrahlt wurde. In dieser Talk-Runde kam Wladimir Wolfowitsch Schirinowski zu Wort. Schirinowski ist ein Rechtsextremist jüdischer Abstammung, Jurist, Parteivorsitzender der Liberal-Demokratischen Partei Russlands und Populist, der sich kein Blatt vor den Mund nimmt.

Schirinowski erklärte in dieser Talk-Runde: „Während der ganzen Sendung versucht Ihr (die europäischen Journalisten) euch gegenseitig zu überzeugen, zu belehren, euch Etiketten anzuheften. Jemand belügt jemanden, jemanden, jemand hält zu jemanden. Aber während Ihr hier alle sitzt, wird im Kreml Champagner getrunken. Der Moskaubesuch von John Kerry erinnert mich an den Moskaubesuch von Ribbentrop im Jahre 1939 während der Stalin-zeit. Es wurde schon alles beschlossen Michael (US-Journalist in Russland). Was diskutierst Du da? Von ganz Oben wurde für Dich alles beschlossen. Polen ist am Ende. Wir und die Amerikaner lösen es auf. Europa wird noch unbedingt Zig Millionen Flüchtlinge aufnehmen. Ihr werdet versuchen sie zu assimilieren. Es wird nicht gelingen. Schweig Pole, es gibt euch schon gar nicht mehr. Um 18 Uhr wurde es schon unterschrieben – Polen gibt es nicht mehr.“

Ein polnischer Journalist sagte darauf: „Haben Sie denn keine Angst vor einem 1941 der Amerikaner?“

Schirinowski: „Ein 1941 wirst Du jetzt nicht mehr bekommen. Seht her, was hier geschieht. Ihr (die Europäer) werdet mehrere Jahrzehnte versuchen die Flüchtlinge zu integrieren. Es wird ein ewiger Kampf werden. Warum werdet Ihr scheitern? Weil die Kolchose (Kollektivwirtschaft) immer scheitert (sehr abwertend gemeint). Warum sage ich „Amerika und Russland“? Wir sind getrennt. Wir müssen nicht 28 von Euch zusammentrommeln, um etwas abzustimmen. Wir spucken drauf.“

Der Moderator der Sendung sagte: „Was müssen wir tun, damit es so etwas, wie in Brüssel nicht mehr gibt?“

Schirinowski erwiderte: „Wir alle müssen geheime Protokolle unterzeichnen, damit ihr (die Europäer) nie erfahrt, was die nächsten Jahrzehnte mit Euch geschehen wird. Es werden zwei Nationen herrschen. Die Russen und die Amerikaner. Und Ihr, die europäische Kolchose werdet bald an Hunger verrecken und vergessen, was Russland und Migranten sind. Wir brauchen Euch nicht. Ihr seid ein Konkurrent. Hier dieser Ryschkov (auf einen Duma-Abgeordneten zeigend) sagte: „Wir treiben Handel mit Europa“. Wir werden mit Europa aber keinen Handel treiben. Wir brauchen kein Europa und die USA brauchen es auch nicht. Es wird nur Dollar und Rubel geben, sowie nur die Russische und die Englische Sprachen. Es ist schon alles prima. Ihr (an die europäischen Journalisten gerichtet) könnt hier labern, aufeinander losgehen, aber nur die Starken, die Mutigen mit den mächtigsten Waffen treffen die Abmachungen. Dabei gibt es immer geheime Protokolle. In hundert Jahren werden Eure Nachkommen es in den Geschichtsbüchern nachlesen können.“

Ein polnischer Journalist fragte: „Warum seit Ihr dann aus Syrien geflohen?“

Schirinowski: „Warum geflohen? Wir haben alles zerbombt.“

So interessant und aufschlussreich die Aussagen von Schirinowski auch sein mögen, hat er doch das Wesentliche nicht gesagt. Nämlich, dass die neue Ordnung der Welt schon längst beschlossene Sache ist. Der Autor dieses Artikels hat auch noch von einer anderen Stelle Informationen bekommen, die diese Geschichte von Schirinowski zu bestätigen scheinen, doch darüber hinaus ergänzen. Demnach soll die neue globale Weltordnung schon längst eine beschlossene Sache sein. Demnach soll es in Zukunft drei Blöcke geben:

Kanada und Südamerika, unter der Vorherrschaft von Nordamerika,
Asien unter der Vorherrschaft von China

und Europa unter der Vorherrschaft von Russland. Der afrikanische Kontinent soll unter diesen drei Blöcken zerstückelt und aufgeteilt werden.

Die ganze Feindschaft zwischen Russland, China und den USA, die uns in den Medien vorgespielt wird, scheint nur eine Politshow für das gemeine Volk zu sein. Denn die neue Aufteilung der Welt ist so wie es aussieht schon längst abgeschlossen. Es hat also ganz und gar den Anschein, also ob das alte Spiel „teile und herrsche“ nach wie vor hervorragend funktioniert.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

114 Kommentare

  1. Wenn ich mich recht entsinne, war die Amerikanische Wirtschaft sehr schwach, man brachte Deutschland dazu Sanktionen gegen Russland zu verhängen und prompt stieg der Amerikanische Handel mit Russland.

    Davon abgesehen, trau ich dem Ami aber nicht übern Weg.

    • Ein weiterer Beweis für die Anwesenheit einer US-Trulla in Deutschland !
      Die Alte muss echt weg !!! Ein derartiges Kuckucksei hatte Deutschland noch nie ! Ist „Kuckuck“ mit „Kukluks“ begrifflich verwandt ?

      • Hi Moni -:)

        Was sagen ich seit Monaten Moni…

        Kerry und Lawrov treiben es öfter miteinander, als sie es mit ihren Ehefrauentun – WARUM?

        • … stimmt, das war deine Rede. Mal sehn wie’s weitergeht und ob tatsächlich was dran ist.
          Erzähl mal, Du warst doch in der Türkei, was geht da ab ?

          • … tatsächlich was dran ist.
            Da ist was dran ! ! !
            (kann sich aber auch ändern, kommt auf das Angebot drauf an – so wie man uns erzählt wie die Welt-Politik funktionieren würde, ist Erstunken und Erlogen… sie funktioniert ganz anders – sie bauen eine neue Achse „Welt“ !)

            Nein, war ich nicht.
            Die dreckigen Omis haben einen Putsch durchgeführt und… und esch ischt schiefgelaufe – der Türke ischt ein ganzes Stück unabhängiger geworden – kann sich seine Partner jetzt mehr aussuchen als vorher und… und davor hoben die dreckigen Omis „Ongst“ (Achse „Welt“) ! ! !

            Schade das ihr den Türken nicht durch studiert, denn ähnliche Strukturen gibt es auch in den anderen NATO-Staaten ! ! !
            (da bin ich mir ganz sicher… !)

          • Oh ja, da bin ich mir auch ganz, ganz sicher !
            In Deutschland z.B. haben wir Soros und seine gesponserten NGO’s, die uns hier step by step ihr Weltbild auf’s Auge drücken wollen. Dann haben wir die türk. Community, die unablässig nagt, das gefällt mir genauso wenig. Dazu kommen div. Geheimdienste, die nicht locker lassen und wer weiß, wen noch alles. Und so ganz nebenbei, ist DE ja den Amis ausgeliefert. Dagegen ist die Türkei ein wahres Paradies für die Türken. Ihr könnt euch wirklich glücklich schätzen, noch, denn der Ami wird in der Türkei nicht so schnell aufgeben. Ihr müsst nur danach schaun, was unsere US-Trulla unternimmt !
            Also, wenn ihr die mal putschen wollt, mein ok habt ihr !
            Danach gehts aber heim, dass wir uns da einig sind !

      • Die Amis (ein bestimmte Flügel!) haben absichtlich die EU Sanktionen gegenüber Russland verhängen lassen, damit der Russe nicht auf blöde Gedanken kommt und statt mit dem USA , mit der EU arbeitet.

        Ein bestimmte Flügel in den USA wollen eine Brücke zwischen USA, EU und China „NWO!“ bauen und ein andere Flügel bei den Amis will mit dem Russen, eine Mauer zwischen EU und China bauen.

        (deswegen der Streit in der Ukraine… die EU soll sich einen Weg bis nach China durch boxen und der Pudel „Putin“ sitzt mitten drin auf der Krim und drumherum !)

      • Kann sich aber alles schlagartig ändern, kommt auf den Höchstbietenden drauf an.

        Kriegt der Russe viel Bares und Ost-Eurpa (Polen, Tschechien, Le-Es-Itauen, Ungarn und die blöden Österreicher dazu… ), dann… ja dann gibt der Russe die Krim und drumherum auf – irgendetwas in der Richtung halt, das Angebot muss stimmen „Höchstbietenden“ !.

          • Was bellen die Österreicher in der EU in letzter Zeit so laut herum – was ist drüben in Österreich los?

            Ist nicht schon mal ein kranker aus Österreich entsprungen… war da nicht was?

          • Was soll da los sein ?
            Da ist nix besonderes los, außer dass die Österreicher genauso die Schnauze vollhaben wie die Deutschen !
            Aber glaub mir, ein Adolf ist weit und breit nicht in Sicht, weder in Österreich, noch in Deutschland.
            … und so manches mal denk ich : Schade !

          • Moni…

            bau dir nicht die Welt, so wie sie dir gefällt ! ! !

            „Aber glaub mir, ein Adolf ist weit und breit nicht in Sicht, weder in Österreich, noch in Deutschland.“

            – Das geht schneller als Du es dir vorstellen kannst ! ! !
            – Sie haben die Saat schon gelegt, müssen nur noch auf den Knopf drücken !!!
            (ein kleiner Teil der Bevölkerung ist schon gespalten und haben eigene vorstellenden, wie sie es beenden können – welche Teil der Bevölkerung und Vorstellungen… sag Du „Moni“ es uns ! ! ! )

          • Hach, bitte nicht immer diese Ratespiele, ich lieb das nicht !

      • Wer hat mir so schnell einen Nein verpasst…

        wenn ich dich erwische, dann trete ich mit dem Stiefel hinten rein, so das es oben wieder rauskommt !

        :-)

    • Es geht um die vollendung der NWO. Die Resourcen gibts gratis dazu.
      Und wenn die US-Elite die Kugel incl. Humankapital, komplett als ihr Eigentum betrachten kann, ist sogar das private Altpapier (Dollar) nicht mehr wichtig. Bis dahin wurde „Bargeld“ sowieso abgeschafft.

  2. Europa hat höchste Veranlassung eine unabhängige Position einzunehmen! Es ist mehr als dumm sich dem einen Gorilla im Westen oder dem anderen Gorilla im Osten anzuschließen! Noch viel dümmer ist es zwischen den beiden Gorillas zermalmt zu werden!
    Zumal diese Gorillas zwar bis an die Halskrause bewaffnet sind, aber in ihrer Substanz im Grunde geistige und philosophische Entwicklungsländer sind! Europa muß sich einerseits dieser Gefahren und andererseits seiner eigenen Kraft bewußt werden. Die Unabhängigkeit Europas auf den Gebieten der Energie, Ernährung, Information, Militär, Währung und Wissenschaft kann eine starke Antwort auf die NWO sein. Eine dringende Aufgabe für echte Europäer, die keine Lackaffen mehr sein wollen!

    • Es könnte sich hierbei aber auch um eine Pro-EU-Propaganda handeln !?
      Man sollte ersteinmal die vergangenen und gegenwärtigen polit. Aktionen auf ihre Kompatibilität mit den Aussagen überprüfen, ich glaub, dabei ergeben sich einige Widersprüche.

      • … der im Moment offensichtlichste Widerspruch ist wohl die Nato-Klammer um Russland. Für was soll die gut sein, wenn sich alle schon einig sind ? Dann ginge es dabei auf beiden Seiten ja nur um Kriegsgerätvernichtung (gut für die Rüstungsfirmen) und um’s Töten von Überbevölkerungsmasse !?

        • ein Bedrohungsszenario aufzubauen ist nicht dasselbe wie Krieg zu führen (siehe kalter Krieg). Es könnte auch „teile und herrsche“ sein. Solange keine Handlung (fremder Boden wie Syrien od. Ukraine zählt nicht) geschieht, was auch hoffentlich ausbleibt, spricht zunächst einmal nichts gegen diese Theorie. Andere Big Points sprechen für Zusammenarbeit, zum Beispiel gemeinsame Projekte bei der Ölförderung oder im Weltraum.

          • yepp, das ist ein Argument !
            Die Wissenschaften scheinen unberührt von geopolitischen Zielen !

      • Einfach Herrn Kreisel´s Beiträge angucken, dann weiß man woher der Wind weht! Zudem ändert Herr Keisel seine Meinung schneller wie so mancher seine Unterwäsche (erinnert einen an unsere Hochleistungspresse). Neulich noch wollte er uns doch noch was vom Atomkrieg zwischen seinen neuen „Verbündeten“, Russland und den USA, erzählen.

        • Richtig! Die USA und Russland werden sich nicht gegenseitig atomar auslöschen und deswegen arbeiten sie zusammen. Es passiert viel gleichzeitig und alles ist sehr vielschichtig. Zu berücksichtigen ist auch, dass es in den jeweiligen Administrationen auch unterschiedliche Positionen über Geopolitik gibt. Als Außenstehender wie Europa, geht man das geringste Risiko wenn man sich von diesen Machtblöcken distanziert!

      • Ich habe von Europa gesprochen nicht von der EU! Mit der EU habe ich nichts im Sinn, denn sie ist antieuropäisch! Die Selbstbesinnung Europas ist eine gute Perspektive aus diesen ganzen Machtspielchen der Blöcke herauszukommen.
        Der Artikel zeigt zurecht auf, dass wir als Europäer weder den Amerikanern noch Russen wirklich trauen können. Es gibt zwischen Staaten und Blöcken keine Freunde und Interessen! Und wir müssen endlich einmal lernen unsere eigenen Interessen zu erkennen und durchzusetzen! Da brauchen wir keinen großen Bruder!

  3. Höflichkeitsfloskeln (dessen korrekte Übersetzung er zudem 100% nicht überprüft hat) werden von Herrn Kreise als „Beweis“ angeführt, was für eine Posse!
    Warum dann nicht die anderen Aussagen/Drohungen der USA an Russland anführen, Herr Kreisel?
    Liegt wohl daran, dass das dann nicht so gut zu Ihren … „Thesen“ passen würde!
    Zur größten Posse wird es dann aber Schirinowski als „Beweisführer“ anzugeben! Das ist so als würde man 10 McCain nehmen!
    Spätestens da, wird der Artikel zur absoluten Farce!
    NP schafft sich ab!
    Auch wenn DWN nicht mehr das ist, was es mal war, so wird DWN einem echten (tagesaktuellen)journalistischen Anspruch gerecht u.ist zudem eine echte Nachrichtenseite u.nicht ein Blog für jederman, wie NP hier.

  4. Tja, da ist man erstmal platt !
    Ich bin mir aber nicht sicher, ob man einem von j… Abstammung über den Weg trauen kann !? Wenn es stimmte, was er sagt, wieso darf das die ganze Welt erfahren (?) und der geheimnißvolle Kofferinhalt entbehrte dann auch jeder Berechtigung ! Wenn der alles so mir nichts dir nichts ausplaudern kann, was soll dann noch die „Schlüsselfrage“ ? Wer, wo genau Polen platt macht !?
    Und was ist jetzt Merkel, – doch ein Doppelagent, wie ich die ganze Zeit schon befürchte !?
    Das muslimische Asien unter den Chinesen, kaum vorstellbar ! Oder sind das die zig Mio. Flüchtlinge, die EUropa noch aufnehmen wird ?
    Und der Ami hält über DE für den Russen die EU warm ?
    Dann sollten wir schon mal mit dem Mauerbau beginnen !!!

    • Es geht doch nicht um die wirren Aussagen Schirinowskis! Es geht darum, das die Amis und die Russen selbstverständlich zusammenarbeiten. Zu wessen Lasten, liegt doch auf der Hand!
      Es ist doch auch völlig klar, dass weder die Amerikaner noch die Russen europäische Interessen vertreten! Sie vertreten ihre eigenen Interessen.
      Wer wenn nicht Europa selbst, sollte seine eigenen Interessen vertreten? Die Selbstbehauptung Europas gegenüber diesen beiden Blöcken ist der einzige Weg, eine eigenständige, unabhängige Politik zu betreiben.
      Ich weiß nicht warum man immer den „großen“ Bruder braucht, wenn man doch selber viel besser aufgestellt ist! Abhängigkeiten sind immer von Nachteil!

      • … nun ist es ja nicht so, dass wir den bräuchten, aber Fakt ist nunmal, dass er Deutschland und über Deutschland und diesem unseeligen Vasallen-Regime, ganz EUropa besetzt hält.
        Apropo: Eigene Interessen der Amis und Russen. Bis jetzt brauchen sie immer noch EUropa als Absatzmarkt. Und dafür brauchen die Amis zumindest Ceta und der Russe die Öl- u. Gaspipeline.
        Ich hab immer gesagt, solang die uns als Abnehmer brauchen, wird uns nichts passieren. Und wenn die hier alles runterwirtschaften, gibt es Niemanden mehr, der in EUropa deren Preise bezahlen kann.
        Was sollte der Russe mit einem europ. Ödland anfangen ? Davon hat er selbst genug ! Hier gibts auch nix zu holen, EUropa fungiert einzig als Absatzmarkt, deshalb müssen wir ja auch

          • In Europa gibt es sehr, sehr viel zu holen! Hier gibt es auch Rohstoffe, aber vor allem Know-How, nach dem sich der Ami und der Russe die Finger lecken.
            Außerdem was sollten wir mit den Steinzeitenergien wie Gas und Öl, wenn wir uns als High-Tec-Kontinent energieautark aufstellen könnten? Und brauchen wir das gen- und giftverseuchte Getreide der Amerikaner? Bei Leibe nicht! Glaub mir, wir können ohne die Gorillas besser leben. Sie wollen uns in Abhängigkeit und Unmündigkeit halten!

          • Mann Wollo, Know-How ist nichts, weswegen man einen ganzen Kontinent besetzen müsste, das wirbt man einfach ab oder stiehlt es und lässt es sich patentieren, zur Not entführt man Erfinder !
            Und die paar Rohstoffe in Europa, können die Europäer nicht ernähren. Europa lebt vom Handel, von seiner Wirtschaftsmacht, vom Konsum !
            Ob’s für eine autarke Versorgung ausreichen würde, müsste man mal durchrechnen, ich glaub, für Europa hat das noch keiner gemacht. Aber selbst wenn, dann wäre Europa kein Handelspartner mehr und liegt geographisch zwischen zwei Weltmächten. Was genau, sollte die dann noch davon abhalten, den Kontinent als Rüstungsfreundliche Spielwiese zu nutzen ?

    • Ist doch allen ein riesen Haufen … , den Herr Kreisel da von sich gibt!
      Die USA arbeiten mit über 600 NGO´s, die alle in Russland sitzen, und die jedes Jahr mit Milliarden finanziert werden, daran Putin zu stürzen.
      Sie sind für die Sanktionen verantwortlich, sie kesseln Russland ein.
      In allen Bereichen will man Russland schaden und Putin stürzen und man arbeitet im In-u.Ausland daran Putins Position zu schwächen, aber Herr Kreisel erzählt uns, die wären beste Freunde.
      Scheinbar ist das gute Wetter dem Einen oder Anderen nicht so gut bekommen!?
      Ach so und Russland hat 2 (ZWEI) NGO!
      Eine in Europa, eine in Amerika, nur mal so!!
      Herr Kreisel sollte sich mal die ganzen Zitate der (wahren)USA-Machthaber angucken.

    • Es gibt keine Freunde, nur Interessen zwischen den Machtblöcken. Und daher arbeiten auch Staaten zusammen, die sich gegenseitig u.U. nicht ausstehen können. Hat es in der Geschichte immer gegeben.

  5. Ich könnte jetzt sagen dass Russland und Deutschland große Freunde sind, als auch USA und Nordkorea.

    Interpretieren kann man vieles, begründen wenig. Diese Geschichte ist mir zu wage und spekulativ.

    Wie jemand bereits schrieb, NEO als auch DWN bringen in letzter Zeit sehr viel wirres Zeug, sehr schade.

  6. Den USA ging es seit mehr als 100 Jahren immer nur darum eine Allianz zwischen Russland und Deutschand zu verhindern, auch mit Krieg. Dazu gibt es genug geschichtlich belegte Aussagen.
    Genauso wie es den USA aktuell darum geht Russland wieder so ausplündern und destabilisieren zu können wie zu Jelzins Zeiten. Auch dazu gibt es Aussagen.
    Und bei diesen ganzen Aussagen handelt es sich um Leute die wirklich was zu sagen haben, bzw. hatten, u. nicht um solche Spinner wie Schirinowski.

    • Das mag ja stimmen, aber sie haben selbst immer mit Russland zusammengearbeitet: 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg. Sogar im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg kämpften russische Einheiten auf seiten der Nordstaaten.
      Wenn man das eine macht, heißt es nicht, dass man das andere unterlässt. Siehe die „europäischen“ Wirtschaftssangktionen gegen Russland. Die USA haben sowas nicht und machen prächtige Geschäfte mit den Russen.

      • @Disco … Deutsche haben da auch gekämpft und fast wäre die USA sogar deutschsprachig geworden!
        Was Sie hier kostruieren ist schon abenteuerlich hoch 10!
        Die USA haben nur mit Russland paktiert, aus purem Eigennutz, nach dem Motto „Der Feind meines Feindes ist mein Freund“!
        Und danch ist man seinen „Freund“ wieder in den Rücken gefallen!

        • Dass ist nicht abenteuerlich, was ich hier schreibe, dass sind nachprüfbare Fakten! Ich habe die Fotos von russischen Schiffen mit russischen Soldaten an Bord, die von Wladiwostok aus an die Westküste der USA gesegelt sind, um dort im Unabhängigkeitskrieg einzugreifen. Da hast du gegebenenfalls eine Wissenslücke. Du mußt nicht immer – was deine typische Art ist – andere diskretitieren.
          Die russisch-amerikanische Zusammenarbeit in den Weltkriegen ist sowas von bewiesen und klar und wird von niemanden bestritten. Diese Zusammenarbeit ging eindeutig zu Lasten Europas! Was ist daran konstruiert hoch 10? Diese Zusammenarbeit wird heute genauso fortgeführt!

          • @Disco … Es geht NICHT darum wer alles im Unabhängigkeitskrieg gekämpft hat, was unstrittig ist und NICHT abgesprochen wurde, sondern was Sie daraus für das HEUTE, HIER und JETZT konstruieren!
            Man kann sich aber auch dolle schwer von Begriff anstellen!
            Man man man …
            Was kommt als nächstes? Weil die Russen mit den Türken, vor 1000 Jahren, schon Handel trieben, war der Abschuß der Su 24 ein Plan der Beiden?!

          • Steve hört man schon am Namen ist ein transatlantischer Forentroll der transatlantische Theorien(Stöckchen bestätigt). Die Feudalisten wolen nicht das die Menschen unabhängig denken also sich selbst Antworten herleiten auf der Basis von historischen Fakten daher Theorien bei youtube die auch korrekte Inhalte enthalten aber niemals so übernommen werden sol. Die imperiale Deutungshoheit kann man in jedem Geschichtsbuch nachlesen und ist in der historischen Kausalität nicht stimmig. Korrekt ist, Deutschland ist ein Reservat für die deutschsprachige Ethnie das ergibt sich klar aus historischen Fakten. Wozu soll USA jesuitenadministration und kath. deutsches Reservat eine Annäherung an Feudalrussland(ebenso Draikaiseredikt bestätigt) verhindern.

        • Steve was für ein Name für einen Deutschen aus der DDR? Transatlantiker? Bestätigung von Theorien die man in transatlantischen Netzwerken findet wie youtube zum Zwecke der Desinformation. Da kommt das doch alles her. Über Kurt Schildmann findet man kein Video auf Youtube und sein Buch wurde weltweit zensiert. DIe USA sind ein Jesuitenepiskopalstaat(kath. evangelikale, Freimaurer) und Rom und den ENgländern untergeordnet. Das was angeblich belegt ist wird über die Deutungshoheit vorgegeben und mittels Gewalt römische Pseudojustiz(hält sich selbst an keine Gesetze wie Grundgesetz und geht nur gegen Kritiker und Bevölkerung vor die nicht Zwangsarbeiten wollen) durchgesetzt. Steve wo kommt dein Clickclub her Transatlantiker?

          • „Deutschland ist ein Reservat für die deutschsprachige Ethnie !“
            Nach so einem Satz hab ich immer gefahndet und er stimmt zu 100%, denn würde er nicht stimmen, wäre das, was hier auf allen Ebenen abläuft überhaupt nicht möglich ! Das gilt für alle Zeiten, nur heute, kommt es mal wieder besonders zur Geltung !

  7. Dann ergibt es jetzt auch Sinn warum dat Merkel im Moment nur darauf aus ist die EU nach Aussen und Innen abzusichern und eine EU Armee aufzustellen. ^^

    Ach ich glaube langsam, es kann alles oder nichts sein, wir fischen im dunkeln.

    • Ja, dass würde zu ihrem immerwährenden Spruch : „Wir brauchen ein starkes Europa !“ passen. Was aber wiederum überhaupt nicht dazu passt, ist ihr Destabilisierungs-Programm, das sie hier beharrlich abzieht.
      Es sei denn, sie wollte im Sinne der Worte Schirinowskis ein starkes Europa für den künftigen Herrn Europas, den Russen aufbauen, und die Moslem-Massenumsiedlung dient einem Russland-China-Abkommen zugunsten der künftigen Herrn Asiens, den Chinesen. ???
      Man weiß es nicht !
      Im Prinzip gefällt mir der Artikel eigentlich nur deshalb, weil er eine schöne Spekulatius-Veranstaltung heraufbeschwört. Endlich mal wieder was los hier !

  8. Die feudalistischen(Religion, Adel) Familien der USA und Europas, weltweit arbeiten gegen die Ethnien in Europa. Das sind vorallem die Germanen, Slaven, Skandinavier aber auch die keltischen Franzosen und die Reste in Britannien usw. die den Feudalisten ein Dorn im Auge sind weil sie immer eine Gefahr darstellen. Bei den Russen ist es die Bevölkerung die eine Revolution beginnen könnte oder Oligarchen. Schon am TTIP und CETA sieht man das USA und Europafeudalisten zusammenarbeiten. An der Geldschöpfung erkennt man das Russland an die FED angebunden ist und die Religion im unterschied zur Zarenfamilie sich am Vatikan angenähert hat. USA, Russland, Australien, Neuseeland, Kanada, England, sind keine Ethnien sondern Feudalsöldnerbevölkerungen.

    • Und das Russland beim amerikanischen Unabhängigkeitskrieg auf seiten der Nordstaaten eingegriffen hat!Da schließt sich der Kreis! Die russisch-amerikanische Zusammenarbeit gibt es seit über 200 Jahren.
      Das war im ersten Weltkrieg so, im zweiten Weltkrieg ebenfalls. Danach hat man das Kalte-Krieg-Spiel aufgeführt. Damals gab es de facto ja schon die Aufteilung der Welt in zwei Blöcke. Hat nicht ganz geklappt, vielleicht versucht man es jetzt aufs Neue!

      • Beobachtet mal die Foren. Bei den englischen RT Foren sind die Kommentarfunktionen abgeschaltet ebenso bei vielen englischsprachigen Medien. Es gab vor einigen Monaten eine Mediation ausgehend von Kerry mit Russland, Türkei, Israel. Danach kam der erfolgreiche Putsch in der Türkei der Erdogan zum Alleinherrscher machte und damit die Möglichkeit hatte mit USA in Syrien einzumarschieren. Russische Berichte sind plötzlich gegenüber Türkei und USA gemäßigt bzw, finden kaum noch statt.

      • @Disk… Wo „schließt sich den da ein Kreis“ lol ?! Deutsche haben da auch gekämpft und fast wäre die USA sogar deutschsprachig geworden!
        Was Sie hier kostruieren ist schon abenteuerlich hoch 10!

        • Der Kreis schließt sich bei der russ-amerikanischen Zusammenarbeit, die es seit Jahrhunderten gibt. Im Ergebnis war sie immer zu Lasten Europas und dem Rest der Welt. Das Deutsche da auch gekämpft haben, spielt hier in diesem Zusammenhang keine Rolle!

          • @Disco … Es geht NICHT darum wer alles im Unabhängigkeitskrieg gekämpft hat, was unstrittig ist und NICHT abgesprochen wurde, sondern was Sie daraus für das HEUTE, HIER und JETZT konstruieren!
            Man kann sich aber auch dolle schwer von Begriff anstellen!
            Man man man …
            Was kommt als nächstes? Weil die Russen mit den Türken, vor 1000 Jahren, schon Handel trieben, war der Abschuß der Su 24 ein Plan der Beiden?!

        • Die Deutschen von denen Sie hier sprechen, war verarmter Adel und traten in USA als Söldner auf und trainierten die Unabhängigkeitsarmee. Wie alle Transatlantiker, Angelsachsen(Söldner) sind.

          • Die ersten Engländer sind aus Schleswig Holstein 400nC ausgewandert umd die römischkeltische Bevölkerung als Söldner zu unterstützen gegen die Kelten.

    • Den Menschen wird eine Konfrontation zwischen Ländern vorgespiel die es garnicht gibt. Siehe dazu die Tributeintreiber die Banken sind weltweit miteinander verbunden und betreiben eine gemeinsame Bilanz. Die europäischen Länder wurden vom Vatikan gegründet indem Adel erschaffen und Europa zwangskatholisiert wurde. Der Islam wurde auf der Basis des babylonisch, römischen alten Testaments geschaffen damit die Völker sich gegenseitig schwächen, Kreuzzüge und die Feudalstrukturen gefestigt werden konnten in Europa. Warum wohl werden die Moslems nach Europa geholt weil sie eine Wiederauflage der Inquisition im Gepäck haben. Siehe Frauenunterdrückung, Scharia entspricht Babylon, Rom, Katholizismus. Es geht gegen alle Ethnien weltweit.

  9. am ende steht herr rothschild der dieses wunderbare schauspiel inszeniert hat und weiter seine teuflischen pläne vorandrückt,wir die menschen werden dabei den kürzenen ziehen.

    • Genau das denk ich auch !
      Es sind nämlich immer die, die keine Erwähnung finden und darin sind die Z…..nisten Meister. Wir streiten hier über drei Weltblöcke : USA, Russland, China und kein Mensch erwähnt die, deren Heimat die ganze Welt ist und die überall über enorme Machtmittel verfügen, die sie nicht hätten, wären sie nicht eine ganz besonders gewiefte Spezie, die permanent falsche Fährten legt. Wobei wir uns erinnern möchten, dass der im Art. genannte Schirinowski j…. Abstammung ist ….

  10. Naja, soo abwegig ist der Gedanke mit dem Schauspiel nicht. Wie man sieht verstehen sie sich besser, als man nach unserer Presse annehmen könnte. Auch wird keiner von den Drei so blöd sein, einen Atomkrieg beginnen, der auch sein Schicksal besiegeln würde…

    Aber auch mir ist das eindeutig zu viel Spekulation und eigentlich keine Quelle, außer ein scheinbar psychopathisch veranlagter rechtsextremer Judenrusse, der womöglich einen über den Durst getrunken hatte. Russland sieht Europa als Konkurrenz? Wir sind der Hauptabnehmer und Hauptlieferant für Russland. Konkurrenten global sind die USA und China. Russland braucht Europa und andersrum wäre es auch nicht schlecht.

    Dennoch: Ganz von der Hand zu weisen ist eine geheime Absprache zwischen den Mächtigen niemals!

  11. @Mona, Know-How
    So einfach ist das nicht, mit dem Abziehen von know-how. Du brauchst die auch die Leute, die Produktionsstätten, die Serviceeinheiten etc. Die Russen können sowas nicht, die Chinesen schon.
    Ich werbe auch nicht dafür, den Handel mit Russland und USA einzustellen. Aber es stellt sich doch die Frage, warum wir jeden Tag mit unserer Benzin- und Ölrechnung Millarden an die Ölstaaten schicken, die uns hier mit iherer Ideologie (Wahabismus) und ihrem Waffenarsenal (Russland / USA) den Garaus machen wollen? Außerdem die Erde ist eine Kugel: auch Russland liegt so gesehen zwischen 2 Machtblöcken: Europa und USA. Die USA ebenfalls: zwischen Europa und Russland! Europa wird nur ernst genommen werden, wenn es stark und unabhängig ist!

    • Produktionsstätten kann man aber mit Knoffhoff bauen. Ausbilden auch. Ich wollte nur sagen : Knoffhoff ist recht betrachtet, keine Ressource die unabänderlich Ortsgebunden existiert, nur dort genutzt/gefördert werden kann, wie ein Ölvorkommen.
      Und ja, Europa kann nur unabhängig und ein gleichberechtigter Partner werden, wenn es groß und stark ist. Zumindest militärisch ! In diesem Sinne, ist eine EUropäische Armee begrüßenswert, den finanziellen und sozialen Gleichklang sollte man allerdings nochmal überdenken. Die derzeit angewandte EU-Praxis ist : Alle Mittel Deutschlands über die EU verteilen, dabei kommt ein Drittweltland-Superstaat heraus. Es müsste aber umgekehrt sein, schwache Staaten müssen auf DE-Niveau gebracht werden. Nur wie ?

      • Das geht und sogar sehr gut, wie man an der ehemaligen DDR sehen kann, bißchen übertrieben, aber im Kern war. Die haben Westdeutschland in der Infrastruktur schon locker überholt – man muß auch gönne könne!
        Mit Know-How ist nicht nur Wissen gemeint, es ist Technologie, Grundlagenwissen, Anwendungswissen, Infrastruktur, Personal, Motivation, Arbeitsethos etc. Das alles muß zusammenlaufen, damit du von dem Know-How auch profitieren, es herstellen und exportieren kannst!
        Natürlich braucht ein Industrieland Rohstoffe! Es gibt aber noch genügend Länder die diese haben, man muß sie nicht unbedingt bei seinen größten Feinden (SA, Golfstaaten) kaufen. Europa kann sich weitestgehend unabhängig aufstellen, sodass es nicht mehr erpressbar ist!

        • Das dauerte doch Jahrhunderte, bis sich die Osteuropäer auf jetziges DE-Niveau gebracht haben, und ich weiß auch wie : mit Klauen !
          Nee, nee, DAS hätte mit gönne könne nix mehr zu tun ! Im Prinzip kriecht ja Deutschland schon heute auf den Brustwarzen.
          Also, nach dem Vorbild : DDR-Integration geht das auf garkeinen Fall, völlig ausgeschlossen, unmöglich !!!
          Da könnten wir auch gleich den Löffel abgeben !
          Soviele kaputte, rückständige Pleitestaaten kann DE nicht auf Vordermann bringen ! Ein absolutes No go !
          Faktor Zeit : Bis wir das erwitschaftet hätten, gäbe es uns längst nicht mehr !

          • Ich meine nicht die Integration der Oststaaten nach Europa oder nach Deutschland. Am Beispiel der DDR sieht man aber sehr eindrucksvoll, wie schnell man ein Land auf Spitzenniveau bekommt. Man muß es nur wollen.
            Genauso lebenswichtig wäre es für Europa, neben seiner Selbstbehauptung, alle Länder in seiner unmittelbaren Nachbarschaft in freundlicher Absicht zu entwickeln, sodass die Menschen dort wieder ein vernünftige Perspektive vorfinden: dazu gehört Nord- und Schwarzafrika, die zerstörten arabischen Länder. Und natürlich auch der Balkan. Dies ist sogar mit einem Bruchteil der Summe zu bewerkstelligen, als diese Menschen hier in Europa aufzunehmen und zu versorgen. Europa muß endlich eigenständig sein Schicksal in die Hand nehmen!

          • Du meinst diesen Bruchteil der Summe, den wir seit Jahrzehnten nach Afrika schaffen und der auf dem Weg zu den Menschen im schwarzen Loch verschwindet ?
            Wollo, Du träumst !

  12. Die Feudalsysteme wurden immer wieder von den freihen Völker(griechisch Barbaren )bedroht. Mongolen, Turkvölker unter Seldschuk Islam 1000nC. Die chinesischen Feudalisten haben deshalb die Mauer gebaut. Es gab also eine Bedrohung aus dem riesigen Gebiet was heute Russland ist. Die Gründer Russlands warensind eine Feudalkaste Kiewer Rus(Rurikiden, russische Fürsten, Zaren). Ca 1000nC wurde das Christentum befohlen wobei das Christentum vom imperialen Rom über das Draikaiseredikt Feudalvorgabe war auch die Orthodoxen schlossen sich dem an. Das heutige Gebiet Russlands wurde in blutigen Kriegen gegen die Ethnien erorbert. Genauso später USA. Gemeinsam gegen Kritiker(früher Häretiker später Ketzer heute Terroristen, Linke, Rechte, Verschwöre)

  13. Wieso sollte Europa gerettet werden ? und wer würde das überhaupt wollen? Wenn wir die Wahl zwischen Russland und den USA haben und diese Wahl langfristig unser Leben bestimmen wird, habe ich jetzt schon kein Bock mehr. Und das obwohl ich erst 21 bin.

  14. @Mona,
    Es geht eben nicht um das Überweisen von Milliarden an so manchen Diktator da, sondern um echten infrastrukturellen Aufbau, wir er auch von den Chinesen betreiben wird.
    Es reicht nicht in Afrika ein paar Brunnen zu bohren, da muß ein Wasserversorgungssystem aufgebaut werden. Es geht um Energie, Ernährung etc. Wir können den Afrikanern dabei helfen, auf die Beine zu kommen, genauso den am Boden liegenden Arabern. Dies wäre die beste Friedenspolitik! Außerdem, wenn wir es nicht tun, werden die Menschen in noch viel stärkerem Maßen zu uns strömen!
    Europa muß endlich aus dem Reagieren ins Agieren kommen, ins konstruktive Agieren. Machen wir es nicht, werden wir in absoluter Bedeutungslosigkeit enden!

    • Wollo, ich hab mit den verschiedensten Leuten, die beruflich und privat sehr oft über Mon. und sogar Jahre in Afrika waren / sind gesprochen.
      Darunter Ernährungswissenschaftler und Ethnienforscher, alles schlaue Leute und dabei auch nicht weltfremd oder abgehoben. Deren Fazit über den größten Teil der afrikanischen Bevölkerung, respektive die männl. : Man kann es abhaken ! Vollständig abhaken !!!
      Ich hab es nicht gesagt, ich zitiere nur Leute, die genug Zeit und Interesse hatten/haben sich die Mentalität der Afrikaner genau anzuschauen.
      Die sagen, da kannst Du noch so viel Geld, Zeit, Aufbauhilfe oder sonstige Unterstützung hinschaffen, es wird einfach nichts. Und das sagen die, obwohl sie in Afrika ihr Geld verdienen und auch ansonsten

      • eine durchaus, für meinen Geschmack zu ausgeprägte Linke Einstellung ihr Eigen nennen. Es sind quasi die Art Leute, die hier einen auf Gutmensch machen.
        So, was bleibt mir da ? Im Geiste hab ich Afrika also abgeschrieben !
        Von mir aus kann dort machen wer und was er will. Es gibt scheinbar Kulturen, die wollen es nicht anders.
        Und falls die in Scharen nach Europa und Deutschland getrieben, gelockt oder sonstwie gezwungen werden, dann sage ich : Zäune und Mauern !

    • So sehr ich Rechtschreibverurteilungen hasse… Aber wenn man schon ´dass´ und ´das´ nicht unterscheiden kann, sollte man keine intelektuellen Empfehlungen geben. Solche Pauschalisierenden sowieso nicht.

  15. Diese Auslegung der Entwicklungen scheint attraktiv bzgl. einer erhofften Friedenslösung. Aber will/werden die angelsächsischen Oligarchen einfach mal so auf die Kontrolle von Eurasien verzichten? Unwahrscheinlich. Sicher, auch ich kann keine imperialen Ambitionen Russland betreffend erkennen. Zu groß ist Russland und zu reich an natürlichen Ressourcen, als auf Raubkriege angewiesen zu sein. Russland benötigt dringend Frieden, Menschen und weniger Rüstung, um ihre gewaltigen Regionen erschließen zu können und hierzu sind eurasischen Projekte wie z. Bsp. die Seidenstrasse, die um weitere Großprojekte, welche infrastrukturell und hinsichtlich Industrialisierung des Kaukasus und Russlands, erweitert werden soll. Ohne Kontrolle durch die Amis?

  16. ….. Ohne die Vormachtstellung des USD und den globalen Raubzügen durch die USA/FED aber könnten sich die USA ihren gigantischen Militärapparat zur Unterwerfung unbotmäßiger Länder nicht leisten. Der Militärisch Industrielle Komplex würde zusammenbrechen. Die USA und GB sind weitestgehend deindustrialisiert und die Finanzindustrie stellt ihr Rückrat dar. Wie wollen sie Lateinamerika unterwerfen. Ausserdem, ein Saulus wird zum Paulus?

  17. Irgendwer muss immer noch noch ne ganz abgehobene Nummer oben drauf setzen. Allmählich wirds peinlich! Da wird der Mainstreampresse vorgeworfen Geschichten zu erfinden, Sprachrohr der USA zu sein und keinen ordentlichen Journalismus zu betreiben. Die alternativen Medien beginnen nun im Konkurrenzkampf den gleichen Mist…nur auf anderer Ebene. Spekulationen…ohne richtige Grundlage.

    • Annette, ja, tendenziell muss man dir recht geben, … aber, dies ist kein Journalistischer Beitrag (es sei denn, man zählt allein Geschriebenes dazu), der Artikel beginnt mit dem Wort : Meinung !
      Das ist doch schon mal ehrlich ! … und wenn vielleicht auch bisserl spinnert, so ist er doch, mal eine ganz andere Sichtweise und allemal ne Überlegung wert – find ich ! :)

  18. Über diesen Artikel kann man einfach nur lachen. Du hast dich nicht besonders gut über Schirinowski informiert. In Russland ist er nur ein Clown, der nicht ernst genommen wird. Der Autor ist ein armseliger Russophob.

  19. Pläne für den totalen Machtausbau hat es schon in jeder Zivilisationsphase gegeben. Natürlich erreichen wir durch Globalisierung langsam den Punkt, an dem es fast schon einfach wird Massen unter einen Hut zu bekommen. Es gibt sowieso genug Anhaltspunkte dafür, dass so ein Plan zumindest ´´irgendwo´´ existiert. Wobei ein Plan aber auch immer gelingen muss, sonst bleibt ein Plan auch nur ein Plan. So oder so muss man aber sagen, dass die oben thematisierte Quelle keinesweg einen ganzen Artikel stützen kann und viel zu unseriös ist. Links,- oder Rechtsextremistische Ideologien eines solchen Mannes zeugen ebenfalls von keiner reflektierenden Gedankenfreiheit. Durchsetzung einer NWO? Vielleicht. Die Chaostheorie spielt immer eine Rolle ;)

  20. Das letzte Mal, dass mir ähnliche Gedanken durch den Kopf gingen, war dieses merkwürdige Putschtheater in der Türkei, in dem offenbar Russen wie Amis involviert waren. Dann die plötzliche Annäherung der Türkei zu Russland und zu Israel, in dem ja 1Million russische Auswanderer leben sollen und das mit dem Extremisten Liebermann einen russischstämmigen Verteidigungsminister hat. Alles bedenkenswert.
    Wenn nun auch noch ein paar der allseits bekannten Verschwörungstheorien stimmen sollten, dann fragt man sich schon, warum die Russen etwa die Hintergründe von 9/11 nicht aufklären, denn die Wahrheit kennen sie gewiss. Oder die Mondlandung, für deren Wahrheitsgehalt mehr dagegen spricht als dafür. Oder die wahren Täter der vielen Terroranschläge aufdecken? Auch das könnten die Russen aufklären, tun es aber nicht. Bleiben noch die atomaren Arsenale, mit denen die Völker eingeschüchtert werden. Auch hier gibt es leise Stimmen, die alles für ein übles Theater halten. Sicher ist auf jeden Fall eines, dass die großen Konzerne und Banken schon lange nicht mehr national sind und die – mehr oder weniger – alle dieselben Eigentümer haben. Das nach außen sichtbare Politpersonal ist halt einfach – Personal, dem vielleicht andere die Drehbücher schreiben und der Welt täglich neue Unterhaltung liefern. Und ich bin vielleicht einer, der dafür bezahlt wird alle vollends verrückt zu machen…, eine etwas spröde und einfältige Fortsetzung des üblichen Abendprogramms….

  21. Hinter den Kulissen sind die alle Freunde aber warum sollte Putin die eu retten? Warum denken die Menschen den sowas?wie kommen sie und Sie eben auch auf diese Idee? Er hat sowas nicht einmal angedeutet …. und warum sollte er die eu retten? Die eu will nicht mal gerettet werden …

    • Ich meine auch, retten wird er sie nicht, wenn, dann nimmt er sie ein !
      Europa ist schon ein bemitleidenswerter Kontinent, polit. p e r m a n e n t unter Dauerbeschuss ! Voll nervig, nie hat man mal seine Ruhe !

  22. Alles wilde Spekulation!

    Dennoch ist es natürlich richtig, dass nur das US-abhängige Europa den USA jeden Willen tut, sonst aber auf dieser Welt jeder gegen jeden steht. Kooperieren mal welche untereinander, dann aber immer mit dem Vorbedacht, wann sie den anderen in den Rücken fallen.

  23. Ich bin bei Russland auch skeptisch. Allerdings muss man bei öffentlichen Äußerungen immer auch Taktik mit einkalkulieren. Wenn Putin von „Partnerschaft mit den USA“ redet, dann will er sie vielleicht rhethorisch einlullen und manipulieren. Es wurde ja offiziell bis Kriegsbeginn oft diplomatische Schönrederei angewendet, während man hinter dem Rücken bereits die Messer wetzte.

    • Na eben drum ! Dieses ganze ums-Maul-schmier-Theater ist doch weltweit Usus. Der Einzige, der da aus der Reihe tanzt, ist der Türke. Das ist sooo witzig, wenn der mal versucht doppeldeutig zu sein, wird er garantiert falsch verstanden, wenn er lospoltert, nimmt ihn Niemand ernst und wenn er die Waffen für sich sprechen lässt, gibts gleich Saures. Erdogans Kampf mit der Diplomaten-Sprache, ein Kuriosum und Satire dazu, Einmalig ! :)

  24. Wenn Sich Leute die Weltpolitik nach Aussagen von einem Schirinowski erklären lassen wollen, ist Ihnen nicht mehr zu helfen.

    Dann können wir auch anfangen Leute zu zitieren die sich Adolf zurück wünschen!

    Ein extrem schlechter Artikel!

  25. also die USA streben meiner Meinung nach eindeutig nach einer globalen WO, die Russen und die Chinesen eine auf Nationalstaaten basierte.
    Die Tatsache, dass der Kerry so oft in Moskau ist zeigt, dass man mittlerweile sich mit den Russen unterhalten muss, wenn es um wichtige geopolitische Themen geht.
    Was die Zusammenarbeit der USA und Ru in der Vergangenheit angeht, z.B. vor den Weltkriegen, ist für mich eindeutig darin zu erklären, daß die beide Seiten gestärkt haben, um die anschließend gegeneinander zu stoßen um somit die Vorherrschaft zu sichern.

  26. Schirinowski spielt. Im Ergebnis koennte es so sein. Dennoch wird Russland immer Ziel bleiben. Und Europa das Schlachtfeld. So wie in allen Jahrhunderten vor. Das Zentrum ist die Flaeche der dummen Deutschen. Auch wie immer. Warum und wer sich mit wem was aufteilt spielt keine Rolle weil das Ergebnis das gleiche ist. Dann gehts gut durchmischt mit garantierter Dummheit auf niedrigstem Niveau von vorn los.