in Politik

Die „Tagesschau“ hat nun einen Kommentar veröffentlicht, der tief blicken lässt: So steht das „Ende der Klima-Kanzlerin“ gleich in der Überschrift eines Beitrags, der kein gutes Haar mehr an Angela Merkel lässt. Die Kanzlerin habe „ihre letzten Chancen nicht genutzt“, so der Kommentar. Die Erfahrung zeigt, dass gerade die öffentlich-rechtlichen Sender oft genug besonders regierungstreu berichten (durch die Auswahl und Darstellung der Themen, wie es in der Regel heißt) und auch entsprechend kommentieren, wenn es deutlichere Gegenpositionen gibt. Insofern ist es bedeutend, dass eine Kommentatorin, hier Angela Ulrich, so stark von der Kanzlerin abrückt. Das Ende kommt näher – oder?

Merkel: Hat die „Klima-Kanzlerin abgedankt“?

Die Klimakanzlerin habe abgedankt, meint der Kommentar beispielsweise, und dies sogar mit „Pauken und Trompeten“. National habe Merkel „schon lange“ abgedankt. Der Kohleausstieg dauere zu lange, die früheren Klimaziele sind nie eingehalten worden, die „Klima-Pakete verhallten fast wirkungslos“. Nun aber habe Merkel die Hoffnungen der „Klima-Jugend“ deutlich enttäuscht. Das neue „Klimaprogramm 2030“ sei ein „mutloses Papier“, ein „Flop“ gar. Die GroKo wolle niemandem weh tun, heißt es. Würde der Benzinpreis wie angekündigt um 3 Cent steigen, täte dies niemandem weh.

Auch sei die Kanzlerin mit dem Projekt der Bepreisung des CO-2-Ausstoßes gescheitert. Sie würde nunmehr zum anstehenden UN-Klimagipfel fast „nackt“ nach New York fliegen. Die Kanzlerin habe damit möglicherweise demonstriert, dass sie mittlerweile zu schwach sei,  um solche Positionen am Ende tatsächlich durchsetzen zu können. Und insofern ist dies demnach ihre letzte Chance gewesen.

In der Tat stand zumindest aus Sicht regierungs- und klimaschutzkritischer Menschen ein härteres Programm zur Debatte. So war befürchtet worden, dass nicht nur „neue Ölheizungen“ wie jetzt beschlossen zum Jahr 2026 verboten würden, sondern ganz konkret und durchgreifend schon jetzt auch etwa Gasheizungen. So waren massivere Einschnitte in die Welt der Verbrennungsmotoren befürchtet worden und teurere Projekte des Staates. Ob Frau Merkel tatsächlich bald den Anschluss verloren haben wird, lesen Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Erstaunlich ist hier gar nichts bzw. die Aussage, Klimachance nicht genutzt, heißt doch nur “ weiter im Rhythmus bzw. noch mehr Abgaben“!
    Die Manipulation geht weiter und wird immer perfider.

  2. stimmt, dass ist kein öffentlicehr Abschuss sondern die öffentliche Erpressung der Merkel…wenn ES nicht weiter macht…geht es ab in den Keller oder es wird was veröffentlich von Dingen die keiner Wissen will.

    ES war nicht falsch geschrieben…lach

  3. Ich finde das obige Foto zu diesem Artikel interessant.
    Mal so ganz ohne Studio-Makeup und dann die Sehschlitze

    Die Person ist fertig. Sie hat ausgedient. Anscheinend haben sich ihre psychischen Probleme nun auch physisch manifestiert.

    So falsch ist damit der Kommentar in der „tagesschau“ gar nicht. Merkel ist ein biologisches Auslaufmodell. Das System braucht dringend Ersatz, damit kein Leerlauf im Zerstörungsprozess entsteht.

    Es gab ja auch schon Artikel in der „Welt“, die das Sterbeglöckchen für die Ära Merkel läuteten. Allein, es fehlt bisher ein Nachfolger – auch hier hat Merkel einen Kahlschlag angerichtet, nur um ihre Herrschaft auszudehnen.

    Wer sich eine Besserung vom Nachfolger erhofft, der ist auf dem falschen Dampfer.