in D/A/CH

Dorothee Bär, Staatsministerin für „Digitalisierung“, sieht Europa als künftigen Weltmarktführer für die neue Technologie der Flugtaxis. Beobachter verdrehen die Augen und wundern sich: Die Staatsministerin verwirrt mit ihren allzu optimistischen Prognosen.

Woher soll Deutschland „Weltmarktführer“ werden?

Die MERKEL-Regierung ist derzeit in schlechter Verfassung, so die Meinung von Beobachtern. Sie verwaltet sich an kleinen Problemen wie den Grenzwerten im Autoverkehr ab. Sie fummelt ein wenig an der Rentendiskussion. Und freut sich über „umgesetzte“ Ziele aus der Koalitionsvereinbarung. Tatsächlich aber steht sie in der Sackgasse. Oder in einem Sackbahnhof. Zukunft ist nirgends sichtbar.

Am Montag zeigte Dorothee Bär der Welt dennoch, wo es lang geht: Der „CityAirbus“ wurde in Ingolstadt vorgestellt. Neben Frau Bär freute sich der Bundesverkehrsminister Scheuer über das deutsche Technik-Comeback. Wir sind wieder wer.

Das Flugtaxi kam allerdings nach einem beeindruckenden Bericht von „Bartels-news.de“ nicht per Flug in der Luft. Es kam auf einem Tieflader angefahren. Aber immerhin dürfen wir es uns schon einmal ansehen. Das Wunderwerk. Frau Bär ist der Meinung, dass es die Zukunft ist, weil?

Der Luftverkehr sich „leichter und sicherer regeln ließe als der Straßenverkehr“. Es gibt schließlich – und zum „Beispiel“, wie sie sagt – „keine Fußgänger und Fahrradfahrer“. Für bodenständige Beobachter wie uns eine neue Erkenntnis.
Mit dem „autonomen Fliegen wird es noch leichter“. Die Sicherheit. Es sei denn, von außen steuerten böse Kräfte ihre Digi-Flugtaxis.
Dennoch: Beobachter sehen auch in solchen Wahn-Projekten immer nur die negativen Seiten, meinen Kritiker. Frau Bär beruhigt: „Hab ich die Möglichkeit, auch zum Beispiel mit einem Flugtaxi durch die Gegend zu können“…. Darin sehe sie ihre Aufgabe. „Visionen auf(zu)zeigen“. Das ist Digitalisierung 2.0 in Deutschland 2019.

Der Flieger wird übrigens e-mobilisiert angetrieben. Kobalt und Lithium werden in den Batterien verbaut. Abgebaut unter katastrophalen ökologischen und sozialen Bedingungen.

Wir sind uns sicher: Die Welt lacht. Laut und lange. Über unsere „Visionen“.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Manchmal habe ich das Gefühl in einem faschistischen( alternativ kommunnistischen)Staat zu leben, genauso abgehoben und weltfremd sind diese Leute. Wirre Visionen basierend auf überwiegend grünroten Spinnereien, die zwischenzeitlich für viele Menschen auch die Religion ersetzt haben. Einige von diesen Spinnerinnen werden immer militanter und fanatischer. Die nächsten Ermächtigungsgesetze sind nicht mehr fern. Erstaunlich wie schnell die Polit Mischpoke demokratische Strukturen eleminiert hat.