in Politik

KRAIBURG, ein Unternehmen, das sich auf das Rundum der Tierhaltung, spezialisiert hat, nimmt vom 25. bis zum 27. März an der Agrar- und Viehzuchtmesse AgroWorld im fernen Usbekistan teil. Die Ex-Sowjetrepublik ist mit mehr als 30 Millionen Einwohnern das größte Land in Zentralasien und weist angesichts der stetig wachsenden Bevölkerung eine große Nachfrage für moderne Produkte und dem Know-How-Transfer aus. Deutschlands Expertise wird unterdessen besonders geschätzt.

Usbekische Medien gehen davon aus, dass gerade der zunächst ominös erscheinende Gummimatten-Hersteller aus Oberbayern die Produktivität der Milchproduktion im Land – sollte die Technologie ankommen – um 25 Prozent erhöhen könnte. Der KRAIBURG setzt sich insbesondere mit den Bedürfnissen der Tierhaltung auseinander, die vor allem im Umgang mit Kühen und der damit einhergehenden Milchproduktion besonders wichtig sind.

Nur unter idealen Bedingungen, wenn sich die Kühe entsprechend „wohlfühlen“, kann eine Produktivitätssteigerung erreicht werden. Wie das Nachrichtenportal UzDaily berichtet, scheinen die Usbeken die Bedeutung solcher Maßnahmen besonders verinnerlicht zu haben. So berichtete das Nachrichtenportal, dass es unausweichlich sei, die Behaglichkeit der Tiere in ihren Milchviehställen zu garantieren.

Seine Produkte stellt das Unternehmen seit Mittwoch in Taschkent aus. KRAIBURG soll eigenen Angaben zufolge einer der führenden Anbieter von Stallbodenbelägen in Deutschland sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Milch tötet. Kein Produkt ist schädlicher für den Menschen.

    Warum sollen wir ein Produkt trinken, dass die Evolution nur dafür vorgebracht hat, ein Kalb innerhalb weniger Monate schnell wachsen zulassen? Das macht keinen Sinn. Da sind Hormone ohne Ende drin (natürliche Hormone die das Kalb zum wachsen braucht und zugeführte Hormone).

    Kalzium können wir auch nicht richtig aufnehmen aus der Milch, da die Milch uns übersäuert und zum Ausgleich der Säure mehr Basen (Mineralien wie Calcium) benötigt werden.

    Calcium steckt genug in grünem Gemüse das viel besser aufgenommen werden kann. Kein MENSCH braucht die Milch eines anderen Tieres.