in Politik

Bereits vor einigen Monaten kam die Meldung auf, dass Söldner der unter dem Namen Blackwater bekannten Firma Academi in der Ukraine auf Seiten der Kiewer Armee kämpfen. Nun brachte auch der deutsche Politik- und Wirtschaftsberater Michael Lüders in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix diesen Vorwurf vor. Dort seien jene 500 Söldner, allesamt top ausgebildet, in Kooperation zwischen der USA und der Ukraine abkommandiert worden.

Der deutsche Politik- und Wirtschaftsberater Michael Lüders hat in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix gesagt, dass die „ukrainische Regierung fest entschlossen“ sei, „die Probleme im Osten des Landes militärisch zu lösen“. Doch es sei zu vermuten, dass Kiew diese Entscheidung „nicht alleine getroffen“ habe. Denn die Regierung verfüge „nicht über die finanziellen Mittel, um einen mittel- oder gar längerfristigen Krieg im Osten des eigenen Landes zu führen“, so Lüders.

Bezüglich der Blackwater-Söldner äußert er konkret:

„Es sollen sich unter anderem auch 500 Söldner der Blackwater-Organisation, die sich mittlerweile umbenannt hat, aber bekannt ist unter diesem Namen, bekannt geworden ist durch die Söldner, die auch in den Irak geschickt worden sind. Etwa 500 also an der Zahl in der Ukraine. Wir haben also nicht nur Russen, die hier auf Seiten der Separatisten kämpfen, sondern auch Söldner auf Seiten der Regierung. Das ist eine gefährliche Entwicklung, eine ungute Entwicklung. Denn es ist ganz klar, dass eine Eskalation nicht ausgeschlossen ist. Und dieser Konflikt kann außer Kontrolle geraten, wenn die russische Seite oder wenn die ukrainische Seite der Meinung ist, sie könnte ganz auf Sieg setzen.“

Die Sicherheitsfirma Blackwater bzw. Academi ist bekannt für ihre höchst geheimen Aufträge in Kriegsgebieten. Sie werden oft verwendet um Kriege nicht staatlich führen zu müssen, sondern auf privater Ebene militärisch aktiv zu werden. Das geschieht meist auf fremden Hoheitsgebiet. Die Vermutung liegt nahe, dass die Einheiten auch in der Ukraine unter Flagge der USA aktiv sind. Immerhin ist die Situation des ukrainischen Militärs desaströs und eine Unterstützung der Separatisten durch die Russische Föderation sehr wahrscheinlich. Die Einheiten sind top ausgebildet und meist Ex-US-Militärs mit hochrangiger Kampferfahrung. Gleichzeitig sind sie selbst und deren Firmenchefetage eng verwoben mit US-Militärkreisen und sogar der Präsidentenadministration.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

22 Kommentare

  1. Unter us-Flagge werden die Academi-Söldner kaum agieren – denn dann wären sie keine Söldner mehr, sondern offizielle Truppen.

    Da man aber zu verlogen ist, seine eigene Kriegsbeteiligung öffentlich zu machen schickt man Söldner Hoheitsabzeichen. Im Grunde so verlogen wie die Lügenpresse.

    Putin nennt seine Academi-Derivate übrigens „Urlauber“.

    Ein nüchterner Mensch würde hier schlicht feststellen, dass in der Ukraine bereits Amis gegen Russen kämpfen – offenbar der feuchte Traum der Wallstreet.

  2. Im dritten Weltkrieg sind wir ja bereits, jetzt fragt sich nur wie lange es noch dauern wird bis er sich auch militärisch vollständig entfalten wird.

  3. Der Mann hat Schneid!

    ….deshalb wird er wohl für lange Zeit zu keinem Interview mehr eingeladen werden.

    Eine sehr gute, differenzierte und logische Analyse der Situation in der Ukraine, der Interessen der USA und der eurasiatischen Geopolitik.

    (Seit wann darf so etwas ausgestrahlt werden?)

  4. Die dürfen immer als erste kämpfen. Deren Scharfschützen schießen auf Protestanten und auf die Polizei, um den Konflikt eskalieren zu lassen. Das war in Jugoslavien so, in Lybien, in Syrien und in den bunten „Revolutionen“. Alles sind organisierte Söldner- und Geheimdienstveranstaltungen.
    Aber die sind nur das Werkzeug, wir sollten den Blick auf die Planer, die Braintrusts und die Leute denken, die das geistig organisieren und warum!

    • Academi (Ex-Blackwater), die mächtigste Armee der Welt, meldet verkauft worden zu sein, ohne weder den Namen des Käufers noch den Verkaufsbetrag anzugeben.
      Laut SouthWeb.org ist es der multinationale Biotechnologiekonzern Monsanto, der der glückliche Empfänger ist
      “Monsanto Buys Blackwater, the largest mercenary army in the world”, SouthWeb, 20. Juli 2013.
      Nach SouthWeb entspricht der Verkauf von Academi dem Eintritt der Bill und Melinda Gates-Stiftung ins Kapital von Monsanto. Von dem Gründer von Microsoft und dem Spekulanten Warren Buffet aufgebaut (die beiden größten Vermögen der Vereinigten Staaten), ist sie die wichtigste „philanthropische“ Stiftung der Welt. Sie lancierte zusammen mit der Rockefeller-Stiftung die Allianz für

      • Die Info, dass Academy (Blackwater) von Monsanto gekauft wurde hat sich als falsch erwiesen:

        http://www.voltairenet.org/article179762.html

        Das heißt aber nicht, dass sich Monsanto nicht regelmäßig dieser Privatarmee bedient. Der Konzern kauft derzeit massenhaft Agrarland in der Ukraine und baut riesige Silos.

        Hat jemand weitere belastbare Infos über Academy-Aktivitäten in der Ukrainet? Die Aussage von Lüders allein ist etwas zu wenig.

  5. Beweise ? zb Tode Blackwater Söldner die gefunden wurden usw , die Beweise liege schon lange vor , nur wurde es bis jetzt nie erwähnt in denn Deutschen Medien , einer der wenigen ehrlichen berichten bis jetzt andere Medien Plattformen haben schon lange darüber berichtet.

  6. In der Tat habe ich auch noch nie Berichte oder Artikel gesehen die eindeutig russische Soldaten oder Blackwater – Academi Söldner nachwiesen.

    Also keine Artikel die sagen das es nachgewiesen sei, aber selber nichts, außer Schreibkunst, nachweisen.

    Links wären nett, danke.

    • es geht nicht wer auf welche seite kämpft!!! ES GEHT UM DIE GROSE LÜGEREI VON DEN WESTLICHE REGIERUNGEN! AGENTEN;MILLITERBERATER;UND SOL DATEN AUS WESTLÄNDER KÄMPFEN FÜR DIE NAZI REGIERUNG IN KIJEV! OFFIZIEL IST ES NUR RUSSISCHE PROPAGANDA ! WIE LANGE WOLLEN SIE UNS NOCH VERARSCHEN?IM MARIUPOL SPRECHEN SOLDATEN ENGLISCH? PEINLICH;PEINLICH!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. Eine top Analyse des Herrn Lüders. Ich würde mir wünschen das die europäischen Politiker ähnlich intelligent wären. Wir Europäer haben nicht viel Bodenschätze. Wenn sich also ein Bündnis ankündigt das Herr Lüders beschreibt wäre das für Europa sehr schlecht und im Grunde der Kausalbeweis das die US-Aktionen in Wahrheit gegen Europa inklusive Russlands als Teil Europas gerichtet sind. Was letztendlich schon die Auswirkungen der Sanktionen beweisen. Der feuchte Traum der Wallstreet und der City soso!!! Wenn die Russen also ein paar der feuchten Träumer in ihr eigenes Schachspiel involvieren würden, wäre das gut für die Welt!!! Siehe Blackwater und die ukrainische Armee wurde von ein paar russischen Söldnern und Ostukrainern besiegt.

  8. Danke für die Links, das hilft mir weiter. =)

    Für diejenigen die lediglich Minus für meine Frage übrig hatten, ich verzeihe euch und habe euch dennoch lieb.

Webmentions

  • Email From US Special Forces Veteran; 500 US Blackwater Mercenaries in Ukraine? US Backs Ukrainian Neo-Nazis | Dr. Ghulam Mohey-ud-din, PhD 26. Januar 2015

    […] consider this German news story from January 23, 2015: 500 US Blackwater Mercenaries in Ukraine German political and business consultant Michael Lüders in an interview with the TV channel […]