Das undurchsichtige Stasi-Geflecht der Linken

So lautet der Titel eines „Welt“-Artikels vom 20.11.2014. Bereits damals begann die „Diskussion“ in der Partei der Linken darüber, ob die, DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht. Die „Welt“ berichtete schon 2014, dass die Ex-SED-Partei ihr Firmenvermögen einem Ex-Stasi-Netzwerk anvertraut. Mittendrin: Bodo Ramelow, der sich gerne wieder als Ministerpräsident Thüringens sieht und der höchstpersönlich von der (DDR-)Bundeskanzlerin protegiert wird.

Die „Welt“ schrieb weiter, „die Linke wird den Geruch der Diktaturpartei nicht los“. Die Partei habe alte Kader, die früher wichtige Räder im Getriebe des Regimes waren, erneut für ihre Sache eingespannt. Das Firmenvermögen der Linken werde von ehemaligen „hochkarätigen“ Stasi-Mitarbeitern verwaltet. Bis heute würden gleich mehrere Agenten die Strippen ziehen, die einst mit Tricksen und Tarnen geschult waren und ihre Mitbürger in arge Bedrängnis brachten, heißt es weiter.

Bodo Ramelow, abgesetzter Ministerpräsident Thüringens, war in das Netzwerk eingebunden, schreibt die „Welt“. Viel wahrscheinlicher ist, dass Ramelow noch immer in dieses Netzwerk eingebunden ist und dass das alte Stasi-Netzwerk noch genauso die Strippen zieht, wie einst in der DDR. Die Schirmherrin dieses Stasi-Netzwerkes, das hinter den Kulissen noch genauso aktiv sein dürfte, ist Angela Merkel, ehemalige FDJ-Funktionärin und mutmaßliche „IM Erika“.

In seinem letzten Video hat der Investigativ-Journalist Oliver Janich die Illuminaten-Freimaurer-Verbindung Ramelows herausgearbeitet sowie dessen und Angela Merkels Verbindungen zu der selben Loge. Die Interessen, die in Thüringen von dieser Loge vertreten werden sollen, sind offenbar weitaus tiefgehender, als vermutet. Daher die heftige Reaktion Merkels, als FDP-Kemmerich überraschend zum Ministerpräsidenten gewählte wurde. Merkel arbeitet dieser Theorie nach offenbar ebenfalls für diese Loge, um deren Interessen an der BRD durchzusetzen und zu wahren.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht vom 10. Februar 2020: https://www.watergate.tv/thueringen-einheitspartei-linkecduspdfdpgruene-gegen-die-nazi-afd/