in D/A/CH

Die wöchentlichen Umfragen im Bund sind für die großen Parteien niederschmetternd. In der jüngsten Umfrage von Forsa für RTL sowie n-tv zementiert sich das Problem der GroKo-Parteien. Sie verlieren nicht nur Zustimmung, sondern auch die Gewissheit, bei einer nächsten Bundestagswahl die Mehrheit zu stellen. Es sieht dramatisch aus.

SPD gewinnt – 1 Prozentpunkt

Die SPD hat dabei im Vergleich zur Vorwoche sogar zugelegt. Die Partei gewinnt 1 Prozentpunkt und kommt nunmehr auf 16 %. Das ist weiterhin nur knapp über den Allzeittiefs. Je länger die SPD auf diesem Niveau stagniert, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie aus dem Loch bis zur nächsten Bundestagswahl nicht hinauskommt. Bei der Bundestagswahl 2017 kam die SPD auf 20,5 % und erzielte damit das schlechteste Bundestagswahlergebnis ihrer Geschichte.

Die Union kam in der Umfrage auf 29 % und bleibt damit anders als in der Vorwoche wieder unter der Marke von 30 %. Diese Marke galt in früheren Jahrzehnten als Unterscheidungsmerkmal zur Volkspartei. Die FDP käme der jüngsten Erhebung nach auf nur 8 %. Die Linke erzielt etwas mehr als in der Vorwoche und kann 9 % für sich verbuchen. Die AfD landet bei 13 %. Die Grünen wiederum verlieren 1 Prozentpunkt und laufen bei 19 % ein.

Demgegenüber erwartet das Forschungsinstitut, dass die Europawahl „nicht den aktuellen Wahlabsichten bei einer Bundestagswahl entsprechen“ würde. Die niedrigere Wahlbeteiligung etwa würde das Ergebnis verzerren. Zudem seien die Spitzenkandidaten weitgehend unbekannt und es gäbe zudem noch Kommunalwahlen in zehn Bundesländern.

Auf Bundesebene bedeutet dieses Umfrageergebnis indes, dass die Union mit der SPD auf nur noch 45 % käme. Dies reicht weder absolut noch bei der Verteilung der Mandate für eine neue gemeinsame Regierung. Insofern könnte die Union allenfalls mit den Grünen – allein – regieren. Das Interesse der SPD an einer vorgezogenen Neuwahl dürfte gering sein.

Also wird es zum Debakel für die SPD kommen. Alles zur EU-Wahl und den passenden Hintergründen finden Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Erika Böhme Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar