Das Baerbock-Problem in Umfragen weitet sich aus

Die Euphorie um die Partei der Grünen scheint sich derzeit zumindest laufenden Umfragen nach zu reduzieren. Die jüngste Umfrage des RTL/N-tv-Trendbarometers jedenfalls zeigt, dass die Union den laufenden Vorsprung vor der Partei der Grünen deutlich ausgebaut hat. Demnach käme die Union nun auf einen Vorsprung von 5 Prozentpunkten.

CDU/CSU mit 27 %

Die Union käme auf 27 %. Die Grünen könnten nach dieser Umfrage lediglich mit 22 % Zustimmung rechnen. Allerdings finden die Bundestagswahlen erst im September statt. Dennoch: Die Union musste zwischenzeitlich in den vergangenen Wochen nach der Nominierung von Armin Laschet zum Spitzenkandidaten und der Nominierung von Annalena Baerbock zur Spitzenkandidatin der Grünen um die mögliche Führung zittern.

Nun stellt sich das aktuelle Bild wie folgt dar: Die Union käme auf 27 %. Die Grünen können mit 22 % immer noch 8 Punkte Vorsprung vor der SPD verbuchen, die auf 14 % käme. Die FDP rangiert auf demselben Niveau wie die SPD und kommt demnach auf 14 %. Die Linke könnte derzeit mit lediglich 6 % rechnen, nachdem sie bei der letzten Bundestagswahl 9,2 % auf sich vereinen konnte. Die AfD könnte 9 % erreichen.

Damit ist derzeit eine grün-rot-rote Mehrheit nach der kommenden Bundestagswahl weitgehend ausgeschlossen bzw. kaum denkbar. Die wahrscheinlichsten Varianten wären eine schwarz-grüne Regierungsbildung oder eine schwarz-rot-gelbe Koalition. Die oftmals formulierte Alternative schwarz-grün-gelb würde nach diese Zahlen nicht benötigt. Denkbar ist zudem eine Regierung von Grünen, FDP und SPD, die sogenannte „Ampel“.

Politisch am wahrscheinlichsten ist derzeit offenbar, dass die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock den Sprung in das Kanzleramt nach den vorliegenden Werten verpassen würde – wenn sich die Stimmung nicht ändert.

Das Baerbock NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Baerbock am 22.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Baerbock!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 22.06. über Baerbock! Jetzt HIER klicken!