in D/A/CH

Das sieht nach einem kräftigen Wahlgeschenk aus. Die Grünen wollen nun Kinder wählen lassen. Bislang trifft es nur die Grünen im Bundesland Sachsen-Anhalt. Aber immerhin. Die Forderung ist spektakulär, denn bei Kommunalwahlen wie auch bei Landtagswahlen sollen die Kinder ab dem Alter von 14 Jahren an die Urnen dürfen. Dies dürfte vor allem das Wahlergebnis der Grünen betreffen. Positiv. Aktuell sind die Grünen noch nicht sicher im nächsten Landtag.

Grüne kämpfen um Wiedereinzug

Die Grünen haben den jüngsten Umfragen zufolge ungefähr 5 %. Erlauben sie nun einer Wahlgruppe zu wählen, dann dürfte sich der Anteil der Stimmen exakt bei dieser Gruppe erhöhen. Der Wahrscheinlichkeit nach jedenfalls. Derzeit müssen die Grünen darum kämpfen wie selten zuvor. Denn noch sind sie sogar in einer Regierung. Zusammen mit der SPD und der CDU. Alle Parteien zusammen kommen ohnehin lediglich auf einen Stimmenanteil in Höhe von gut 45,5 %. Gehen jetzt angesichts des bundespolitischen Umfragedesasters für die SPD und die CDU die Stimmen weiter flöten, wird diese Regierung sang- und klanglos abgewählt.

Die AfD hat einen Anteil in Höhe von 24,3 %. Möglicherweise kann sie in der kommenden Legislaturperiode sogar stärkste Fraktion werden. Angesichts solcher Aussichten ist rein technisch der grüne Vorstoß verständlich. Weniger allerdings inhaltlich. Denn die „Teilhabe am demokratischen Prozess“ ist zwar eine nette Geste, allerdings ist das Argument der „Teilhabe“ reichlich hergesucht. Denn 14jährigen fehlt schlicht eine wichtige Eigenschaft: Sie sind noch nicht volljährig. Und damit können sie schon in anderen Entscheidungsprozessen die Entscheidung nicht selbst treffen. Wie sollten sie dann Entscheidungen mit Folgewirkungen für andere treffen und treffen dürfen?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

31 Kommentare

  1. Die Grünen wissen doch ganz genau, das man nicht über die 5% Hürde kommt, dass ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Schon bei den letzten Wahlen, wurden in Altenheimen die Wahlscheine im Büro der Anstaltsleitung ausgefüllt.Man nennt das Betrug, wenn man für Unmündige votiert.Zum überwiegenden Teil wurde dort für Demenz Kranke, nach den Vorstellungen dort tätiger Personen, abgestimmt. Wie viele Personen wird das wohl in Deutschland betroffen haben ? Für solche Menschen, sollten die Angehörigen entscheiden und nicht der Chef der Anstalt.

    • scheinst dich ja nur auf sachsen zu beziehen mit deinen 5%, im übrigen sind nicht nur die grünen für das kommunale wahlrecht und auch nicht erst seit heute. darüber wird schon lange debattiert.

  2. Ist doch klar, man will eben hoch hinaus. Es werden doch schon die Kleinsten im Kindergarten und später in der Schule indoktriniert.
    Nur aus diesem Grund sollen die wählen, denn bis 18 könnten sie ja dahinterkommen, wie verdorben diese Grünen sind.

  3. Es ist unglaublich, mit welchen Gesetzesbrüchen sich die Grünen den Fressnapf erhalten wollen! Dabei ist ihr Verhalten im Bundestag ja mehr als merkwürdig, von Anstand gar nicht zu reden, wenn die Roth sich wegdreht, wenn Mitglieder anderer Fraktionen sprechen!

  4. Die Grünen schon wieder! erst sind die für das Kinderpimpern, tun es tausendfach selber, und als Belohnung dürfen Kinder nun Wählen? lol.

    • Genau, pimpern muss sich wieder lohnen! Demokratie wird eh überbewertet. Aber wenn wir schon bei gruppenbezogenem Wahlrecht sind. Wie wärs mit Wahlrecht nur für Akademiker (der Rest ist eh zu doof für Politik) oder Leute mit einem Lohnsteuersatz ab 40% (Warum sollen Leute über Steuergelder entscheiden, die kaum welche zahlen?).

  5. Die Kinder lernen doch bei den GRÜNEN wie man einen Puff für alle organisiert und wie man mit einem Dildo umgehen sollte, also warum sollen die Kinder nicht aus Dankbarkeit grüne Pädophile wählen dürfen. Die haben doch in jedem Fall sehr viel für Kinder übrig.

  6. wie bescheuert müssen die grünen sein wenn mein kind wählen dürfte mit 14 würde ich meiner tochter oder sohn schon sagen was sie wählen soll ich würde ihr erkären was für ein dreckspack die grünen sind und das sie deutschland mit zerstören das wenn sie wählen dürfte dann nur AFD auserdem sind 14 jährige kinder nicht volljährig den grünen geht der arsch auf grundeis das pak muss weg genauso wie die anderen altparteien

  7. Das ist nur folgerichtig. Wenn das Heiratsalter auf 14 Jahre heruntergesetzt wird (später noch auf schariakonforme 9 Jahre?) warum sollen die dann nicht wählen dürfen?

  8. Das zeigt nur eins: Die Verzweiflung im Lager der (noch) „etablierten“ Parteien…die sind so weit abgehoben und vom Erarbeiten sinnvoller Lösungen bestehender Probleme so überfordert, dass die sich NUR noch um DIE NÄCHSTE Wahl und wie man die meisten Stimmen kriegt, kümmern. Ich möchte außerdem nicht wissen, wie viel Wahlbetrug eh schon betrieben wird. Wenn man den Leuten „aufs Maul“ schaut, dann ist die durchschnittliche Meinung eine ganz andere, als es die meisten Wahlergebnisse dann widerspiegeln. Ich möchte auch nicht wissen, wie viele Politiker selber ganz anders denken, als sie nach Außen in die Welt posaunen. Ich fürchte nur, Filz und Staub sind so dicht, dass nichts mehr hilft, bis das natürliche Ende des Systems kommt.

    • Doch der Sturm des Widerstandes wird heute anders als in der DDR. Im zukünftigen Widerstand geht es um die Rettung des deutschen Volkes und des deutschen Landes. Es geht nicht nur darum, ein Staatssystem zu kippen, sondern das gesamtherrschende System zu beseitigen. Damit ist es nicht mehr nur die Aufgabe der Deutschen, sondern es ist die Aufgabe jedes Europäers, der weiterhin in seinem Land frei und nach seinen Sitten, Bräuchen, Kultur und Religion leben möchte. Der Widerstand gegen das herrschende System muß also auch international erfolgen.

  9. Ja, genau! Kinder an die Macht! Irgend ein Schwachkopf aus dem Ruhrpott hat’s schon vor Jahrzehnten gefordert per Liedabsonderung. Aber habt ihr mal geschaut, wie es auf einem durchschnittlichen Spielplatz zu geht?! Da sehe ich eher lauter Trumps und Putins, aber keine Persönchen ala „Denn sie berechnen nicht was sie tun“…ich lach mich schlapp. Dann setzen die Grünen das womöglich durch, und dann haben wir aufgrund einer vorübergehenden Krise aus reinem Egoismus einer überholten Partei, dieses Gesetz für alle Zeit und mit aller Konsequenz an der Waffel…DANKE, Ihr Torfköpfe! Würdet ihr euren Job gescheit machen, wäre es nicht so weit gekommen…Aber das Volk ist ja doof, nicht wahr?! Zu dumm zum richtig wählen…

  10. Die Roth braucht unbedingt mehr mal hintereinander LIEBE! Aber nicht vom Deutschen. Sie redet im Bundestag nur geistigen Dünnsch…..!
    Und findet das auch noch gerechtfertigt. Solche Bätschi Bratzen bekommen unser sauer verdientes Geld. Kinder Wählen lassen. Na klar, es kommen doch jetzt genug in unser Land. Altenpflege mit Asylanten, na klar. Oma wird sich freuen, wenn sie auch von denen angefasst wird. Armee mit Asylanten, na klar. Dann werden wir noch schneller ausgelöscht. Die können da oben wirklich nicht 1+1 zusammen zählen! WEITER SO POLITIKER.

  11. Wenn Kinder offenbar so erwachsen sind, dass sie über die Zukunft des Landes mitentscheiden sollen, dann muss die Volljährigkeit auf 14 herabgesetzt werden, ebenfalls der Erwerb des Führerscheins sowie die Geschäftsfähigkeit. Dann können wir die 14jährigen auch schon ins selbständige Leben schicken. Dann aber bitte Eltern von der Haftung befreien. Wer erwartet eigentlich von den Grünen noch IRGENDWAS sinnvolles? So verzweifelt ist man also schon im Kampf gegen die AfD? Migranten wollen sie doch auch wählen lassen, auch wenn diese kein Deutsch verstehen und schon gar nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Man greift ja nach dem Strohhalm und die Flüchtlingsorganisationen können den Leuten dann ja zeigen, wo sie ihr Kreuz machen müssen.

  12. Super, bei so viel Verrücktheit fehlen mir die Worte, aber es passt!
    Sexualaufklärung in der Kita, Kinder kriegen Kinder und (fast)alle werden Sozialhilfe – Empfänger.
    Unsere Zukunft🤔

  13. “ … Bekanntmachung Nr. 01092018
    der Verfassunggebenden Versammlung für Deutschland vom 08. September 2018
    Die Teilnehmer der völkerrechtlichen Verfassunggebenden Versammlung für Deutschland stehen für die
    Dauer der Versammlung unter dem Schutz der Bundesrepublik Deutschland, welche sich diesem höheren
    Recht anerkennend verpflichtet hat. Sie erklärt ihre Verpflichtung ius cogens mit den Artikeln 25 und 146
    Grundgesetz, sowie der UN-Charta (UN-Zivilpakt / UN-Sozialpakt) zum Selbstbestimmungsrecht der Völker
    – Artikel 1 – (1-3) und aufgrund Urteil des Bundesverfassungsgerichts BverfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober
    1951, II. Senat, Leitsatz 21 und 21 a und c, Leitsatz 27 und 29. ius cogens erklärt hat. …“

    • Für welchen Geheimdienst verzapfen Sie diesen Stuss? – Glauben Sie im Ernst, dass Ihnen aufgeklärte Deutsche auf den Leim gehen? Wir haben die sehr gute gültige Verfassung von 1871, die allerdings überarbeitet werden muss. – Ihr Ziel ist es die Bismarckschen Errungenschaften zu beseitigen. Das geht aber nicht, ohne vorher abgeschlossenen Friedensvertrag zum WK I, der uns von den Alliierten seither vorenthalten wird.

      • Die Verfassunggebende Versammlung vernichtet keine Rechte, sie ist das Recht der Rechteträger schlechthin. Vernichtet werden immer nur sogenannte staatliche Institutionen ohne irgendwelche Rechte überhaupt. Der Mensch ist der natürliche Träger aller Rechte. Also nicht in den Staatswesen und anderen Konstrukten liegen die Rechte, sondern allesamt bei den Rechteinhabern. Ohne Rechteträger kann nichts festgelegt werden. Nur Menschen als Rechteträger können Staaten bilden. Das Bewußtsein der Menschen wird wachsen und dann brauchen wir selbst keine Staaten mehr. Jetzt gehen wir den ersten vor dem zweiten Schritt! Seit 11.10.2015 ist die Verammlung im rechtswirksamen Stand ausgerufen! Nur Lüge und Unwissenheit verdreht und unterschlägt!