in D/A/CH

Merkel schwört die Deutschen auf eine längere Krise ein und mahnt zur Geduld. Wie schon zu Beginn des Jahres 2012 warnt sie uns vor einem schwierigen Jahr.

Das Jahr 2012 war natürlich nicht für alle Mitbürger schwierig. Private Vermögen sind gestiegen und Aktionäre haben, gemessen am DAX, knapp 30% verdient. Selbst der Athener Aktienmarkt warf über 21% Rendite an seine Aktionäre ab. Noch besser war der mit Steuergeldern gestützte griechische Anleihenmarkt; Hedgefonds und Privatinvestoren konnten über 50% Rendite kassieren. Wenn Merkel sagt, die Krise ist noch nicht vorbei, dann gibt sie ihr eigenes persönliches Versagen zu. Sieben Jahre Merkel haben uns mehr geschadet als genützt!

Wie lange schaut das total verdummte deutsche Wahlvolk diesem Lügenpack eigentlich noch zu? Ich schreibe das so drastisch, weil es so drastisch ist. Alles was Merkel bisher nicht wollte, das kam: Eurobonds, Transferunion, Bankenunion und eine Zentralbank, die mehr Macht als der Bundestag hat. All das wollte doch auch der deutsche Michel nicht, oder? Nun hat er es und weil er sich nicht wehrt sondern ignorant seiner tausendjährigen Femdom zujubelt, muss er die Suppe jetzt auslöffeln.

2013 wird ein tolles Jahr! Es wird gewählt und Merkel bekommt ihre Abrechnung. Wo sind die Personen, die 2010 andere Wege zur Lösung der Krise vorgeschlagen haben? Wie war das noch mal mit dieser „geordneten Insolvenz“ oder mit einem Euroaustritt spezieller Staaten? Unter Merkel werden immer nur die Banken gerettet und sie besitzt sogar noch die Frechheit, öffentlich zu sagen, dass dieses Spiel noch lange nicht vorbei sein wird. In 2013 hat jeder Bürger die Pflicht, die täglich auf uns einprasselnde Propaganda zu hinterfragen! Diktatorische Versager- und Lügenpolitik darf es in einer Demokratie nicht geben. Das ist zumindest mein Verständnis von Demokratie.

Verlasst euch nicht auf die Medien, denn die müssen das schreiben, was die Blockpartei vorgibt. Wir müssen uns in 2013 auch von den ganzen verlogenen Dogmen lösen. Der Euro ist weder Garant noch Grund für Frieden in Europa. Deutschland hat auch nicht vom Euro profitiert – es war die Exportwirtschaft, die profitiert hat. Importeure legen durch den Euro stark drauf und ratet mal, wer der größte Importeur ist? Der Verbraucher! Wir müssen uns von den verlogenen Ideologien lösen und Alternativen zulassen. Bei den anstehenden Wahlen setze ich sehr viel auf die Freien Wähler, Piraten und die Linke, möchte mich aber noch nicht festlegen. Mit dem krankhaften Links/Rechts-Denken kann ich nur wenig anfangen. Ich wähle Inhalte und nicht Ideologien.

Ich wünsche euch allen alles Gute für das Jahr 2013! Benutzt euer Gehirn und hinterfragt den tagtäglichen Wahnsinn, der um euch herum geschieht. Wehrt euch und erhebt eure Stimme: Geht auf Demos, zeichnet Petitionen und lasst euch nicht alles gefallen. Wir sind die Verarschten und Beraubten; es ist unser gottverdammtes Recht uns gegen das Lügenpack und die Einheitspartei zu wehren.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar