in D/A/CH

Nichts, aber auch gar nichts rechtfertigt die Entführung von OSZE-Mitarbeitern in Slawjansk. Aber die Informationen, die SPON und andere deutsche Medien bringen, sind unvollständig bis falsch.

Es handelt sich nämlich nicht um normale OSZE-Beobachter unter internationalem Mandat. Vielmehr geht es um Militärbeobachter unter Führung der Bundeswehr, die bilateral (in Absprache mit der Ukraine) entsandt wurden.

Dies sage nicht ich, sondern die OSZE sslbst. Hier ein Tweet

Noch interessanter ist ein Interview, das der ORF mit dem OSZE-Mitarbeiter Neukirch geführt hat. Der Link steht hier.

Wer das Gespräch hört, wird den deutschen Medien nicht mehr trauen. Auch die Bundesregierung erscheint plötzlich in einem anderen Licht, Frau Von der Leyen… – Mehr zum Thema hier, bei “Wiesaussieht”

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Sowohl das Video mit dem OSZE Mann als auch die Mitteilung auf der OSZE Webseite sind heute wieder gelöscht worden.