in D/A/CH

Wenn ein Flughafen wie der in Berlin gebaut wird, kann das Ausmaß der Fehler sich analog zur Größe des Projektes enorm sein. Ein neuer Fehler jedoch lässt die Frage aufscheinen, welcher Dilettantismus dort wohl regiert. Denn die Berliner Planer orientieren sich bei ihren Projekten offenbar ohne Not an den falschen Daten bzw. falschen Daten. Nun wurden die erwarteten Kosten für das zweite Terminal plötzlich als doppelt so hoch wie kalkuliert entlarvt. Unglaublich.

Kosten explodieren

Hintergrund dieser Kostenentwicklung ist die zu niedrige Kostenschätzung für ein weiteres Terminal, dass dort in erster Linie „Billigflieger“ abheben sollten. Der Bau wurde mit einem Kostenvolumen von 100 Millionen Euro taxiert. Nun allerdings soll er insgesamt 200 Millionen Euro kosten. Die Unternehmensberatungsgesellschaft PwC (Pricewaterhouse Coopers) nun hat festgestellt, dass die „realistischen Kosten“ gar nicht geschätzt werden konnten. Es fehlten „grundlegende Daten“.

Beispiele finden sich zuhauf: So ist die angenommene Zahl von Passagieren, die dort verarbeitet werden sollen, nicht festgeschrieben worden. Da stellt sich direkt die Frage, wie die Schätzung dann zu realistischen Ergebnissen kommen soll – meinen Kritiker. So ließen sich die Sicherheitskontrollen hinsichtlich des benötigten Umfangs nicht abschätzen. Wie der Terminal innen gestaltet sein sollte, blieb gleichfalls offen. Umgekehrt gelten sogenannte Erweiterungen als kostentreibend. Erweiterungen sind allerdings lediglich eine nettere Umschreibung dafür, dass entweder teils vollkommen neue Funktionen geplant wurden bzw. andere Funktionen im Nachhinein aufgenommen werden mussten.

Wer keine Zahlen und Anforderungen hat, kann nicht planen – oder?
Der Flughafen soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen. Dass dies gelingt, halten Beobachter für zweifelhaft. Insgesamt sind seit 2011 gleich sechs Eröffnungstermine nicht eingehalten worden. Wenn die jüngsten technischen Probleme beim Brandschutz nicht behoben werden, dürften sich weitere Verzögerungen einstellen. Es gibt sogar „Experten“, die hinter vorgehaltener Hand davon ausgehen, der BER würde nie eröffnen. Das sind aktuell lediglich nur Gerüchte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar