in D/A/CH

Ursula von der Leyen steht mit der Bundeswehr unter starker Kritik. Wenn die jüngsten Berichte stimmen, zu Recht, wie sich erneut zeigt. Denn der Bundeswehr fehlten „Fachkräfte“ heißt es einerseits. Auf der anderen Seite werden dazu auch „Küchenhilfen“ gezählt, die offenbar nicht zur Verfügung stehen. Deshalb wäre die Bundeswehr auf Plastikgeschirr ausgewichen, heißt es.

257 Küchen haben zu wenig Küchenhilfen

Gleich 257 Küchen der Bundeswehr sollen zu wenig oder keine Küchenhilfen haben. Dabei, so die „Welt“, würden pro Jahr gut 20 Millionen Mahlzeiten ausgegeben. Die wiederum müssen auf Geschirr dargereicht werden. So jedenfalls denken die meisten Menschen wohl – in der Bundeswehr hat man auf ziviles Personal gesetzt, das dieses Geschirr reinigen könne. Ein typischer Fall von „Denkste“?

Die Zivilisten würden zu oft wegen Krankheit oder Urlaub zu Hause bleiben, heißt es. Offene Stellen würden zudem kaum „nachbesetzt“ werden können. Deshalb ist die Truppe in Mayen jetzt – wie wohl auch in Büchel – auf Plastikgeschirr, Wegwerfgeschirr, umgestiegen. Mittlerweile, so wird berichtet, sei wieder normales Geschirr im Einsatz.

Dafür müssen fünf andere Küchen auf die Wegwerfeinheiten zurückgreifen, so der Bericht. Hier allerdings mangele es nicht an Personal, sondern die Küchen selbst müssten repariert oder sogar saniert werden.

In Mayen dauerte die Leidenszeit für die Umwelt übrigens 15 Wochen. In Büchel seien die Plastikeinheiten nur drei Wochen lang zum Einsatz gekommen, fährt der Sprecher des „Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen“ für die Bundeswehr fort.

Die EU bekämpft Plastikmüll derzeit mit verschiedenen Konzepten zum Verbot von Einweggeschirr und Strohhalmen. Es ist interessant zu sehen, wie die Bundeswehr bei weiteren Notständen, die sich aufgrund des Personalmangels abzeichnen sollten, darauf reagieren wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar