in Politik

Der Negativzins in Deutschland wird immer mehr Menschen betreffen. Weit über hundert Geschäftsbanken berechnen bereits Negativzinsen oder Strafzinsen, wie es bereits heißt. Eine der Grundlagen dafür ist die Politik der EZB, der Europäischen Zentralbank. Die ist für die Geldpolitik verantwortlich, also dafür, die Geldmenge zu steuern. Die Geldmenge wiederum hängt wesentlich am Zins. Je niedriger der Zins ist, desto größer ist in der Regel die Kreditnachfrage. Kredite wiederum gelten als Geld, weil das Darlehen einem Konto gutgeschrieben wird, von dem die Bankkunden dann beispielsweise einfach per EC-Karte überweisen können. Nun griff die EZB ein, um zumindest den Banken zu helfen.

Banken erhalten Freibetrag

Banken selbst müssen für deren Einlagen bei der EZB einen Negativzins zahlen. Bis September 2019 waren dies -0,4 %. Danach wurden es -0,5 %. Die Banken müssten also an sich mehr Strafgebühren zahlen. Tatsächlich überwiesen sie für das Jahr 2019 gut 2,4 Milliarden Euro Negativzinsen. Ohne einen Freibetrag, der neu eingeführt wurde, wären es allerdings bereits 2,6 Milliarden Euro gewesen.

Die EZB hatte mehr als ein Drittel der sogenannten Überschussliquidität der Banken von den Negativzinsen befreit, so meldete jetzt die „Wirtschaftswoche“. Dies ist wiederum ein Geschenk an die Geschäftsbanken, das diese nicht an ihre Kunden weitergereicht haben. Schon jetzt erreicht die Belastung immer mehr – auch private – Bankkunden.

Die Negativzinsen werden wie erwartet zum Instrument der EZB und der Regierungen, um nach und nach die Haushalte zu enteignen. Das Vermögen leidet unter der wachsenden Geldmenge, weil die Inflationsrate selbst offiziell auf mehr als 1 % angewachsen ist. Gepaart mit Negativzinsen ist die reale Verzinsung in Deutschland in etwa bei -1,5 % angekommen. Dies ist der Betrag, den Sie allein am Geldmarkt aktuell verlieren. Doch auch die Rentenkassen, die (Kranken-)versicherungen und Pensionskassen verdienen immer geringere Überschüsse für ihre Versicherten und Mitglieder. Die Spirale der Enteignung allerdings ist in Deutschland aktuell erst am Anfang. Das Gold- und das Bargeldverbot rücken immer näher. Lesen Sie mehr dazu hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar