in Politik

Der Faschismus ist nach 70 Jahren zurück in Odessa. Pro-EU-Faschisten haben viele Menschen getötet. Im Gewerkschaftshaus sind 38 Menschen lebendig verbrannt, 15 Menschen erstickt, 8 Menschen in den Tod gesprungen, etwa 20 Menschen wurden erschlagen. Gemerkt? Bei uns heissen Menschen „Menschen“ und Faschisten „Faschisten“.

mit Nachtrag von s. u.

Hartmut Beyerl – Der Rechte Sektor wurde gestern mit Bussen nach Odessa gekarrt. Das Gewerkschaftsgebäude voller Menschen wurde belagert und dann in Brand gesetzt. Doch es war nicht nur die bezahlte SA der EU-NATO, auch ganz gewöhnlicher Mob, aufgestachelt durch die antirussiche Hetze, die seit Monaten anhält.

ARD verniedlicht Gräueltaten

In der ARD-Tagesschau waren das „Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der Kiewer Zentralregierung und pro-russischen Separatisten“. Dort wurde das Gebäude nicht durch Benzinbomben des Mobs in Brand gesetzt, nein, irgendwie ist ein Brand „bei Kämpfen zwischen pro-russischen Kräften und ukrainischen Regierungsanhängern in einem Gewerkschaftsgebäude ausgebrochen.“ Während jedermann im Internet die Bilder der verschmorten Leichen sehen kann – Menschen die bei lebendigem Leibe verbrannt wurden – lügt die ARD:

„Einige Menschen seien vom Rauch erstickt worden, andere seien aus dem Fenster gesprungen und dadurch gestorben.“ Und zitiert die Polizei der Putschisten: Das Feuer sei auf „kriminelle Brandstiftung“ zurückzuführen.

Die Fakten

Ich habe Samstag Nacht getan was jeder deutsche Journalist tun konnte, die Meldungen aus Odessa verfolgt. Auch die der Täter. Auch die der ausländischen Sender, wie z. B. von Al Jazeera. Alle bringen Bilder und den Ablauf. Nur die deutschen Medien lügen oder schweigen tot. Sie reden von „Hausbrand“ in Odessa. Ich betone, die Konzern- und Staatsmedien haben alle Möglichkeiten, belastbare Informationen zu besorgen, doch die passen nicht ins verordnete Propaganda-Bild.

Allein aus den bekannt gewordenen, verifizierbaren Informationen ergibt sich ein Bild der unfassbaren Menschenverachtung. Ein Zeltlager des „Anti-Maidan“ auf dem Kulikovo Pole wurde vom Rechten Sektor überfallen. Viele Opfer retteten sich ins Gewerkschaftsgebäude. Das Gebäude wurde dann von den Faschisten belagert und vorsätzlich mit Molotowcocktails angezündet. Motiowcocktails müssen vorbereitet werden. Sie gibt es nicht spontan. Menschen sprangen in Todesangst aus den Fenstern. Überlebende, die sich aus dem Gebäude retten konnten, wurden auf der Straße totgeprügelt.

Die Videos und unerträglichen Fotos verkohlter Leichen im Gebäude kann sich jeder ansehen der es ertragen kann. Mein Leidenskonto ist übervoll. Der Abschaum stand vor dem brennenden Gebäude und amüsierte sich über die Menschen die in den Tod springen:

„Da macht sich wieder ein Vogel zu Flug fertig.“

Noch einmal: Jeder konnte das gestern live verfolgen. Das Entsetzen im Internet über die Faschisten ist übergroß. Bei den Grünen herrscht Funkstille. Wie werden die braun-grünen Faschismus-Leugner die Morde ihrer „freiheitlichen Massenbewegung“…

nun erklären? Sicher ist daran auch „Putin“ schuld.

Vorsatz und Heimtücke

Die Blockparteien CDU/CSU/SPD/GRÜNE haben von Beginn an gewusst, wohin ihr Aufbau und ihre Unterstützung der Faschisten in der Ukraine führen. Sie haben ganz gezielt Kriminelle wie Timoschenko unterstützt. Figuren wie Klitschko aufgebaut und hochgejubelt. Sie haben Jazenjuk bezahlt. Sie alle sind auf dem Maidan gewesen und haben unhaltbare Versprechungen gemacht. Steinmeier und Gabriel haben sich in Kiew mit Faschisten an einen Tisch gesetzt. Sie haben die in jeder Hinsicht illegalen Putschisten in Kiew als „Regierung“ bezeichnet. Bis heute. Wir alle haben davor gewarnt. Wer den russophoben Werner Schulz bei Anne Will gesehen hat; wer will diese psychopathischen Russlandhasser, die CDU noch rechts überholenden Kriegshetzer überhaupt noch ertragen?

Zynismus der Kollaborateure

Sie alle können sich nicht hinter „Unwissen“ verstecken. Und tun es auch nicht. Sie tragen ihre Kaltschnäuzigkeit zur Schau. Die zynische CDU-Vorstands-Frau Erika Steinbach verhöhnt die Opfer und fassungslosen Mitfühlenden:

https://twitter.com/SteinbachErika/status/462318266753777665

Der schwedische Aussenminister Bildt verhöhnt die Opfer als Strolche und gibt Russland die Schuld!

Er rechtfertigt die Gewalt des Regimes.

Krim war besser dran

Immer mehr Mitbürger verstehen nun, dass die Angst der Menschen auf der Krim vor dem Faschismus – die von der ARD verhöhnt wurde – bitterer Ernst und der Anschluss an Russland deeskalierend und lebensrettend war. Wir sehen jetzt welches Schicksal der Krim erspart blieb und der Ukraine bevorsteht.

Liebe Mitbürger, wir alle dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand – oder wie das Merkel-Regime in den A… der USA – stecken. Wir werden Slawjansk, Kramatorsk und Odessa niemals vergessen. Die Unterstützer des Faschismus sitzen in Brüssel, Fashington, Kiew, Berlin, in den Parteien CDU/CSU/SPD/GRÜNE. Die wollen am 25. Mai Ihre Stimme – für ein Europa der Faschisten. Ihnen keine Stimme. Unser Beileid gilt dem friedliebenden Volk der Ukraine und den Hinterbliebenen der Opfer. Unsere Solidarität gilt Russland.

Macht Euch nicht gemein mit Faschisten und Kollaborateuren. Auf die Strasse! Montags, Mittwochs wann immer.

Nachtrag – Täter werden identifiziert

Odessa ist überall. Der Kampf gegen die Faschisten hat weite Teile des Netzes erfasst. Inzwischen sind zwei der Anführer identifiziert. Mikola (hier bei den Vorbereitungen), das ist der der auch in den Videos zu sehen ist, wie er auf die Opfer im Gebäude schießt (ab min. 6:40), Der andere Organisator ein gewisser Vitali Ustimenko.

 

Auf den Fotos (oben und ganz oben) sind die Täterinnen auf frischer Tat zu sehen. So schaut gewöhlicher Faschismus heute aus. Harmlos, und doch tödlich.

Sorgfältig geplant

In den Netzwerken brüsteten sich die Täterinnen lange vor den angeblich „zufälligen“ und „von pro-russischen Separatisten provozierten Auseinandersetzungen“ bei VK (Facebook-Pendant im Osteuropa) mit ihren Vorbereitungen. Nichts war spontan, alles planmäßig vorbereitet! Hier waren ihre Ankündigungen zu sehen. Das sind ihre jetzt gelöschten Accounts. Es gibt sicher genügend Screenshots….

http://vk.com/kvi1o4ka88
http://vk.com/id14613516
http://vk.com/yozhikontour
http://vk.com/daria_marien

Erschienen bei hinter-der-fichte.blogspot.co.at

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

26 Kommentare

  1. Es gibt ja auch Videos, wo z.B. ein Offizier der Polizei sagt, dass von der Polizei die Angaben verschwiegen werden und es seien womöglich sogar über 100 Opfer.

    Und das geht ja mittlerweile in den Orten des Angriffs der Armee weiter wie: 21 jährige Krankenschwester erschossen, war wohl der Rechte Sektor, oder jetzt von Paula Slier, die versucht wieder aus Slavyansk raus zu kommen, bisher wohl vergebens – Frau war nur auf dem Balkon, um mal zu schauen und wurde dort vom Sniper erschossen, welche die Armee des US-Faschisten-Putsch-Regimes vor Ort hat.

    News: http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/227209?f=&redir=1

    Ja Nazemroaya, stimmt: Die USA konfrontiert das ukrainische Volk über seine Marionetten in Kiew

  2. „Ukraine: Kramatorsk farewells young nurse killed by gunfire“

    Video zeigt eine große Menschenmenge zur Trauer und zum Abschied nehmen von Yulia Izotova, einer jungen Krankenschwester von nur 21 Jahren, es werden Blumen am Sarg abgelegt; der Geistliche umarmt zuletzt auch die Freiheitskämpfer gegen die Faschisten.

    alles unter LIVE UPDATES – http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/227209?f=&redir=1

    Es war bereits gestern über den Mord berichtet worden unter „Ukrainisches Militär greift Selbstverteidigung in Slavyansk an / Ukrainisches Militär tötet 21-jährige Krankenschwester“

  3. Die jungen Frauen mit den Molotov-Cocktails wissen nicht was sie da tun.

    Wer Brandsätze wirft, verliert die Kontrolle darüber, was er anrichtet.

    Diese Frauen werden in späteren Jahren vermutlich über ihre Taten entsetzt sein. Sie wurden offenbar gerade zu Mörderinnen.

    Ob sie mit diesem Bewußtsein werden leben können? Deren Leben ist damit im Grunde auch zerstört.

    Nichts ist mehr so wie bisher – und es wird auch nie wieder so werden!

    • Oh doch, sie wissen ganz genau, was sie tun! Wenn man für Mord Kohle kriegt, kommt der gewünschte Hass von Allein! Danach ist man „Held“, vor Allem wenn man die Gehassten „vernichtet“ hat…

  4. Wäre Merkel auch vor 15 Jahren etwas andre Meinung wie Amis , hätte Sie vor der Wahl das erlebt .wie zum Beispiel Dominique Strauss-Kahn…bin mir jetzt auch sicher es gibt’s erpressunggrund in Amis Händen. Von da her ist auch dieser verhalten.

  5. Bin Russe und dass was DE funk berichtet kotz mich an,ARD ,ZDF Deutschland Nachrichten sehe und höre ich gar nicht mehr. Dass sind keine Nachrichten nur rechtfertigen von kriegen, und lob an Griechen Spanien und Co. für die Sparmaßnahmen und Wachstum. Für ein deutscher ist es keine Möglichkeit da, irgend eine Meinung zu bilden. Schöne Zeit erleben wir gerade

  6. Danke für Bericht, gut dass falls jemand Zweifel hat an ARD Berichterstattung hat,man kann hier andere Seite der Medaillen sehen.

    • Igor, ich bin ganz auf der Seite derer, denen diese Junta vorgesetzt wird für Großmachtinteressen.

      Leider werden viele, auf diese Lügen wieder bereitwillig herein fallen.
      Es ist eben wie von Brzezinski in „Das System globaler US-Herrschaft“ (Artikel von Herbert Ludwig) steht: “ ..bei der großen Masse der Menschen ist ein hinreichender Durchblick nicht vorhanden“; „der weltweite Einfluss der USA auf einem globalen System unverwechselbaren amerikanischen Zuschnitts“; „in ein Netz ständiger medialer Manipulation einer schier total wirkenden „Bewusstseinsindustrie“ eingesponnen“; „.. daher ungeheuer wichtig, diesen Wirkmechanismus aufzudecken.“
      http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/225780?f=&redir=1

  7. Leider hat sich Westenpolitik eine hinterlistige Methode ausgewählt um ihre Ziele zu erreichen. Der zweite Weltkrieg hat Narben hinterlassen die Westen vergessen hat.

    • Ja, aber diese Hinterlistigkeit, dieses Gebäude an Lügen, besteht bereits seit Sowjetzeiten, nur war die Wahrheit damals leichter zu verbergen.
      Es ging schon immer darum, Russland zu beherrschen, egal ob UdSSR oder kapitalistisch. So auch „Operation unthinkable“ von Churchill, um die deutschen Divisionen gleich wieder aufzustellen und anstelle Ende des II.Weltkrieges zu wollen, sofort gegen Moskau zu marschieren 1945.
      Zuerst das British Empire und dann der Nachfolger das US-Empire brauchen für die Weltherrschaft Russland. Oder „Wolfowitz-Doktrin“ -> jeglicher potentielle Konkurrent muss bereits vorher ausgeschaltet werden.
      Vieles davon bei „Stop Big Brother“ jetzt gesammelt, da sehr aktuell. Es geht um Frieden oder letztem…

  8. @Igor, es ist gut, dass Sie nicht schweigend hinnehmen, wie in Deutschland die Masse des Volkes gezielt desnformiert wird. Ihr Durchblick ist beachtlich!

    Für den Normalbürger in Deutschland ist die Ukraine weit weg. Die Parallelen zu Libyen, Ägypten und Syrien, wo auch gezielt die Hoffnung auf einen Anschluss an den angebliche goldenen Westen geweckt wurde und dann die Länder im Blut ertranken, rührt doch keinen Deutschen, der (noch) satt zu essen und seine Ruhe hat!

  9. Ich bin und war immer gegen die bescheuerte, mittlerweile zur Lebensteuer gewordenen, GEZ-Gebühr. Wenn ich mich durchs noch freie Internet bewege und auf solche Berichte stoße und 1+1 zähle (im Zählen und darüber hinaus bin ich gut), so wird es hier in Deutschland ähnlich wie in den USA getan: nämlich eine gesetzliche Volksverdummung. Es werden Menschen ohne eigene Meinung geschaffen, die sich leicht manipulieren lasse und jedem Wort von ARD, ZDF und Co. sofort glauben schenken. Wie denn sonst, ist ja öffentlich-rechtlich damit auch ehrlich……

  10. Diese zwei dummen Puten grinsen auch noch frech in die Kamera, Leute, haben die alle nur noch was an der Klatsche und wenn man ihnen eine in ihre dämliche Fresse haut, dann fangen sie an zu weinen. Insofern kann ich nur noch sagen: Auge um Auge Zahn um Zahn !

  11. @ Igor. Ich kann dich absolut verstehen. Ich war richtig geschockt, dass in einem so „demokratischen“ Land wie Deutschland pro-amerikanische Propaganda gesendet wird. Ich gucke Nachrichten auf beiden Sprachen. Zu 100% glaube ich keinem, aber selbst wenn ich einen groben Mittelweg finde, dann ist es erschreckend was hier berichtet wird. Soltten sich aber zu viele Leute dagegen erheben, dann wird es hier ganz schnell wie in der Ukraine ausarten. Amerikanische Kriegsmaschierie wird hier durchwalzen und solange Menschen töten, bis es keinen „unzufriedenen“ mehr gibt.