in Naher Osten

Der Waffenhersteller Heckler & Koch finanzierte CDU/CSU, FDP und SPD mit Parteispenden. Kein Wunder, dass die deutsche Bundesregierung im Schnellverfahren über den Syrien-Einsatz entschied. Offenbar klingeln nun die Kassen bei den Aktionären der Rüstungsindustrie. Verfolgt man den Chart der Heckler & Koch – Aktie auf Finanzen.net, ergibt sich ein starker Anstieg des Aktienkurses kurz nach Bekanntgabe der Entscheidung über die völkerrechtswidrige Beteiligung am Syrien-Einsatz.

Beim Abstimmungsergebnis über den Einsatz ergibt sich ein ähnliches Bild, das gut mit der Höhe vergangener Parteispenden korreliert. Den Löwenanteil an Spendengeldern von H&K bekamen CDU/CSU. Dicht gefolgt von FDP und SPD. Es ist längst bewiesen, dass alle drei Parteien in der Vergangenheit finanziell von H&K unterstützt wurden. GRÜNE und LINKE wurden hingegen nicht von der Waffenindustrie finanziert, was sich auch im Abstimmungsergebnis über den Syrien-Einsatz widerspiegelt.

Wenn der Stern als Leitmedium in einem kürzlich erschienenen Artikel die Effektivität der Luftschläge in Syrien anzweifelt, sollte nicht nur Russland kritisiert werden. Ein kurzer Hinweis auf den Kursverlauf von Rüstungsaktien würde schon genügen, um die wahren Profiteure des Krieges zu entlarven. In dem Artikel wird bemängelt, dass die Koalition kaum mit dem Bombardieren des syrisch-irakischen Territoriums hinterherkommt. Es heißt sogar wörtlich:

Mehr als 8500 Bombardements des Bündnisses zählen die USA seit Beginn der Angriffe vor 15 Monaten, rund ein Drittel davon in Syrien. 95 Prozent der Luftschläge gehen auf das Konto der Vereinigten Staaten, im Irak schultern sie knapp 70 Prozent der Angriffe. Die Operation hat Washington bereits 5,2 Milliarden Dollar (4,8 Mrd Euro) gekostet.

Profitiert von diesen Luftangriffen haben – zum Verdruss der Türkei – vor allem Kurden.

Der erste Absatz mag stimmen. Die Schlussfolgerungen zu den Kosten sollten jedoch lauten:

Profitiert von diesen Luftangriffen haben – zum Verdruss der Zivilbevölkerung – vor allem Aktionäre von Rüstungskonzernen. Die Kosten werden schließlich über Steuergelder vom Volk finanziert.

Deutschland beteiligt sich mit Aufklärungstechnik im Schnellverfahren an einen Krieg, der nicht zu gewinnen ist. Mit jeder Bombe sterben unschuldige Menschen. Und aus jedem unschuldigen Menschen wachsen 10 neue Terroristen, die wiederum hinterhältig aus der Luft bombardiert werden. Der Verlust von Menschenleben steigt demnach exponentiell zum Kursverlauf der Rüstungs-Aktien, die wie H&K seit dem Beschluss um nahezu 80 % zugelegt haben.

Es drängt sich der Verdacht auf, dass Russland den Medien-Krieg am Ende gewinnen wird. Während westliche Leitmedien in geopolitischen Angelegenheiten falsche Schlüsse aus klaren Beweislagen ziehen und damit massiv an Glaubwürdigkeit verlieren, stehen die kremlnahen Staatsmedien mit täglichen Luftaufnahmen von ölschmuggelnden Terroristen-LKW´s hinter ihrer Politik.

Krieg ist immer der falsche Weg, aber Russland unterstützt zumindest den schiitischen Stabilitätsfaktor im Nahen Osten, wohingegen der Westen eng in die sunnitischen Chaos-Strukturen aus Al-Kaida, ISIS, ISIL, AL NUSRA, TALIBAN etc. verflochten ist. Dieses Aufeinandertreffen der beiden Machtblöcke (Russland, China, Iran, Irak und Syrien) auf der einen Seite und westlichen Demokratien samt OPEC-Anhang auf der anderen Seite, dürfte zum eigentlichen Eskalationspotential der kommenden Jahre beitragen. Das Schlachtfeld in Syrien und im Irak entwickelt sich zunehmend zum Schauplatz eines Stellvertreterkrieges, der medial von beiden Seiten angeheizt wird.

Am Ende bleibt die Frage, ob die Menschen in Westeuropa auf diesen Krieg vorbereitet sind. Warum schützt eine deutsche Fregatte einen französischen Flugzeugträger vor islamistischen Bodentruppen? Wieso greift ein türkisches Kampfflugzeug einen russischen Jet an? Weshalb bombardiert die westliche Allianz die regulären Truppen des syrischen Staates? Warum liefert H&K weiterhin Waffen in diese Region? Mit welcher tragfähigen Begründung wurde der völkerrechtswidrige Einsatz im Eilverfahren durchgepeitscht? Ist der Terrorismus wirklich mit Bombenteppichen zu bekämpfen, wenn aus jedem getöteten Zivilisten zehn neue Terroristen entstehen und die eigentlichen Drahtzieher von Paris französische Staatsbürger waren?

Was passiert mit den vielen Kriegsflüchtlingen, wenn die Türkei das Ventil nach Europa öffnet? Wo werden sich die Materialschlachten überwiegend abspielen? Nur in der Ukraine, im Nahen-Osten und im Südchinesischen Meer? Oder auch hier vor unserer eigenen Haustür – in Berlin, München oder Wien? Welche Konsequenzen drohen uns, wenn das Chaos aus dem Nahen-Osten aufgrund ethnischer Konflikte irgendwann bei uns ausgetragen wird?

Und warum dürfen wir diese Fragen nicht öffentlich diskutieren?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

24 Kommentare

      • @Tobias Hoffmann genau so wie sie hätte wohl auch Johannes B. Kerner reagiert auf diese Aussage. Profit : “ nie gehört, was ist das ? Niemand hat die Absicht zu profitieren. Erläutern sie ihre `Fremdwörter´ damit wir kleinen Doofies sie auch verstehen. “

        Naivität unter dem Deckmantel vorgetäuscher Neugier. Meine Einschätzung – die auch falsch sein könnte aber dann bitte ehrlich sein.

    • In erster Linie wohl die Waffenindustrie,allerdings ließen sich bei genauerer Betrachtung,bestimmt noch mehr, Konzerne, Institutionen, Personengruppen und Einzelpersonen erkennen. Ich finde, dass in unserer „globalen Welt“ häufig die unter Konsequenzen leiden, die deren Ursachen gar nicht mitverantwortlich aber vor allem nicht mit entschieden haben.

  1. War doch alles so gewollt und geplant von der Waffenlobby bzw der Politik,bei den ganzen Flüchtlingen muß doch wieder Geld rein kommen denn die werden uns über Jahre „Millionen“ kosten und ich bezweifle das unsere hart verdienten Steuergelder da nicht ausreichen werden bzw wohl bald bestimmt auch erhöht werden genau so wie es ja demnächst mit den Beiträgen für Gesetzlich Krankenversicherte,wir dummen Deutschen müssen am Ende wieder für den ganzen scheiss den unsere Politiker machen Bluten…

    • Genau ! … und sie werden der Flut Kredite andrehen, jedem einzelnen, sobald er Arbeit hat, damit der EZB-Plan aufgeht ! Vor zwei Wochen sagte ich: 80% bleiben hier. Jetzt hat ein Politiker gemeint: 70% bleiben hier. Ich sage: es werden 90%.
      Ist ja auch logisch, die offizielle zeitliche Prognose für den Syrienkrieg lautet: 10 – 15 Jahre. Heimatlos entwurzelte werden hier abhängig gemacht, die können nicht nach Hause. Merkel: „viele wollen zurück !“ Schwachsinn, – alles Lüge !!!

  2. komisch, das deutsche Finanzamt darf bei Prüfungen in Kleinfirmen keinen Kaffee annehmen von der zu prüfenden Firma, um sich nicht unbewusst beeinflussen zu lassen.
    Die Bundetagsabgeordneten beziehen derart hohe Summen, um mit Geld von Konzernen unbeeinflussbar zu sein. Alles Schwindel !!!
    Parteispenden werden zwar per Gesetz veröffentlicht, dennoch beeinflussen diese Gelder die Tätigkeit der Abgeordneten. Hier muss ein neues gerechteres Verteilungssystem der Spenden her.

  3. „Waffenhandel – Ein Bombengeschäft“ und „Deutsche Waffen für die Welt Heckler&Koch, Fritz Werner, SIG Sauer, Krauss Maffei, Walther“ – zwei Dokus, die ich gesehen habe und empfehlen kann.

    „Deutschland gehört zu weltweit größten Exporteuren von Kleinwaffen Epoch Times, Freitag, 29. Mai 2015 18:04“

    „Rüstungsindustrie: Tödliche Geschäfte + Waffen aus Deutschland“, gute Linksammlung. Wer mal nicht weiter weiß, guckt hier.

    „Kleinwaffen sind Massenvernichtungswaffen – Mit sogenannten Kleinwaffen wie zum Beispiel dem deutschen G3-Gewehr von Heckler & Koch aus dem Schwäbischen werden jedes Jahr 500.000 Menschen getötet. 90 Prozent der Opfer sind Frauen und Kinder. Das hat eine UNO-Konferenz 2003 festgestellt“ eco-news

    Suchmaschine…

  4. Krauss-Maffai hat 2 Hausweise für den deutschen Bundestag, die von der CDU bewillgt worden sind. Heckler&Koch, Fritz Werner, SIG Sauer und Walther tauchen nicht in der Lobbyistenliste auf. Die Parlamentarier sperren sich aber noch, alle Lobbyistenkontakte mit Hausausweis offen zu legen. Volker Kauder gilt nach Aussage von HK-Mitarbeitern als zuverlässiger Unterstützer von Exportaufträgen für H&K.
    Syrien wird demnächst zum Nettoimporteur für Öl. Ich nehme an, mit dem Syrienkrieg sollen der Iran und Rußland isoliert werden.
    Rußland hat einen völkerrechtlich bindenden Vertrag mit Syrien. Aber die Kalaschnikoffs fliegen überall herum. Und „Insider packt aus: So liefert Chinas KP-Militär heimlich Waffen an Terroristen“ Epoch Times …

  5. vor allem versteh ich deutsche Soldaten nicht. Wie kann man nur für Merkel u. Gabriel eine Waffe in die Hand nehmen und in den Krieg ziehen ?
    Was sind das eigentlich für Bundeswehrsoldaten ?

    Wissen die denn nicht wer die wahren Feinde sind ?

    Und auch noch hochqualifizierte Leute spielen da mit !!!
    Kann mir mal jemand erklären, was in den Köpfen der Bundeswehrsoldaten vorgeht die in den Syrienkrieg ziehen ?

  6. Das sagt doch schon alles, oder?

    HECKLER KOCH-Anleihe: 9,500% bis 15.05.2018

    Und das bei den ganzen Problemen die die haben.

    Tja, ein Großteil der Menschen ist eben dumm und hat aus der Vergangenheit nichts gelernt.

    Traurig aber wahr!

  7. Lol, wenn ein transatlantsicher Tom Sawyer ein Artikel schreibt und den transatlantischen Stern als Leitmedium nennt braucht man schon nicht mehr zu lesen. Alan hope together with ChrisMustafaTobias that the world get some Politikversagen.

  8. Lol, wenn ein transatlantsicher Tom Sawyer einen Artikel schreibt und den transatlantischen Stern als Leitmedium nennt braucht man schon nicht mehr zu lesen. Alan hope together with ChrisMustafaTobias that the world get some Politikversagen.