16 Kilogramm Kokain in Buchattrappen für das UN-Hauptquartier

Archiv - Bild nicht mehr verfügbar

Vor zehn Tagen wurden beim UN-Hauptquartier in New York City 14 Buchattrappen gefüllt mit 16 Kilogramm Kokain im Wert von 1,5 Millionen Euro angeliefert.

Die aus Mexiko stammenden Drogen wurden in zwei Beuteln geliefert, diese waren mit einem schlecht gefälschten UN-Zeichen versehen. Absender oder Empfänger waren nicht angegeben. Der Paket- und Brief-Express-Dienst (DHL) transportierte die Fracht nach Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio und von dort zum UN-Hauptquartier. Man meinte dort wegen der Logos den Empfänger zu finden. Mitarbeiter der UN schöpften Verdacht und verständigten die Polizei. Diese stellte den „Lesestoff“ sicher. Die Polizei geht davon aus, dass die Beutel Mexiko nie hätten verlassen sollen. Damit ist ein Fehler in der Logistik eines mexikanischen Drogenkartells wahrscheinlich. (de.wikinews.org)

Anzeige

Merkel-Geheimakte: „Denen da oben“ wird das gar nicht gefallen! Lesen Sie jetzt, was Ihnen über Merkel verheimlicht wird!

Alle Fakten, alle News, alle Enthüllungen! Ihre Merkel-Geheimakte vom 05.03. liegt für Sie bereit: Jetzt kostenlos anfordern. Der Elite wird dieser Enthüllungsreport gar nicht gefallen, denn er verrät alles, was von den Medien sonst verschwiegen wird!

Jetzt HIER anfordern: Ihre Merkel-Geheimakte vom 05.03.!