Merkelantismus – der Hochadel meldet sich

Kommentar:

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

Die Vorgänge in Russland 1917, in Österreich-Ungarn und im Deutschen Reich Ende 1918 waren eine bestens geplante Aktion der Internationalen Hochfinanz zur Übertölpelung der kriegsmüden Völker Europas durch Putsche und der Einsetzung von illegalen Regierungen. Drei Kaiserreiche zerfielen und die Zarenfamilie wurde ermordet. Im Gefolge der Revolutionen und des geplanten Zweiten Weltkriegs wurden Dutzende Millionen von Menschen, vor allem ethnische Deutsche und Russen getötet.

Dunkle Mächte im Hintergrund manipulieren die Politik, die Wirtschaft, die Finanzen, die Medien und alle relevanten Bereiche der Gesellschaften. Der  Zustand der Illegalität der Regierungen hält bis heute an und nimmt immer absurdere Formen an. Die Staaten sind zu Firmen der Hochfinanz geworden, mit Geschäftsführern wie Angela Merkel. Was wir heute sehen, ist Merkelantismus, eine Mischung aus Dilettantismus, Vasallentum und Hochverrat.

Ein Bericht aus Berlin zur Zeit der „Novemberrevolution“ 1918:

…….In den Nachmittagsstunden belagerte ein mit Gewehren eingedeckter Mob das Polizeipräsidium am Alexanderplatz. Wenig später zogen 650 politische Gefangene aus dem Gebäude aus und Emil Eichhorn, ein linker Funktionär der USPD, als neuer Polizeipräsident ein. Straßen weiter besetzten bewaffnete Gruppen den Reichstag, die Zeitungsverlage, das Wolffsche Telegrafenbüro und das Telegrafenamt.

Philipp_Scheidemann

Philip Scheidemann

Zu diesem Zeitpunkt hatte Reichskanzler Prinz Max von Baden [der übrigens noch Tage vorher im „Koma“ lag, Anm. v. politaia] bereits ohne Genehmigung des Kaisers dessen Thronentsagung verkündet. Zugleich übergab er verfassungswidrig die Regierung an den Sozialdemokraten Friedrich Ebert, welcher der Internationalen Pazifistischen Arbeiterloge in Hamburg angehörte.416

Um 14:00 Uhr rief der bisherige Staatssekretär und Freimaurer417 Philipp Scheidemann (SPD) unter den fragwürdigen Worten “Das deutsche Volk hat auf ganzer Linie gesiegt“ vom Reichstagsgebäude die Deutsche Republik aus.

Wenige hundert Meter entfernt proklamierte der B’nai B’rith-Bruder Karl Liebknecht ebenso feierlich und vor einer großen Menschenmenge die “freie sozialistische Republik“. Wie schon zuvor in München vereinbarten SPD und USPD eine Koalition. Als „Rat der Volksbeauftragten“ ließ man sich den Regierungsauftrag vom „Großberliner Arbeiter- und Soldatenrat“ erteilen, wobei Volk und Reichstag ausgeschaltet blieben.

Als letzten Schritt unterschrieb die neue Administration einen Waffenstillstand, der das Reich schließlich zu Versailles in einen geradezu ruinösen Diktat-Frieden führen sollte. Es war diese Hypothek, die Hitler schließlich den Sieg über die Demokratie ermöglichen sollte…
416 Nach den Mitteilungen aus dem Verein deutscher Freimaurer vom November 1925, Nr. 20, Seite 144.
417 Während des Weltkrieges kam die deutsche Oberste Heeresleitung in den Besitz einer Folge der französischen antifreimaurerischen Zeitung La Libre Parole, die die Mitteilung enthielt, daß Scheidemann nach französischen Logenlisten Mitglied der französischen Loge “Art et Travail“ sei. Die Mitgliedschaft Scheidemanns bei der Freimaurerei führt ebenso Friedrich Hasselbacher in „Entlarvte Freimaurerei“, Band I, Seite 153 an.

Quelle: Wolfgang Eggert, Im Namen Gottes, Band II, Seite 199

Der Zusammenbruch der österreichischen Doppelmonarchie

Während die Erbmasse Bismarcks trotz aller innenpolitischer Widrigkeiten großenteils intakt blieb, krachte es bei den verbündeten Habsburgern weit hörbar im Gebälk. Tatsächlich fiel der multikulturelle Vielvölkerstaat praktisch binnen dreier Tage komplett auseinander. Interessanterweise war es die in Österreich seit den Tagen Mozarts und Maria Theresias verbotene Freimaurerei, die die Entwicklung in Gang setzte.
Über die Separation der Tschechen und Slowaken, die offiziell zwischen dem 27. und 28. Oktober erfolgte, schreibt das „Mecklenburgische Logenblatt“ beispielsweise: „Wie die italienisch-irredentische stand auch die antiöstereichische, tschechische und südslawische (jugoslawische, der Verf.) Bewegung unter der Leitung der Entente-Logen. Der Sitz des tschechischen ‚Aktions-Komitees im Ausland‘ war beim Groß-Orient von Frankreich. Hier wurden die Leitlinien für die hochverräterische tschechische Politik aufgestellt, die die führenden Männer der tschechischen Unabhängigkeitsbewegung gewissenhaft im Sinne der Entente durchführten.“394

394 „Mecklenburgisches Logenblatt“, Nr. 2, 48. Jahrgang, vom 7. September 1919, Seite 18ff. Der Irredentismus war eine imperiale italienische Bewegung, die sich vor allem gegen Österreich richtete.
395 Die französische Zeitung “Revue Internationale des Societes Secretes“ vom 2.-15. Januar 1937 bezeichnete Masaryk als Freimaurer.

Quelle: Wolfgang Eggert, Im Namen Gottes, Band II, Seite 190

Wir stellen also fest, dass sich ein Großteil des europäischen Hochadels zum Ende des 1. Weltkriegs sang- und klanglos von der Weltbühne verabschiedete. Oder war das nur eine Finte?

[Kommentar Ende]

******************************************************

Wielange noch, Merkel, wirst Du unsere Geduld mißbrauchen?

Nun meldet sich der Adel zu Wort: Dr. Norbert van Handel ist Prokurator des St. Georg Orden, des Europäischen Ordens des Hauses Habsburg-Lothringen, dessen Großmeister ausgerechnet der Erzherzog Dr. h.c. Karl von Habsburg-Lothringen ist. Hier der offene Brief, der sich anhört, wie das berühmte Incipit (Quo usque tandem abutere, Catilina, patientia nostra?) von Cicero im Römischen Senat, um die zweite Catilinarische Verschwörung (einen Putschversuch gegen die Römische Republik) aufzudecken:

Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel?

Von Dr. Norbert van Handel (Steinerkirchen a.d. Traun)

  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, durch Ihre Politik die Identität Europas zu zerstören?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Deutschland in ein Land der Unsicherheit mit brennenden Flüchtlingsheimen, Vergewaltigungen und ansteigender Ausländerkriminalität zu verwandeln?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, auch die angrenzenden Länder Österreich, Kroatien, Slowenien, Südtirol etc. durch Ihre Politik zu destabilisieren?
  • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, kritisieren Sie, wie erst kürzlich mit Ministerpräsident Renzi in Rom, die österreichische Grenzpolitik, wenn Sie andererseits sich in Deutschland freuen, dass – nur durch diese Grenzpolitik (!) – weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, gemeinsam mit Herrn Schäuble, dafür verantwortlich zu sein Milliarden von Steuergeldern europäischer Bürger in Griechenland zu versenken, wobei gleichzeitig dieses Geld nicht den Menschen dort, sondern zu den deutschen und französischen Banken fließt, um deren Pleitepolitik zu sanieren?
  • Wer gibt Ihrem Vizekanzler Herrn Gabriel das Recht, den demokratischen Staat Österreich zu kritisieren und sich dort in die Bundespräsidentenwahl einzumischen?
  • Wie vereinbaren Sie, Frau Merkel, mit Ihrem eigenartigen Verständnis von Demokratie, ausgerechnet den undemokratischen Polizeistaat Türkei zu unterstützen, nur weil Ihre verfehlte Flüchtlingspolitik Sie nunmehr zwingt sich von Erdogan erpressen zu lassen?
  • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, vereinbaren Sie mit der Türkei eine Visa-Politik, die zusätzlich zu den Immigranten hunderttausende von Türken nach Europa bringt, wenn sie denn überhaupt funktioniert, was zunehmend weniger wahrscheinlich ist?
  • Wer sind Sie eigentlich, dass Sie sich erlauben ganz Europa zu islamisieren, ohne Rücksicht auf die Interessen und den Willen der Bevölkerung?
  • Wer gibt Ihnen das Recht TTIP zu unterstützen, das Europa immer mehr in die Hand der amerikanischen Großindustrie und -finanz bringt?
  • Meinen Sie wirklich, dass eine in Mitteldeutschland sozialisierte Pastorentochter mit SED-Vergangenheit auch nur irgendein moralisches Recht hat unseren Kontinent zu ruinieren?
  • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihrem „Muttigehabe“ Ihren hoffentlich baldigen Rücktritt abwehren können und glauben Sie tatsächlich, dass Ihr Bild in der Geschichte als Zerstörerin unseres Kontinents besonders glorreich werden wird?
  • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihren willfährigen Regierungskollegen vermeiden können, dass in Deutschland und Europa der Widerstand so stark werden wird, dass bürgerkriegsähnliche Zustände, wie sie derzeit schon in manchen Teilen Europas zu beobachten sind, vermieden werden können?
  • Sind Sie wirklich stolz darauf hauptverantwortlich dafür zu sein, dass der Frieden in Europa, die europäische Union und vor allem die kulturelle Identität unseres Kontinents zerfällt?

Nehmen Sie zur Kenntnis, Frau Merkel, dass immer mehr Menschen aus der christlichen Mitte, weder Nationalisten, noch ewig Gestrige, sondern Menschen, die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben, sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden, die letztendlich Sie und Ihre katastrophale Politik zum Einsturz bringen werden!

[Ende des Briefes] + Ergänzung:

“Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel? – ein offener Brief der besonderen Art ”
http://quer-denken.tv/wer-gibt-ihnen-das-recht-frau-merkel-ein-offener-brief-aus-dem-deutschen-kaiserhaus/
” Nach dem Erscheinen dieses Artikels erhielten wir einen Anruf von Baron Handel. In einem sehr interessanten und charmanten Gespräch legte er Wert darauf festzustellen, daß dieser offene Brief an Frau Merkel nicht nur unter seinem persönlichen Namen erschienen ist, sondern auch seine ganz persönliche Meinung darstelle, und bat freundlich, dies auch zu dem Artikel hinzuzustellen. Dem entsprechen wir natürlich gerne. ”

__________________________________________________________

DIE PANEUROPA-UNION: DIE ÄLTESTE EUROPÄISCHE EINIGUNGSBEWEGUNG

Die Paneuropa-Union, die 1922 von  Graf Richard Coudenhove-Kalergi   gegründet wurde, ist die älteste europäische Einigungsbewegung. Seit mehr als 75 Jahren ist sie als überparteiliche Organisation in fast allen Ländern Europas einschließlich der Staaten Mittel- und Osteuropas vertreten. Zu ihren Mitgliedern zählten nach 1922 Albert Einstein , der französische Außenminister Aristide Briand als Ehrenpräsident, Schriftsteller wie Thomas Mann und Franz Werfel , der junge Kölner Oberbürgermeister  Konrad Adenauer und der Wiener Student und spätere österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky , damals als Vorstandsmitglied der Paneuropa-Union Wien; nach dem Krieg gehörten die bayerischen Ministerpräsidenten Alfons Goppel und Franz Josef Strauß , der französische Staatspräsident Georges Pompidou, der französische Ministerpräsident Raimond Barre und der spanische Philosoph Salvador de Madariaga   zu den herausragenden Mitgliedern.

…………1989 machte die Paneuropa-Union, die unter der Führung ihres Internationalen Präsidenten Otto von Habsburg   auch in der Zeit der Teilung Deutschlands und Europas am Selbstbestimmungsrecht der Völker Mittel- und Osteuropas festhielt und für……..http://de.paneuropa.org/index.php/pan/geschichte

Die Paneuropa-Union und der St. Georgs-Orden sind in ihren (offiziellen) Zielsetzungen fast identisch. Nochmals zurück zu Coudenhove-Kalergi:

Coudenhove-Kalergi trat schon 1922 mit seiner Pan-Europa-Idee hervor, die er 1924 in einem Buch publizierte. Darin propagierte er die „Vereinigten Staaten von Europa“, einen zentralen Bundesstaat, der von einem neuen geistigen Adel geführt werden sollte. Im selben Jahr gründete er die Paneuropa-Union, um dieses Ziel organisatorisch zu verfolgen. Das traf offenbar in Amerika auf ähnliche Gedanken. So wurde er nach eigenen Angaben schon 1924 auf Anregung von Louis Rothschild von den Finanzmagnaten Max Warburg „mit 60.000 Goldmark zur Ankurbelung der Bewegung während der drei ersten Jahre“ unterstützt. Durch dessen Vermittlung traf er sich in Amerika mit den Finanziers Paul Warburg und Bernhard Baruch. („Ein Leben für Europa“, Seite 124–125).

In seinem 1925 erschienenen Buch „Praktischer Idealismus“ bezeichnete Kalergi die Demokratie als „ein klägliches Zwischenspiel“ zwischen zwei aristokratischen Epochen, der des Blutadels und des neuen, von jüdischem Geist geprägten Geistesadels.  Die moderne Demokratie durchschaute er als praktisches Instrument der Plutokratie:

„Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in  den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. … Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ (S.39)

Coudenhouve9

Graf Coudenhove-Kalergi

Ihm schwebte vor, den „plutokratischen Demokratismus“ durch die Aristokratie eines neuen Geistesadels zu ersetzen, in der die verschiedenen Völker in einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“  aufgehen sollen (S. 22, 23).

Im April 1948 lud Kalergi in New York zu einem Kongress ein, auf dem das American Committee for a United Europe (ACUE) gegründet wurde. Geschäftsführer wurden die berüchtigten US-Geheimdienst-Bosse: William „Wild Bill“ Donovan und Allan Dulles. Die Finanzierung übernahmen die  Ford Foundation, die Rockefeller-Stiftung und weitere regierungsnahe Unternehmensgruppen.

Das Committee unterstützte die Europäischen Bewegung, die im Juli 1947 von Winston Churchill und Duncan Sandys initiiert wurde und vom 7. bis 11. Mai 1948 den Haager Europa-Kongress in Den Haag veranstaltete, an dem unter dem Vorsitz Churchills über 700 Delegierte aus ganz Europa und Beobachter aus den USA und Kanada teilnahmen. Damit gelang die entscheidende Weichenstellung für die Gründung der Europäischen Bewegung. Man arbeitete an einem Entwurf für eine Verfassung der Vereinigten Staaten von Europa und gründete 1948 durch den Vertrag von London den Europarat, eine internationale europäische Organisation von heute 47  Staaten, in der wiederum Kalergi einen großen Einfluss ausübte.

Das American Committee for a United Europe (ACUE) war bis in die 1960er-Jahre ein wichtiger Geldgeber der Europäischen Bewegung (50%), der Union Europäischer Föderalisten (UEF) und besonders deren European Youth Campaign (100 %). Damit konnte Einfluss auf die Führer der “Europäischen Bewegung” Robert Schuman, Paul-Henri Spaak und Józef Retinger genommen werden  (s.  alle Nachweise bei Wikipedia)

………….

Winston Churchill hatte schon 1946 in einer Rede an der Universität Zürich vor Studenten „eine Art Vereinigte Staaten von Europa“ gefordert, d. h. er las ein Manuskript vor, das Kalergi für ihn geschrieben hatte (s. Wikipedia). Am 14.5.1947 verriet Churchill in einer Rede in London noch tiefere angloamerikanische Ziele mit Europa:

Wir geben uns natürlich nicht der Täuschung hin, dass die Vereinigten Staaten von Europa die letzte und vollständige Lösung aller Probleme der internationalen Beziehungen darstelle. Die Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung ist das Endziel, das wir anzustreben haben. Wenn nicht eine wirksame Welt-Superregierung errichtet und rasch handlungsfähig werden kann, bleiben die Aussichten auf Frieden und menschlichen Fortschritt düster und zweifelhaft. Doch wollen wir uns in Bezug auf das Hauptziel keiner Illusion hingeben: Ohne ein Vereinigtes Europa keine sichere Aussicht auf eine Weltregierung. Die Vereinigung Europas ist der unverzichtbare erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles. (Speechers of Winston Churchill, New York 1974)

Hier klingt auf, was sonst mehr verklausuliert unter dem Namen „Neue Weltordnung“ als „Eine Welt“ angestrebt wird und überall da bemerkbar ist, wo die Völker „durch ein immer engmaschigeres Netz multilateraler Vertragssysteme und Organisationen aneinander gebunden und auf das je spezifische Regelwerk festgelegt“ werden. (Manfred Kleine-Hartlage: „Neue Weltordnung“ – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie?, S. 13)  Solche Organisationen sind die UNO, der IWF und die Weltbank, Nato, Internationaler Strafgerichtshof usw. und eben die EU, um die bisher hauptsächlichsten zu nennen. https://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

Meine persönliche Schlussfolgerung

Wir werden an der Nase herumgeführt.