Hisbollah-Mitglieder bei israelischen Luftangriff auf dem Golan getötet

Golanhöhen (IRIB) – Mindestens sechs Mitglieder der libanesischen Widerstandsbewegung Hisbollah sind bei einem israelischen Hubschrauberangriff auf den Golanhöhen getötet worden.

Ein Hubschrauber der israelischen Armee feuerte am Sonntag zwei Raketenauf die Region Masrat al-Amal in Quneitra im syrisch kontrollierten Teil der Golanhöhen ab. Zudem verletzten zwei israelische Drohnen die syrische Lufthoheit und flogen Aufklärungsflüge über dem Land.

Die libanesische Hisbollah bestätigte in einer am Sonntagabend veröffentlichten Erklärung den Angriff.  Nach Angaben eines Hisbollah-Vertreters sind  Dschihad Mughnije, der Sohn des 2008 in Damaskus getöteten Hisbollah-Befehlshabers Imad Mughnijeh sowie ein Kommandeur der Bodenkräfte dieser Bewegung unter den Getöteten.

shaaba-Farmen

Lage der Shabaa-Farmen

Laut libanesischen Medienberichten hat die israelische Armee nach diesem Angriff ihre Kräfte auf den Golanhöhen sowie auf den besetzten Shabaa-Farmen in Alarmbereitschaft versetzt. Unbemannte israelische Flugzeuge absolvieren Aufklärungsflüge über der Region, heißt es.

Auch israelische Medien berichteten, dass die Bewohner der Siedlungen an der Grenze zum Libanon  in Angst und Schrecken versetzt worden sind und dass diese Siedlungen kurz vor einer Krise stehen.   

Quelle:

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/275449-israel-t%C3%B6te-hisbollah-mitglieder-bei-luftangriff