Großbritammien entsendet 30.000 Soldaten in den Nahen Osten

London (Irna/ParsToday)

Die arabischen Golfstaaten im Süden des persischen Golfes haben sich mit Großbritannien auf die Entsendung von 30.000 Soldaten in den Nahen Osten geeinigt.

gcc

Der Golf-Kooperationsrat (englisch Gulf Cooperation Council, GCC) ist eine internationale Organisation, die sechs der sieben Staaten der Arabischen Halbinsel umfasst. Er wurde am 25. Mai 1981 in Abu Dhabi durch Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien, Katar, Vereinigte Arabische Emirate und Oman gegründet, um diese Staaten von den Auswirkungen der Islamischen Revolution im Iran im Jahr 1979 und des Ersten Golfkriegs 1980 abzuschirmen. – Quelle: Wikipedia

Die britische Premierministerin Theresa May  hat sich bei ihrem Besuch in Bahrain am Mittwoch, den 7. Dezember auf der Sitzung des  Golf-Kooperationsrat (GCC) bereit erklärt, Militärbasen in diesem Land zu etablieren.

Auf diesem Gipfel wurde vereinbart, 30.000 britische Soldaten zusammen mit ihren Familien in die Golfregion zu entsenden.

Die  Kosten für die englischen Truppen in den Anrainerstaaten des Persischen Golfes werde vom Staat übernommen.
Die  britischen Militärbasen am Persischen Golf werden mit einem finanziellen Aufwnd von von 100 Mrd. Dollar aufgebaut.