Claudia Roth erklärt was an Erdogan nicht so toll ist

Claudia Roth, die unermüdliche Kämpferin für Frieden und Freiheit, sah in der Türkei nach dem rechten und legte  im Protest-Lager im Gezi-Park höchstpersönlich Prothese ein. Trotz Frau-innen-Camp haben türkische Sicherheitskräfte  am Samstagabend den Park gestürmt. Hunderte wurden bei der gewaltsamen Räumung des Protest-Lagers verletzt; darunter auch Claudia Roth.

Foto: twitter.com/BAKIRKOY_CHP

Im Gespräch mit der „Augsburger Allgemeinen“ erzählt sie: „Wir waren auf dem Taksim-Platz, alles war friedlich, wie bei einem Open-Air-Festival, einen großen Fest mit Musik und einem Frauencamp. Plötzlich haben die Polizisten ohne Warnung Trängengas auf den Platz geschossen. Damit hat eine Jagd durch die Stadt begonnen.“

Ja haben denn die türkischen Bullen die Claudia nicht erkannt. Und wo war Özdemir?
Sonne, Mond und Sterne


Quellen:
http://german.ruvr.ru/news/2013_06_16/Grunen-Chefin-Claudia-Roth-durch-Tranengas-verletzt-4426/
http://www.rp-online.de/politik/ausland/kritik-betrachtet-erdogan-als-majestaetsbeleidigung-1.3465373