Bargeld für Asylanten, damit sie nicht randalieren

Veröffentlicht am 05.04.2016

Udo Ulfkotte: Bargeld für Asylanten, damit sie nicht randalieren

In Griechenland gingen seit Jahresbeginn fast 80 Prozent mehr Firmen Pleite als im selben Zeitraum des Vorjahres. Das Land, das bereits länger in einer tiefen Depression steckt, kollabiert ungebremst weiter. Zehntausende von verarmten und arbeitslosen Griechen stehen Schlange, um in den überfüllten Suppenküchen etwas zu essen zu bekommen. Doch für Migranten aus dem Nahen Osten und Nordafrika gelten ganz andere Maßstäbe. Die EU hat erklärt, dass es deren Würde verletzt, wenn sie Schlange stehen müssen. Daher erhalten sie neuerdings Bargeld in Umschlägen, damit ihre Würde nicht länger verletzt wird. Es werden Hunderte Millionen Euro Steuergeld fließen. Bestsellerautor Udo Ulfkotte hat dies in einem Bericht für Kopp Online beschrieben. Der Bericht hat sensationell eingeschlagen. Dieses Video illustriert den Beitrag.

Lesen Sie die Beiträge von Udo Ulfkotte auf der Info-Webseite von Kopp
http://info.kopp-verlag.de/ Ein Beitrag von Udo Ulfkotte.

Copyright © 2016 Das Copyright dieser Seite liegt, wenn nicht anders vermerkt, beim Kopp Verlag, Rottenburg

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.