Aufstand der nationalen Kräfte in Libyen

libyen-erdoel

Die libyschen nationalen Kräfte haben die Kontrolle von mehreren Städten übernommen; betroffen sind vor allem Orte im Süden des Landes.

 Seit drei Tagen werden mehrere anti-NATO-Demonstrationen gemeldet.

Die grüne Flagge weht wieder über Adschdabiya, Marsa el-Brega, dem Hafen von Ras Lanuf, Sabah, Selluk und auch Tobruk.

17/01/2014:
Heftige Kämpfe in Sabha

Der durch die NATO eingesetzte Nationalkongress – in dem aber oft alte Gaddafi-Anhänger mitgewirkt haben, von denen einige heimlich loyal geblieben sind – hat den Ausnahmezustand über das Land verhängt.

In Libyen hat es nie eine „Revolution“ gegeben, sondern nur eine verdeckte NATO-Operation, um die Abspaltung von Bengasi zu provozieren und Al-Qaida für den Sturz der Regierung in Tripolis einzusetzen. Letztlich hat die NATO Tripolis bombardiert und Muammar al-Gaddafi ermordet. Die ausländische ’humanitäre’ Intervention hat 160 000 Tote gefordert und zwei Drittel der Bevölkerung ins Exil gezwungen.

Übersetzung
Horst Frohlich

http://www.voltairenet.org/article181857.html