Bericht: CDU-interner Streit über Corona-Politik eskaliert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der CDU eskaliert offenbar der Streit über die Corona-Politik: In einer Sitzung der engsten Parteiführung, die am Montagmorgen in einem hybriden Format aus persönlicher Teilnahme und Video-Zuschaltungen in der Parteizentrale stattfand, soll Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier dem Fraktionsvorsitzenden der Union im Bundestag, Ralph Brinkhaus, scharf kritisiert haben. Das berichtet die „Welt“ (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf mehrere Teilnehmer. „Ich sage es Ihnen in aller Klarheit, wir sind nicht länger bereit, Ihrem Treiben zuzusehen“, soll Bouffier demnach gesagt haben.

Gemeint war offenbar Brinkhaus` Kritik an den Beschlüssen der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten zur Pandemie-Bekämpfung. Der Fraktionsvorsitzende hatte diese am vergangenen Donnerstag in einer Rede im Bundestag öffentlich gemacht und gesagt: „Ich hätte mir gerne konsequentere Maßnahmen gewünscht. Dieses Scheibchenweise-immer-noch-einen-Draufsetzen, das zermürbt uns doch alle.“ Bouffier ärgerte das augenscheinlich: „Sie haben ganz offensichtlich keine Ahnung von dem Krisenmanagement der Länder“, soll er dem Bericht der „Welt“ zufolge im Präsidium direkt zu Brinkhaus gesagt haben.

2 Kommentare zu "Bericht: CDU-interner Streit über Corona-Politik eskaliert"

  1. Wen juckt’s, ob und wie oder über was die CDU-Spitzen gegeneinander streiten?

    Solange diese Herrschaften allen Fakten zum Hohn an dem Corona-Hirngespinst festhalten und damit sehenden Auges und in vollem Bewusstsein die Gesellschaft spalten, grundgesetzlich garantierte Freiheiten und Menschenrechte bekämpfen, die Bevölkerung ausrauben und verarmen, die Wirtschaft zerstören und das Land ruinieren wie es kein Feind bessser könnte – solange kann es allein noch um die Frage gehen, wie werden wir diese Herrschaften schnellstens los!

    Erst wenn sie sich einig werden in dem Ziel, die merkel’sche Willkürherrschaft sofort und unter allen Umständen zu beenden, sollten wir uns wieder anhören, was sie zu sagen haben.

    • von Maigret an @bärchen:
      RICHTIG, wen juckt`s über wen oder was CDU/CSU-Spitzen gegeneinander streiten – gelogen ist es allemal.
      Bitte, vergessen Sie nicht: die Hamburgerin, die sich mit dem Titel „Bundeskanzler/in“ schmückt hat ein selbst für ehemalige DDR-Bürger untypisches Auslandsstudium in Moskau erhalten – ganz besonders untypisch für eine Pastoren-Tochter.
      Mit der Machtübernahme dieser Hamburgerin habe ich erleben müssen, wie häufig es Schnittstellen zu meiner eigenen Ausbildung als Soldat der NVA gab – übrigens der Inhalt der Ausbildung war mein Anlass, der NVA weit Vorzeitig zu meiner „Verpflichtung“ ADE zu sagen.
      Nur soviel sei zu bemerken: bereits 1966 gab es fertige KGB-Pläne das
      SARS-Covid-Präparat als Kampfmittel zu benutz

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*