Kein Beschluss zu Zypern, kein Wort zu den verfehlten Sparzielen, keine Initiative für Wachstum: Die Euro-”Retter” geben mal wieder ein miserables Bild ab. Nun hadert auch noch die EZB mit ihrer Rolle – angeblich will sie aus der Troika austreten. Es wäre eine Flucht aus der Verantwortung. Es läuft nicht gut für J. Dijsselbloem, den neuen Chef der Eurogruppe. Kaum dass er von Finanzminister Schäuble in sein neues, für den Newcomer völlig überdimensioniertes Amt geschoben wurde, musste er die viertgrößte Bank der… Teilen Weiterlesen

Viele Menschen buchen dieser Tage ihren Sommerurlaub. Die meisten davon zieht es in die Sonne. Frankreich, Spanien, Kroatien, Italien oder die Karibik stehen auf dem Programm. Meine Ziele heißen dagegen Russland und die Mongolei. Ja Russland, warum nicht? Wenn ich bedenke, wo Menschen überall hinreisen, aber das mit Abstand größte Land dieser Erde ignorieren, finde ich das schon ein wenig seltsam. Komisch eigentlich auch, dass ich es in meinem Alter noch nicht weiter gen Osten geschafft habe, als an einen bestimmten,… Teilen Weiterlesen

Berlin - Der Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans (SPD), hat in der Debatte um Manager-Gehaltsexzesse schwere Vorwürfe gegen die deutsche Wirtschaft erhoben. "In den Topetagen der Wirtschaft hat sich vielerorts ein Selbstbedienungswettbewerb mit gleichzeitigem Ausschluss jedes Haftungsrisikos breitgemacht, mit dem der Höhenflug der Vergütungen noch immer gerechtfertigt wird", sagte Walter-Borjans "Handelsblatt-Online". "Viele Verträge sind zunehmend zu einer höchstdotierten Rundumversicherung bis ans Lebensende geraten." Mit Markt habe das schon lange nichts mehr zu tun, kritisierte der Minister. "Mir kann niemand erzählen,… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Hannover - Die deutsche Industrie schlägt Alarm, weil die IT-Systeme von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen immer öfter angegriffen werden. Der Präsident des Branchenverbands Bitkom und Chef des Nürnberger IT-Dienstleisters Datev, Dieter Kempf, fordert deshalb weltweite Schritte gegen die Attacken. "Weil heute wichtige Bereiche des täglichen Lebens von der IT abhängen, bin ich für die internationale Ächtung von Cyber-Waffen – so wie es bei biologischen und chemischen Kampfmitteln schon lange der Fall ist", sagte Kempf dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Mit einem solchen… Teilen Weiterlesen

Kingston/Lausanne - Der internationale Sportgerichtshof in Lausanne hat die lebenslange Sperre des jamaikanischen Sprinters Steve Mullings bestätigt und dessen Einspruch abgewiesen. Damit bleibt das bereits am 22. November 2011 von der jamaikanischen Anti-Doping Kommission ausgesprochene lebenslange Wettbewerbsverbot für den 30-Jährigen bestehen. Mullings war kurz vor dem Beginn der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 in Südkorea positiv auf die verbotene Substanz Furosemid getestet worden. Dieses Arzneimittel wird beim Doping zum Überdecken von anderen illegalen leistungssteigernden Mitteln verwendet. Bereits 2004 war Mullings schon einmal für… Teilen Weiterlesen

Der Irre aus Tel Aviv, wie er inzwischen überall im Netz genannt wird, will die Iraner möglichst vollständig auslöschen. Notfalls auch mit Atomwaffen. Ein gewisser Herr H. hatte bereits ähnliches geplant und war zum Glück damit gescheitert. Kommentar – Die neuen Verhandlungen mit dem Iran hatten nicht einmal begonnen, da war Netanjahu, Lieberman im Gefolge, auch schon dazwischen gegrätscht. Lautstark verurteilte er die erzielten Fortschritte und drängte stattdessen auf offene, militärische Drohungen anstelle von Gesprächen. Den Westen beschuldigte er, sich… Teilen Weiterlesen

Von René Cassien Die UNO-Vollversammlung hat ohne Gegenstimmen sowie mit Zustimmung Deutschlands am 29.07.2010 die Resolution 64/292 angenommen. Darin erkennt sie „das Recht auf einwandfreies und sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung als ein Menschenrecht“ an und fordert die Staaten und internationalen Organisationen auf, weltweit die „Bereitstellung von einwandfreiem, sauberem, zugänglichem und erschwinglichem Trinkwasser und zur Sanitärversorgung für alle zu verstärken.“ (Siehe Abstimmungsergebnis und Kommentar) Wasser ist Menschenrecht – Privatisierung verhindern Die Bundestags-Abgeordneten Ulla Lötzer, Eva Bulling-Schröter, Katrin Kunert, ein weiterer Abgeordneter… Teilen Weiterlesen

Frankfurt/Main - Innerhalb der Europäischen Zentralbank (EZB) gibt es dem Vernehmen nach ein wachsendes Unbehagen über die Beteiligung der Notenbank an der gemeinsamen Beobachtermission mit Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Union (EU) in den Euro-Krisenländern. "Das Unbehagen geht soweit, dass… Teilen Weiterlesen

Urs P. Gasche - Massentierhalter kauften mit krebserregendem Aflatoxin belasteten Mais aus Serbien. Der eigene subventionierte Mais wird zu Benzin. Der Futtermittel-Skandal in Niedersachsen zeigt, wie absurd Subventionen vergeben und in der Landwirtschaft Politik betrieben wird. Mehrere tausend Betriebe, meistens mit Massentierhaltung, kauften billiges Maisfutter aus Serbien. Die billige… Teilen Weiterlesen

Am Mittwoch, den 27. Februar wurde vor dem Landgericht in Köln der Strafprozess gegen vier ehemalige Führungspersonen der 1789 gegründeten Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA und gegen einen Bauunternehmer eröffnet. Ihnen wird Untreue in besonders schweren Fällen vorgeworfen, der Schaden wird auf insgesamt rund 134 Millionen Euro geschätzt. Angeklagt sind Friedrich Carl Janssen, Christopher Freiherr von Oppenheim, Dieter Pfundt und Matthias Graf von Krockow - sie waren persönlich haftende Gesellschafter der Bank. Außerdem steht der… Teilen Weiterlesen