Lars Schall trifft Bernard Lietaer: In diesem exklusiven Interview befürwortet der international anerkannte Währungsexperte eine grundlegende Veränderung unseres monetären Paradigmas als systemische Lösung der Finanzkrise. Das Monopol einer einzigen Währung zugunsten des Privatbankensystems muss beseitigt werden. Verschieden beschaffene Währungen müssen die global expandierte Monokultur des Schuldengelds ex nihilo ersetzen. Im August 2012 wurde Bernard Lietaer durch Lars Schall interviewt. Das Interview wurde von Michael Leitner (www.lichtfilm.net) aufgezeichnet. Die nunmehr bereitgestellte Übersetzung stammt von Matrixwissen – siehe hier. Bernard Lietaer :… Teilen Weiterlesen

Von Christopher Pala Washington, 9. November (IPS) – Die Subventionen für internationale Fangflotten, die mit Bodennetzen und anderen destruktiven Fangmethoden ausländische Küstengewässer leer plündern und dadurch die Existenz der lokalen Kleinfischer gefährden, gehören nach Ansicht von Experten abgeschafft. China, Taiwan und Korea sowie Europa, Japan und die USA zahlen zwei Drittel der weltweiten Fischereisubventionen, geht aus in einer Untersuchung der Universität von British Columbia (UBC) hervor. Mit dem Großteil der Gelder werden immer effizienterer Fangschiffe gebaut, die in der Lage… Teilen Weiterlesen

Die berühmteste Rennstrecke der Welt ist pleite. Dabei ist der Ring Legende. Manchen kostete er das Leben. Für viele ist er das Mekka des Motorsports. Oder die schönste Achterbahn der Welt, die “Grüne Hölle”. Doch umjubelte Asphaltritter haben heute nichts mehr zu melden. Die neuen Herren des Nürburgrings haben kein Benzin mehr im Blut. Sie tragen Maßanzüge. Und hantieren mit Firmengeflechten. Ziehen Profit aus dem Ring – und gehen pleite. Den Verantwortlichen wird jetzt der Prozess gemacht. Im Dezember werden… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Der ifo Indikator für das Wirtschaftsklima im Euroraum ist im vierten Quartal 2012 weiter gesunken. Während sich die aktuellen Lagebeurteilungen nur leicht eintrübten, sind die Erwartungen für die nächsten sechs Monate erheblich negativer geworden. Als Hauptgrund für die schwierige Wirtschaftslage im Euroraum werden von den Befragungsteilnehmern „öffentliche Haushaltsdefizite“ genannt. Fehlende Nachfrage und eine hohe Arbeitslosigkeit rangieren auf den folgenden Plätzen der derzeit wichtigsten wirtschaftlichen Probleme im Euroraum. Eine wirtschaftliche Erholung ist noch nicht in Sicht. Unverändert auf Rezessionsniveau liegen die… Teilen Weiterlesen

Von Alice Marcondes Rio de Janeiro, 8. November (IPS) – Brasilianische Wissenschaftler wollen Wildtiere klonen, um sie vor dem Aussterben zu schützen. Die Tiere sollen allerdings nicht in die freie Wildbahn entlassen, sondern lediglich im Zoo untergebracht werden. Insgesamt haben sich die Forscher acht Arten vorgenommen, darunter den Jaguar und den Mähnenwolf. An dem Projekt sind der Zoologische Garten von Brasilia und das landwirtschaftliche Forschungsinstitut 'Embrapa' beteiligt. Die Forscher sind bereits in der zweiten Projektphase. Während der ersten sammelten sie… Teilen Weiterlesen

Paul Craig Roberts Die Wahl, die angeblich so knapp ausgehen hätte sollen, ging letztendlich doch nicht so knapp aus. Meiner Meinung nach gewann Obama aus zwei Gründen: (1) Obama ist nicht bedrohlich und integrativ, während Romney einen „wir gegen sie“-Eindruck ausstrahlte, den viele als bedrohlich empfanden, und (2) war die Wahl nicht knapp genug, um sie mit elektronischen Wahlmaschinen zu stehlen. Wie die Leser wissen, glaube ich nicht, dass einer der beiden Kandidaten eine gute Wahl ist oder eine Alternative… Teilen Weiterlesen

"Es war einmal ein Land mit einer starker Währung. Man gab dem Land eine schwächere Währung und es profitierte die Exportbranche, die dem Land zu wirtschaftlicher Stärke verhalf. Man erzählte den Leuten, dass man von der schwächeren Währung profitiert habe, und dass man nun ehrfürchtig die Rechnung dafür zu zahlen hat." So oder so ähnlich geht das Exportmärchen. Fakt ist: Die Gewinne der Exportkonzerne haben wir mit drastischen Reallohneinbußen bezahlt; schuld war der schwache Euro. In der Tat ist es… Teilen Weiterlesen

So viele Polizisten bei einer Demonstration hat es in Portugal noch nie gegeben. In Lissabon demonstrierten 5.000 Beamte gegen die Sparprogramme der konservativen Regierung und foderten den Rücktritt von Ministerpräsident Pedro Passos Coelho. In Sprechchören bezeichneten sie die Regierungsmitglieder als… Teilen Weiterlesen

Einen eindrucksvollen Beweis dafür, wie wenig CDU/CSU und FDP ihre angeblich “christliche” und “liberale” Ausrichtung wahrnehmen, lieferte der gestrige Nachmittag. Im Bundestag zeigte die Regierung in einer von der Linkspartei beantragten “Aktuellen Stunde” wieder einmal eine beispiellose ignorante und arrogante Haltung gegenüber sich in Deutschland befindlichen Asylsuchenden und Flüchtlingen.… Teilen Weiterlesen

Der Waffenstillstand, der das moslemische Fest von Aïd kennzeichnen sollte, wurde weithin in Syrien nicht eingehalten. Die Regierung hatte sorgfältig die Hauptstraßen abgeschnitten, um sicherzustellen, damit alle Vorfälle isoliert bleiben und sich nicht ausbreiten. Erfolglos: viele FSA-Brigaden der freien syrischen Armee erhielten Aufträge von ihren Sponsoren, um neue Angriffe einzuleiten, auf die die syrische arabische Armee natürlich geantwortet hat. Letztlich, wenn auch einige Regionen von einer Pause von vier Tagen profitierten konnten, ist das Resultat auf Landes-Ebene besonders enttäuschend. Je… Teilen Weiterlesen