Ähnlich wie bei "Neonazis" wird nun auch ein Register mit Bankberatern eingeführt. § 34d WpHG und WpHG-Mitarbeiteranzeigenverordnung legen fest, dass das Aufsichtsamt ab dem 01.11.2012 ein Register mit allen Bankberatern, die im Wertpapiergeschäft tätig sind, führen muss. Das neue Register umfasst Mitarbeiter, die in der Anlageberatung, als Vertriebsbeauftragte und als Compliance-Beauftragte in Banken und Wertpapierdienstleistungsinstituten eingesetzt werden. Das Gesetz sieht vor, dass die Institute alle Kundenbeschwerden, egal ob berechtigt oder unberechtigt, zur Archivierung an das Register weitergeben müssen. Bei Auffälligkeiten… Teilen Weiterlesen

Die Amtszeit der schwarz-gelben Bundesregierung Angela Merkels kennzeichnet sich durch viele traurige Vorkommnisse und Fakten. Das Kaputtsparen europäischer Nachbarn, mit dem man sich letztendlich selbst schadet, ist wohl an erster Stelle zu nennen. Direkt danach folgt die Gleichgültigkeit, mit welcher man die Umverteilung von unten nach oben begleitet und die Feigheit, mit der man Banken und Großkonzernen gegenübersteht. Auch personell präsentiert man sich alles andere als überzeugend. Am 28. Oktober 2009 wurde das zweite Kabinett unter Angela Merkel vereidigt. Nach der… Teilen Weiterlesen

Von Zak Brophy Mascheri al-Ka'a, 16. Oktober (IPS) – Mehrere Männer lauschen knarzigen Stimmen, die aus einem Walkie-Talkie kommen. Sie befinden sich in einem Bauernhaus im Nordlibanon, weniger als einen Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. In Abständen sind Gewehrsalven und Granatfeuer zu hören. "Gute Nachrichten von der Front", lacht ein Mann, der gerade ein Telefonat beendet hat. Die Gruppe besteht aus Mitgliedern der oppositionellen Freien Syrischen Armee (FSA), die erbittert um die Kontrolle über mehrere Dörfer und die umliegenden… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Wenig nervt mich beim Fußball mehr als Länderspiel-Pausen. Vor allem jene, die ein Wochenende beinhalten. Diese nehmen einem nicht nur die Möglichkeit am Samstag und Sonntag der Bundesliga, Premier League oder Primera División intensiv zu folgen. Nein, es wird auch meistens unendlich über nichtige Themen berichtet.  Die Problematik der viel zu vielen Länderspiele habe ich nun schon mehrfach thematisiert. Dieses könnte man mit einer Vor-Qualifikation lösen, wenn man wollte. Offensichtlich möchte man aber lieber weiterhin sinnlose Partien wie Deutschland-Färöer oder Italien-Malta… Teilen Weiterlesen

Syrien steht am Rande des Abgrunds. Während dort über die türkische Grenze ständig neue Terrorgruppen aus islamistischen Söldnern und Rebellen aus Nahost und Libyen einsickern, formieren USA und NATO sich zum Einmarsch in Jordanien. Zugleich beschießen die von der NATO ausgebildeten Rebellenhaufen türkisches Gebiet von syrischem Boden aus, um den Konflikt weiter anzuheizen Was sind die wahren Gründe der Intervention in Syrien? Wer steckt dahinter, was steckt dahinter und welchen Zielen und Absichten dient das grausame Spiel mit dem Leben… Teilen Weiterlesen

Ludwig Poullain, 92jähriger ehemaliger Vorstand der WestLB, tritt immer wieder öffentlich gegen die Exzesse der Banken auf. In einem Beitrag für das Magazin Cicero rechnet er auch mit dem Euro ab. Er beginnt beim Politik-Stil von Frau Merkel. Sie habe mittlerweile zu argumentieren aufgehört, immer öfter käme im Nachsatz ihrer Verkündungen, das sei „alternativlos“. Bei der Rettung unserer Gemeinschaftswährung gebe sie sich mittlerweile keine Mühe mehr, den Bürgern vorzugaukeln, sie bedächte hierbei irgendetwas. „Mit ihrem Finanzminister macht sie das, was… Teilen Weiterlesen

Ambrose Evans-Pritchard, Wirtschaftsredakteur des Daily Telegraph in London, verficht das Argument, dass sich das Nobelpreis-Komitee dafür entschieden habe, auf der falschen Seite der Geschichte stehen zu wollen. Er sagt: “Der Nobelpreis kommt just, da die Ereignisse gezeigt haben, dass der Hegelsche Schub für eine halsbrecherische Integration – der supranationale Angriff auf die alten Nationalstaaten Europas – sich als eine Katastrophe erwiesen hat.“ Die nationalen Demokratien des Kontinents seien nicht das Problem, sondern die Lösung. Von Ambrose Evans-Pritchard, Übersetzung Lars Schall… Teilen Weiterlesen

Von Jillian Kestler-D’Amours Beer Scheva, Israel, 12. Oktober (IPS) – Die politikwissenschaftliche Fakultät der Ben-Gurion-Universität (BGU) in Israel ist von der Schließung bedroht. Am 23. Oktober soll der israelische Rat für Höhere Bildung über die Empfehlung seines Komitees für Qualität… Teilen Weiterlesen

Aktueller Sachstand zu Bankenunion, Einlagensicherung, Hochfrequenzhandel und Provisionen im Wertpapiergeschäft Für Gesprächsstoff sorgt auch ein neulich veröffentlichtes Papier des EU-Ratspräsidenten van Rompuy. Die Euro-Zone soll künftig ein eigenes Budget bekommen. Dieses Budget soll durch eine Finanztransaktionssteuer gespeist werden. Diese neue Steuer kommt demnach nicht dem Sozialstaat zu gute, sondern… Teilen Weiterlesen

“Den Krieg zwischen Ost und West wird man vielleicht vermeiden können, aber den bewaffneten Konflikt zwischen Nord und Süd keinesfalls. Der Dritte Weltkrieg kommt ganz sicher, weil niemand Wert darauf legen wird, das steigende soziale Ungleichgewicht in den Griff zu bekommen.” – Dieser Satz fiel zu Weihnachten 1979, mitten in der Diskussion um die Nachrüstung durch Pershing-Raketen nach dem Nato-Doppelbeschluss. Gesagt hat ihn ein cleverer Geographie-Lehrer, der sich nicht darauf beschränken wollte, seinen Schülern die Namen der Hauptstädte beibringen zu… Teilen Weiterlesen