Brüssel - Die EU will nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Arzneimittelversuche am Menschen erleichtern, um so die Medizinindustrie zu fördern. Bisher von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt betreibe die EU-Kommission ein Gesetzgebungsverfahren, das die Standards bei der Arzneimittelforschung an Menschen aufweicht, so das Blatt. Die hier derzeit noch geltende EU-Richtlinie solle von einer EU-Verordnung abgelöst werden, die unter anderem vorsieht, dass die unabhängigen Ethikkommissionen bei klinischen Tests künftig nicht mehr beteiligt werden. Medizinethiker befürchten nun, dass mit dem neuen europäischen Recht… Teilen Weiterlesen

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) strebt ein weitreichendes Freihandelsabkommen mit den USA an und will sich innerhalb der EU gegen den Widerstand Frankreichs und einiger südlicher EU-Länder durchsetzen. "Wir streben den großen Wurf an, keinen Minimalkonsens", sagte Rösler dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Es würde deshalb schaden, die Gesprächsagenda von vornherein einzuschränken und bestimmte Bereiche auszuklammern." Die südlichen EU-Länder drängen dagegen darauf, Themen wie Lebensmittelregulierung und Gentechnik aus den Gesprächen auszuklammern. Sie wollen so die Interessen ihrer Landwirte schützen. Berlin… Teilen Weiterlesen

Christof Lehmann (np) 132 Tunesier wurden in der syrischen Stadt Aleppo und dem Umland getötet. Die Tunesier sind im Rahmen des derzeitigen Versuches, Aleppo mittels ausländischer Söldner zu erobern und als Sitz einer vom Ausland unterstützten Übergangsregierung auszurufen, zu Tode gekommen. Mittels einer Übergangsregierung soll die internationale Aufmerksamkeit vom nationalen Aussöhnungsprozess abgelenkt werden. Tunesien wird in jüngster Zeit zunehmend von Problemen mit salafistischen Radikalen heimgesucht. Am Donnerstag den 14. Februar 2013 berichteten tunesische Radio- und Fernsehsender, dass 132 tunesische Staatsbürger bei Gefechten um… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Der Goldpreis ist inmitten der starken Abwertung des Yen seit November deutlich gefallen. Meldungen erhöhten den Druck auf den Goldpreis zuletzt, nach denen George Soros im vierten Quartal 2012 mehr als die Hälfte seiner Anteile am SPDR Gold Trust verkauft hat, dem mit Abstand größten Goldfonds der Welt. Hinzu kam, dass wichtige Märkte in Asien in der zurückliegenden Tagen geschlossen waren. Damit fehlte eine wichtige Abnehmergruppe. Im September 2011 hatte der Preis für die Feinunze Gold ein Rekordhoch von über… Teilen Weiterlesen

Europa

Let them go!

von Eric Bonse | 18. February 2013 | Ein Kommentar

Nur jeder dritte Brite ist für einen Verbleib seines Landes in der EU. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, über die die “FT” berichtet. Jeder zweite möchte Brüssel den Rücken kehren, nur 17 Prozent sind unentscheiden. Wenn es dabei bleibt, macht es keinen Sinn, London noch mehr entgegenzukommen. “Let me go”, sang die britische Band “Heaven 17″ in den 80er Jahren. “Let them go”, möchte man heute einstimmen, wenn man die Ergebnisse der “FT”-Umfrage studiert. Denn offenbar macht es keinen… Teilen Weiterlesen

Der Verband der euro­päischen Übertragungsnetzbetreiber (Entso-E) plant, Kühlschränke, Gefriertruhen, Waschmaschinen, Wärmepumpen und Warmwasserheizungen und andere Elektrogeräte in Europa fernzusteuern. Das Argument: Versorgungssicherheit bei schwankenden Stromkapazitäten. Hört sich an wie George Orwell – ist es auch. Bereits im Januar wurde ein entsprechender Vorschlag auf EU-Ebene eingebracht. Aufgrund ihrer „großen Zahl“ könnten Haushaltsgeräte einen „signifikanten Beitrag“ zur Versorgungssicherheit in Europa beitragen, heißt es in einem Papier der Entso-E, das den Stuttgarter Nachrichten vorliegt. In Europa gebe es zum Beispiel 200 Millionen Kühlschränke… Teilen Weiterlesen

Adieu laissez-faire, adieu 500 Euro-Schein: Frankreich sieht sich arg gebeutelt und schielt inzwischen, wie einige andere EU-Nationen auch, nach den letzten Strohhalmen. Natürlich ist auch in Frankreich die Masse der Menschen kriminell und will den Staat nur bescheißen. Dasselbe Phänomen tritt jetzt immer häufiger auf und da muss dann die Regierung brachial gegensteuern. Bei einer Steuerlast von bis zu 75%, wie derzeit in der Spitze in Frankreich üblich, scheint es auch immer verlockender zu sein, mal das ein oder andere… Teilen Weiterlesen

“1913″: Florian Illies macht in seinem Buch die hundert Jahre zwischen 1913 und heute vergessen und besichtigt eine Kultur vor Ausbruch des ersten Weltkriegs, am Vorabend der Katastrophe. “1913″ ist vielleicht das opulenteste Buch zur aktuellen Krise, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Als Leser von heute hört man beim Blättern… Teilen Weiterlesen

Los Angeles - Die US-Sängerin Christina Aguilera mag Frauen mit einer kurvigen Figur. "Deshalb finde ich auch den runden Knackpo von Jennifer Lopez so attraktiv und wünschte, ich hätte auch so einen", verriet die 32-Jährige der "Cosmopolitan". Überdies erklärte Aguilera ihren Faible für die Farbe Rot. "Ich liebe die Farbe Rot, weil sie für Mut, Selbstbewusstsein und Erotik steht. Frauen, deren Lieblingsfarbe Rot ist, können sich durchsetzen, ohne dabei ihre Weiblichkeit zu verlieren. Das finde ich ausgesprochen sexy", gestand die… Teilen Weiterlesen