Die Tourismusbranche steht nicht nur weltweit, sondern auch bei uns mit dem Rücken zur Wand. Der Lockdown und die „Maßnahmen“ in Deutschland führten dazu, dass es inzwischen Usus ist, „Reisewarnungen“ für bestimmte Regionen oder ganze Länder auszusprechen. Diese Reisewarnungen wiederum treffen die gesamte Reisebranche in einem Ausmaß, das absolut existenzgefährdend ist. Wer sich in Innenstädten umsieht, wird zahlreiche leerstehende Reisebüros sehen, die mit hoher Sicherheit ihre Tätigkeit nicht mehr werden aufnehmen können. Die „Kurzarbeit“, mit der die Merkel-Regierung die Branche… Teilen Weiterlesen

Die Corona-Panik in Deutschland hat recht stark um sich gegriffen. Nun scheint die Sorge vor einem weiteren Zusammenbruch nach Meinung zahlreicher Kritiker und Beobachter nicht mehr ganz so angemessen zu sein. Diese Redaktion bewertet diese Meinung nicht. Indes: Die Kliniken gehen mit ihren Intensivstationen, die für Corona-Kranke ausgelegt waren, wirtschaftlich am Stock. Die Uni-Klinik Leipzig hat jetzt eine entsprechende Station bereits geschlossen. Es wird interessant zu sehen, wie die Merkel-Regierung diese Ausfälle a) argumentieren und b) finanzieren wird. Zahlen sinken… Teilen Weiterlesen

Die deutsche Wirtschaft fängt an, nervös zu werden. Mit ihren neuen Beschlüssen deutet die Merkel-Regierung ganz offensichtlich an, dass es zu einem neuen Lockdown kommen kann. Die Großveranstaltungen sollen bis zum 31. Dezember vollkommen untersagt werden, Verstöße gegen die Maskenpflicht und Co. werden nun mit einem Bußgeld von jeweils mindestens 50 Euro geahndet. Nun geht es ans Eingemachte, meinen die Beobachter - denn die Wirtschaft hat Angst. Flughafen Hannover: Bitte nicht... Der Flughafen Hannover etwa hat Angst davor, dass die… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Die „Katastrophe in der Wirtschaft nimmt ihren Lauf. Nun hat der Chef der „Liefergruppe Just Eat Takeaway“ – unter anderem mit der Marke Lieferando recht bekannt – die „Blase in der Lieferdienstbranche“ thematisiert. Kaum jemand würde noch in Onlinetravel investieren, vielmehr würde sich in der Branche eine Blase bilden. Kein Wunder, so die Auffassung dieser Redaktion. Denn Lieferdienste haben in Corona-Lockdown-Zeiten einen enormen Zulauf verbuchen können, teilweise jedenfalls. Die Signale waren eindeutig: Die Wirtschaft ändert sich. Inzwischen sollen annähernd 1… Teilen Weiterlesen

Die Angst vor einem weltweiten Zusammenbruch wird massiver. So gibt es Analysten, die davon ausgehen, im Herbst würden vor allem Banken und dann infolgedessen zahlreiche Industrieunternehmen (die Financiers benötigen) enorme Schwierigkeiten erleiden müssen. Der Finanzminister Deutschlands, Olaf Scholz, sieht indes die Antwort nicht in einem nationalen Alleingang zur Wirtschaftskrise, sondern vor allem die EU gefragt. Den Sozialismus in seinem Lauf... so Erich Honecker früher, hält weder Ochs noch Esel auf. Schon jetzt diskutieren die Regierungen über neue Schulden - und… Teilen Weiterlesen

Saskia Esken hatte es jüngst in einem Interview bereits zur Sprache gebracht: Die SPD-Chefin wünscht sich am liebsten eine Regierungskoalition mit den Linken und den Grünen, welche den Kanzler stellen sollen. In der Fortführung einer großen Koalition sieht Esken „keine Grundlage mehr für die gesellschaftlichen Zusammenhalt“. Eine Koalition mit den Linken unter der Führung der Grünen könnte diese Grundlage schaffen, meint die SPD-Chefin. Esken will unbedingt an der Macht bleiben, obwohl die Partei kaum mehr als 14 Prozent in den… Teilen Weiterlesen

Laut einem Bericht des UN-Generalsekretärs Antonio Guterres sind aufgrund der Corona-Krise weltweit 120 Millionen Jobs im Tourismus bedroht. Die Krise sei ein massiver Schock für entwickelte Ökonomien, aber für Entwicklungsländer sei die Krise zum Notfall geworden. Denn viele Länder seien sehr stark vom Tourismus abhängig. Wegen der P(l)andemie und der weltweit verhängten Shutdowns und Beschränkungen wurden weltweit Hotels, Restaurants und Grenzen geschlossen, auf Flughäfen ging nichts mehr. Bis heute sind Reisen in Fernziele fast unmöglich. Nicht nur für Entwicklungsländer ist… Teilen Weiterlesen

Die Grünen halten das Einfamilienhaus für ein Auslaufmodell und sind der Ansicht, dass dieses verboten werden sollten. Als Argumente gegen Einfamilienhäuser werden der Flächenverbrauch genannt, die schlechte städtebauliche Gestaltung der Neugebiete und das hohe Verkehrsaufkommen durch Pendler. In Köln wollen… Teilen Weiterlesen

Wegen des von der Merkel-Regierung erlassenen Lockdowns und der weitreichenden Einschränkungen, die noch immer gelten, nehmen Bund und Länder wesentlich weniger Geld ein, als diese derzeit ausgeben. Zwar ist die Wirtschaft im zweiten Quartal nicht ganz so stark eingebrochen, wie angenommen, dennoch leiden die Wirtschaft und andere Bereiche wie… Teilen Weiterlesen

Die Corona-Krise fordert wirtschaftliche Opfer. Wer sich mit den Unternehmen und Unternehmern vor Ort unterhält ahnt, dass die wahre Zahl der Opfer noch nicht einmal annähernd bekannt ist. Doch schon jetzt sind nach Meinung von  Beobachtern und von Analysten der Auskunftei Creditreform - Achtung - 550.000 Unternehmen "überschuldet". Dies ist lediglich "verdeckt". Darüberhinaus sind weitere zahlreiche Unternehmen betroffen. Sie werden sich vielleicht noch nicht dazu äußern müssen. Denn die sogenannte Insolvenzanmeldepflicht bleibt zunächst ausgesetzt. Bis zu 800.000 Unternehmen sind "durch"… Teilen Weiterlesen