in Nachrichten

Die Mehrheit der Deutschen (51 Prozent) hält Terminals des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawei für sicher und hat keine Bedenken vor möglichen Sicherheitslücken und Spionage durch den chinesischen Staat. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov vom Donnerstag für das „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Nur 22 Prozent der 702 Befragten halten Huawei-Geräte nicht für sicher und sind besorgt über mögliche Sicherheitsverletzungen und Spionage durch den chinesischen Staat.

27 Prozent der Befragten waren unsicher oder wollten keine Informationen geben. Nach der Verhaftung von Meng Wanzhou, Huawei’s Chief Financial Officer, hat sich die Gruppe noch stärker in der Öffentlichkeit etabliert. Die Vereinigten Staaten warnen vor Sicherheitsverletzungen und möglicher Spionage. Die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland sagen, dass sie keine Sicherheitslücken bei Huawei feststellen konnten. Sie bleiben bei der Idee, Komponenten des chinesischen Lieferanten für ihre Infrastruktur zu verwenden. Huawei kooperiert mit den drei Mobilfunkbetreibern in Deutschland beim Ausbau der 4G- und 5G-Netze.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar