in Nachrichten

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Verkaufspreise im Großhandel sind im August 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,1 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Einen stärkeren Preisrückgang gegenüber dem Vorjahr gab es letztmalig im August 2016 (-1,7 Prozent).

Die Veränderung gegenüber dem Vorjahr hatte im Juli 2019 bei -0,1 Prozent und im Juni 2019 bei +0,3 Prozent gelegen. Im Vormonatsvergleich sanken die Großhandelsverkaufspreise im August 2019 um 0,8 Prozent, so das Statistikamt weiter. Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung im Vergleich zum Vorjahresmonat hatten im August 2019 die um 6,1 Prozent niedrigeren Preise im Großhandel mit Mineralölerzeugnissen. Ebenfalls kräftige Preisrückgänge gegenüber dem Vorjahr gab es im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (-10,0 Prozent), mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (-9,0 Prozent) sowie mit Datenverarbeitungsgeräten, peripheren Geräten und Software (-6,3 Prozent). Dagegen waren insbesondere die Preise für lebende Tiere (+13,7 Prozent) sowie für Fleisch und Fleischwaren (+5,4 Prozent) auf Großhandelsebene höher als im August 2018, so das Bundesamt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar