in Nachrichten

Ein Jahr nach dem Ende der Jamaika-Sondierungen verteidigte FDP-Chef Christian Lindner den damaligen Rückzug der Liberalen. „In Europa, in der Bildungs-, Finanz-, Energie- und Einwanderungspolitik war die Konstellation völlig verworren“, sagte Lindner der „Welt“. „Dennoch wollte Frau Merkel die Grünen aus taktischen Gründen mit großen Zugeständnissen für das bürgerliche Lager kaufen – auf Kosten der FDP.“ „Wir wurden für unsere konsequente Haltung heftig kritisiert“, sagte Lindner, „aber im Laufe eines Jahres konnte man sehen, wie Frau Merkel und Herr Seehofer sich aneinander reiben. Und die Grünen haben sich als Linkspartei bezeichnet. Unser Nein zu einer Allianz in dieser Konstellation war daher auch im Nachhinein richtig.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar