in Nachrichten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine deutliche Mehrheit der Deutschen findet es richtig, dass sich Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten künftig auf das Coronavirus testen lassen müssen. 93 Prozent befürworten die am Donnerstag verkündete Testpflicht, 7 Prozent lehnen sie ab, so eine Umfrage von Infratest-Dimap für den ARD-Deutschlandtrend im Auftrag der Tagesthemen, die allerdings bereits am Montag und Dienstag durchgeführt worden war. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte am Donnerstag angekündigt, dass die Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten ab Samstag gelten wird.

Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien unterstützen diese Regelung mit jeweils großer Mehrheit: Am größten ist die Zustimmung bei den Anhängern der Union (98 Prozent), am geringsten bei den Anhängern der AfD. Aber auch bei ihnen sind 74 Prozent für die Testpflicht. Dass nicht die Menschen, die aus Risikogebieten nach Deutschland zurückkehren, sondern der Staat die Kosten für die Pflichttests übernehmen wird, sieht eine Mehrheit der Deutschen hingegen kritisch: 57 Prozent halten die Kostenübernahme durch den Staat für falsch. 39 Prozent hingegen finden das richtig. Für die Erhebung hatte Infratest 1.011 Personen telefonisch befragt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar