in Nachrichten

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.644 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Marktbeobachter machen die Sorgen um die Verbreitung des Coronavirus in Italien und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Konsequenzen für die Nervosität der Anleger verantwortlich. Zuletzt gab es auch in Österreich die ersten beiden bestätigten Fälle. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Continental, von BMW und Infineon. Die Aktien von Wirecard, von MTU und Fresenius sind gegenwärtig entgegen dem Trend mit Verlusten die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 22.426,19 Punkten geschlossen (-0,79 Prozent).

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar