in Nachrichten

Auf einem Sonderparteitag am Samstag verabschiedete sich die CSU von Horst Seehofer als scheidenden Parteichef. Seehofer selbst zog eine durchweg positive Zwischenbilanz. Die CSU habe in den vergangenen Jahren „gute Politik und große Erfolge“ gefeiert, wo immer sie Verantwortung trage, sagte Seehofer.

Die Bundesrepublik Deutschland ist gut aufgestellt und der Freistaat Bayern „etwas besser“. In den letzten Jahren war die CSU dafür mitverantwortlich. „Darauf bin ich stolz“, sagte Seehofer und wurde mit stehenden Ovationen und etwa 3 Minuten Applaus belohnt. Außerdem erhielt er eine Miniaturversion der Parteizentrale für seine Modelleisenbahn. Der scheidende Parteichef kommentierte, dass dies wahrscheinlich seinen Wunsch auslösen würde, in den kommenden Monaten und Jahren wieder einzuziehen. „Bewerbungen sind nie völlig aussichtslos“, sagte Seehofer. Was von der Zeit als Parteichef übrig bleibt, ist „eine große Lebensleistung“, sagte Seehofers Nachfolger Markus Söder anschließend. Zugleich schlug er vor, Seehofer zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Der scheidende Parteichef führt die CSU seit 2008.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

Webmentions

  • CSU verabschiedet Horst Seehofer als Parteivorsitzenden – alternative news

    […] Ganzer Artikel hier Quelle: NEOPresse […]