in Nachrichten

Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach fordert seine Partei auf, sich bei der am Sonntag beginnenden Workshop-Diskussion zur Flüchtlingspolitik auf eine zukünftige Einwanderungspolitik zu einigen. In einem Gastartikel für das Nachrichtenportal T-Online schreibt Bosbach: „Es wäre wichtig, eine glasklare, eindeutige Antwort auf die offensichtliche Frage zu haben: Sollte es auch in Zukunft so bleiben, dass der Asylantrag allein an der Staatsgrenze ausreicht, um ins Land einreisen zu dürfen – auch ohne Pass oder andere persönliche Dokumente? Dass das Wort „Asyl“ die sonst vorgeschriebenen Einreiseformalitäten ersetzt – obwohl alle Antragsteller über sichere, verfolgungsfreie Staaten und stabile Demokratien einreisen wollen?“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar