in Nachrichten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im ersten Halbjahr 2020 sind 83,5 Prozent aller Züge im Fernverkehr der Deutschen Bahn (DB) pünktlich unterwegs gewesen. Das sei der beste Wert seit 2008, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Im gleichen Zeitraum 2019 lag die Pünktlichkeit im DB-Fernverkehr noch bei 77,2 Prozent.

Nach Bahn-Angaben trug die geringere Anzahl der Züge während der Coronakrise zur deutlich gestiegenen Pünktlichkeit bei. Die Schieneninfrastruktur sei ab März zum Teil „erheblich weniger“ belastet worden. Laut Bahn gab es unter anderem auch weniger Störungen an der Infrastruktur, die zu Verspätungen beitrugen. So seien 28.000 Weichen im Netz mit Sensoren ausgerüstet worden, die vorzeitig erkennen sollen, ob eine Weiche wegen eines drohenden Defektes zügig repariert werden muss. 2019 seien so 3.600 Störungen verhindert worden – der positive Trend setze sich fort. Auch eine „fortlaufend verjüngte und modernisierte Fernverkehrsflotte“ sei ein Faktor für mehr Pünktlichkeit, so die Bahn weiter.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar