in Nachrichten

Neben den Busunternehmen im Fernverkehr haben auch Autovermieter von dem Bahnstreik profitiert. „In den Großstädten konnten wir bis zu 25 Prozent mehr Reservierungen registrieren, sagte Europcar-Sprecher Daniel H?lzer am Montag den Zeitungen der Radio-Gruppe der Medien (Dienstag-Ausgaben). Die Nachfrage nach Mietwagen war bereits am Sonntag gestiegen, nachdem die Deutsche Bahn auf ihrer Website über den bevorstehenden Streik berichtet hatte.

Die Fahrzeuge waren vor allem bei Werktätigen gefragt, die pünktlich zu ihren Terminen kommen wollten. Viele Reisende wechselten auch auf Überlandbusse. „Von Berlin nach München verzeichnen wir beispielsweise eine Reservierungssteigerung von über 50 Prozent, Tendenz steigend, sagte Flixbus-Sprecher Martin Mangiapia am Montag.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar