in Nachrichten

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Anbaufläche von Sonnenblumen in Deutschland ist zuletzt deutlich gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahr legte sie im Jahr 2020 um 25 Prozent beziehungsweise 5.700 Hektar zu, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten vorläufigen Ergebnissen am Dienstag mit. Insgesamt werden in diesem Jahr auf einer Fläche von 28.100 Hektar Sonnenblumen angebaut.

Das ist der höchste Wert der vergangenen zehn Jahre. Die Anbaufläche für Sonnenblumen liegt um 6.600 Hektar (+31 Prozent) über dem zehnjährigen Durchschnitt. Im Vergleich zu anderen Kulturpflanzen ist die Sonnenblume aber selten. Die Süßlupine wird auf 21.900 Hektar angebaut, die Sojabohne auf 32.900, der Winterraps auf 954.200 und der Winterweizen sogar auf 2.757.700 Hektar. Im europäischen Vergleich machten die Sonnenblumen aus Deutschland im Jahr 2019 mit 22.500 Hektar nur 0,5 Prozent der EU-Gesamtanbaufläche aus. Die meisten Sonnenblumen innerhalb der Europäischen Union baute Rumänien an (1.306.500 Hektar), danach folgten Bulgarien (815.600 Hektar), Spanien (700.900 Hektar) und Frankreich (603.900 Hektar).

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar