in Nachrichten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wird am Mittwoch im Bundestag erwartet. In einer Anhörung des Wirtschaftsausschusses soll Schröder auf Einladung des Ausschussvorsitzenden Klaus Ernst (Linke) Stellung zu Plänen der USA nehmen, die Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 zu verschärfen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“. Schröder steht häufig wegen seiner Nähe zum russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Kritik.

Er ist Präsident des Verwaltungsrates von Nord Stream 2 und wurde kürzlich als Aufsichtsratsvorsitzender des russischen Ölkonzerns Rosneft wiedergewählt. Republikaner und Demokraten im US-Senat treiben derzeit einen Gesetzesentwurf voran, der jeden mit Sanktionen bedroht, der, auch indirekt, am Bau und Betrieb von Nord Stream 2 beteiligt ist. Die Pipeline, die russisches Gas nach Deutschland transportieren soll, steht kurz vor der Fertigstellung.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar