Gravity-Autorin muss Prozess gegen Warner Bros. aufgeben

Archiv - Bild nicht mehr verfügbar

Los Angeles. Die Autorin Tess Gerritsen teilte am Montag (29.06.2015) in ihrem Blog mit, dass sie das Verfahren gegen Warner Bros. aufgrund der erheblichen finanziellen und emotionalen Belastung aufgeben müsse. Gerritsen hatte 1999 die Drehbuchrechte an ihrem Buch „Gravity“ der Produktionsfirma „New Line Productions “ für 1 Million Dollar unter der Bedingung verkauft, dass sie im Falle der Verfilmung von „Gravity“ auch eine entsprechende Anerkennung als Drehbuchautorin und weitere Produktionsboni erhalten würde.

New Line Productions wurde dann jedoch von Warner Bros. 2008 übernommen. Das Drehbuch zum Film „Gravitiy“ wurde von Alfonso Cuaron geschrieben, offenbar basierend auf dem Buch von Tess Gerritsen, wie die Autorin nach eigenen Worten ermitteln konnte. Tess Gerritsen verklagte Warner Bros., um die ihr, nach ihrer Meinung zustehende Nennung als Autorin sowie die entsprechenden Boni zu erhalten, die mehrere Millionen Dollar betragen würden.

Das Gericht in Los Angeles hatte es zweimal abgelehnt anzuerkennen, dass Warer Bros. mit der Übernahme von New Line Productions auch die Verträge der übernommenen Firma erfüllen müsse. Hinsichtlich der Gründe, nunmehr das Verfahren gegen Warner Bros. aufzugeben, erklärte Tess Gerritsen in ihrem Statement, dass eine Fortführung des Verfahrens über Jahre hinweg „brutale finanzielle und emotionale Kosten“ mit sich bringen würde, sie einem Gegner mit unbegrenzten finanziellen Ressourcen gegenüber stehe und sie keine Chance mehr sähe, dem Gericht entsprechende Beweise vorzulegen, die ihre Ansprüche belegen könnten.

Gerritsen sieht in dem Vorgehen von Warner Bros. eine Gefahr für Autoren darin, dass Studios, die von Filmproduktionsfirmen wie Warner Bros. übernommen werden, auch hinsichtlich ihres kreativen und geistigen Potentials ausgebeutet werden können, ohne dass die Autoren eine entsprechende Anerkennung erhalten würden. Nach Gerritsens Worten wären Verträge mit Hollywood dann wertlos.

Tess Gerritsen ist in Deutschland als Autorin von „Rizzoli&Isles“ bekannt.

Quelle:
http://www.tessgerritsen.com/
http://www.voanews.com/content/ap-gravity-author-drops-lawsuit-against-warner-bros/2842738.html

Anzeige

Merkel-Geheimakte: „Denen da oben“ wird das gar nicht gefallen! Lesen Sie jetzt, was Ihnen über Merkel verheimlicht wird!

Alle Fakten, alle News, alle Enthüllungen! Ihre Merkel-Geheimakte vom 04.03. liegt für Sie bereit: Jetzt kostenlos anfordern. Der Elite wird dieser Enthüllungsreport gar nicht gefallen, denn er verrät alles, was von den Medien sonst verschwiegen wird!

Jetzt HIER anfordern: Ihre Merkel-Geheimakte vom 04.03.!