in Medien

Ein unglaublicher Wechsel steht ins Haus. Die ARD wird einen Journalisten und Militärexperten verlieren, der durch zahlreiche kritische Beiträge zur Bundeswehr aufgefallen war. Der „Spiegel“ nennt Christian Thiels als „Chefredakteur der Bundeswehrredaktion“ mit dem Verantwortungsbereich für die Publikationen und auch die Außendarstellung des Verteidigungsministeriums im Internet. Unglaublich, meinen Kritiker. Thiels ist damit praktisch „gleichgeschaltet“, inhaltlich. Ein Sieg für Ursula von der Leyen und die Kanzlerin Angela Merkel.

Kritiker eingebunden

Beide haben damit einen versierten Kritiker der Armee und ihrer politisch Verantwortlichen gefangen. Thiels hätte weitere kritische Kommentare und Berichte anfertigen können. Die Bundeswehr ist ohnehin in schlechter Verfassung. Politisch, hinsichtlich der Disziplin und auch da, was das Material angeht.

Thiels nun gilt als mögliche Waffe der Verteidigungsministerin von der Leyen. Diese steht schon unter Druck. Es gilt als unwahrscheinlich, dass sie sich ohne Not in der Regierung halten könnte, käme es zu einer massiven Umbildung oder gar zu Neuwahlen. Insofern wird sie – mal wieder – einen Berater beschäftigen. Diesmal intern als Mitarbeiter und dazu ganz speziell. Der Journalist war sogar für vier Jahre sogenannter „Chef vom Dienst“ bei den Tagesthemen. Dies dürfte dafür reichen, die Medienarbeit des Ministeriums deutlich besser werden zu lassen.

Kritiker monieren allerdings, dass die Verteidigungsministerin offenbar ungeachtet der Vorgänge um die Berater, ungeachtet der Kritik daran, nun auch noch die öffentlich-rechtlichen Sender der Lächerlichkeit preisgeben würde. Es galt als schwierig vorstellbar, dass einer der tatsächlich kritischeren Menschen durch ein neues Arbeitsangebot einfach an Bord geholt werden könne.

Nun ist es geschehen. Das wirf zudem ein bedenkliches Licht auf die Motivation der Journalisten bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten. Regierungssprecher Seibert hatte auch schon für das Heute-Team gearbeitet. Nun verliest er die Meldungen von Frau Angela Merkel, noch Kanzlerin. Die Zustände sind bedenklich.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Scheindemokratie, Vetternwirtschaft, Korruption, „eine-Hand-wäscht-die andere“-Mentalität, Lug und Betrug, Lügen, Hass und Hetze verbreiten, Manipulation, Massenverdummung, Menschenverachtung … usw. usf. ….
    Nein, ich rede nicht von Russland! ;-)