in Medien

Am Montagabend musste die ganze Welt schockiert mitansehen, wie das 855 Jahre alte Wahrzeichen von Paris und Symbol der Christenheit zum Opfer alles vernichtender Flammen wurde. Die Pariser Feuerwehrleute konnten „glücklicherweise“ verhindern, dass das Feuer auch die beiden Haupttürme und die Fassaden vernichtete. Zudem konnte ein Großteil der unermesslichen Kunstschätze aus dem Inferno gerettet werden. Ob es sich bei dem Feuer um Brandstiftung oder einen Unfall durch Renovierungsarbeiten handelt, wird derzeit von der Pariser Staatsanwaltschaft untersucht, die die Ermittlungen am Dienstag aufgenommen hat.

Wie das Online Magazin „Katholisches – Magazin für Kirche und Kultur“ am 25. März berichtete, „sind katholische Kirchen in ganz Frankreich geschändet worden“. Das Online Magazin bezog sich dabei auf einen Bericht des US-Wochenmagazins „Newsweek“, welches den Artikel über Zerstörungen in katholischen Kirchen am 21. März veröffentlichte. Darin hieß es: „Katholische Kirchen werden in ganz Frankreich geschändet, und die Behörden wissen nicht warum.“ Seit Jahresbeginn erlebt Frankreich eine Reihe von Angriffen gegen katholische Kirchen. Dabei geht es um Vandalismus, Brandanschläge und Entweihungen. Statuen werden zerstört, Tabernakel aufgebrochen, das Allerheiligste zerstreut und Kreuze sowie andere Sakralgegenstände gestohlen. Newsweek erachtet die Vorfälle nicht nur als Raubzüge „beutegieriger Krimineller“, sondern glaubt, dass in Frankreich eine „antikatholische Stimmung zunehme“

Am 17. März war bereits die zweitgrößte berühmte Pariser Kirche Saint Sulpice Opfer eines Brandanschlags geworden. Die Kirche gehört mit ihren beiden Türmen zu den markantesten Sakralbauten von Paris. Feuerwehr und Polizei gaben an, dass die Kirche Opfer von Brandstiftung wurde. Der Anschlag fand am Tag statt, unmittelbar nach der Sonntagsmesse. Angriffe gegen Kirchen sollen sich seit Jahresbeginn gehäuft haben. Marienstatuen und Altarkreuze wurden umgestürzt. Die Aufzeichnungen der Vorfälle zeigt, dass sich die Anschläge über ganz Frankreich verteilen.

Allein im Februar wurden in Frankreich 47 Angriffe auf Kirchen registriert. Die „Beobachtungsstelle gegen Intoleranz und Diskriminierung von Christen in Europa der Kommission der Bischöfe in der EU“ spricht von einer „signifikanten Zunahme“. „Die Feindseligkeit in Frankreich wachse gegen die Kirche und ihre Symbole. Sie scheint sich gegen das Christentum und die Symbole der Christenheit insgesamt zu richten“, zitierte „Newsweek“ die Geschäftsführerin der Organisation.

Bereits im vergangenen Jahr sollen über 800 Kirchen in Frankreich von Vandalen attackiert worden sein, 129 Kirchen wurden ausgeraubt. Im Jahr 2017 sollen über 1.000 Fälle von Diebstahl und Vandalismus registriert worden sein. Doch auch in Deutschland nimmt der Kirchenvandalismus zu. Genaue Zahlen liegen allerdings nicht vor, denn weder in Deutschland noch in Frankreich wird kaum von den Mainstream-Medien darüber berichtet.

Während am Montagabend die Mehrheit der großen Medien live (selbst der arabische Sender Al Jazeera und der US-Sender CNN berichteten live) über die Brandkatastrophe berichtete, sendete die ARD eine Tiersendung und das ZDF einen Krimi. Die Öffentlich-Rechtlichen sind – wieder einmal – ihrem Auftrag nicht gerecht geworden. Die Notre Dame ist nicht irgendeine Kirche und man sollte meinen, dass die Öffentlich-Rechtlichen den Auftrag hätten, einen Beitrag zur objektiven Meinungsbildung zu leisten.

Da die beiden Sender ARD und ZDF aber keine live-Übertragung der Ereignisse unter Hinzuziehung von Experten boten, muss man sich fragen, ob die Chefredakteure versagt haben, oder ob man es nicht für notwendig erachtete, der Verwüstung der Notre Dame, einer der bedeutendsten Kunstwerke, Sakralbauten und Ikonen der Christenheit sowie dem Wahrzeichen Frankreichs, auch das „Herz von Paris“ genannt, die gebührende Achtung und Aufmerksamkeit zu erweisen. Lediglich in den üblichen Nachrichtenformaten „Tagesschau“, „Tagesthemen“ und im „Heute Journal“ wurde über diese Katastrophe berichtet, die die ganze Welt schockierte.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Die Tatsache, dass die öffentlichen Sender n i c h t über diesen Fall berichtet haben, lässt doch den Verdacht ufkommen, dass hier doch ein Terorr-Anschlag zu Grunde liegt, von dem die Medien bereits Information hatten!

Webmentions

  • Notre Dame, die Ikone brannte und die ARD zeigte Tierdoku - Leserbriefe 20. April 2019

    […] • Weiterlesen • […]