in Medien

Immer mehr Menschen leben in einer Welt, in der sie real kaum mehr Einfluss haben. 30 Jahre Wandel, durch einen erfolgreichen Feldzug des Neoliberalismus, haben die Welt grundlegend verändert. So wurde über den Hebel von Geld und Wirtschaft Politik mehr und mehr zu einer Theatervorstellung. Die Mehrheit nur noch Zuschauer des Verfalls der eigenen Lebensbedingungen.

Mit Hilfe gleichgeschalteter Medien wird manipuliert und beeinflusst. Über „Geld regiert die Welt“, wurde die Mehrheit zu Sklaven einer Minderheit. Politik wurde zu einer Lüge, die nicht deshalb wahr wird, weil sie medial überall wiederholt wird. Viele Menschen sind so spürbare Opfer einer gezielten Hilflosigkeit, welche z.B. Deutschland in den letzten Jahren auch durch eine Agenda 2010 zu einem Niedriglohnland gemacht hat. Ist die Wahl von Donald Trump ein Zeichen, diese gezielte Hilflosigkeit durchbrechen zu können?

Lügen werden von Medien als Realität transportiert

Die Vorgänge in den USA vor der Wahl zeigen deutlich, welchen Einfluss Medien haben. So wurde Hillary Clinton nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und Deutschland, als die erste Wahl dargestellt, optimal als Präsidentin geeignet.

Tatsächlich umgaben Hillary Clinton so viele Lügen und Skandale, welche „medienwirksam“ augeblendet wurden. Der niedergeschlagene Emailskandal. Die Manipulationen des „Democratic National Comitee“ (DNC), welche dazu führten, dass Bernie Sanders aufgab. Kriegstreiberei z.B. in Libyen: „Wir kamen, wir sahen, er starb“. Auch die skandalösen und korrupten Vorgänge in der Clinton-Stiftung (Clinton-Cash), waren überhaupt kein Thema bei Presse und Medien. Hier von objektiv und frei zu sprechen, wären glatte Unverschämtheiten.

Sogar die ehrwürdige New-York Times entschuldigte sich bei Donald Trump für eine einseitige und manipulative Berichterstattung! Aber Einseitigkeit und Manipulation zog sich durch die gesamte europäische und nordamerikanische Presse- und Medienlandschaft!

CETA als Beispiel des Scheiterns und der Manipulation der politischen Ebene

Jeder, der sich wirklich über CETA informiert, wird jenseits der medialen und politischen Darstellung in Deutschland und Europa feststellen, dass hier schlicht und einfach manipuliert und gelogen wird.

Die Durchsetzung von CETA in den Nationalstaaten und auf EU-Ebene, ist ein Paradebeispiel der Manipulation und des Scheiterns unserer politischen Klasse. Hier wird oberflächlich Pro-CETA gelogen und das sehr erfolgreich.

Wie sich über berechtigte Bedenken verschiedenster Gruppen und weiter Teile der Bevölkerung hinweg gesetzt wurde, hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Auch die Entstehungsgeschichte von TTIP und CETA, TISA, sind der Demokratie unwürdig. Hier werden ganz klar Abkommen durchgesetzt, welche einer Minderheit dienen und die Mehrheit benachteiligen.

Dieser Vorgang wird nicht würdiger dadurch, dass er auf breiter Front medial unterstützt wurde. Auch hier ein Negativbeispiel über die einseitige Rolle von Presse und Medien, welche uns ein weiteres Mal als objektiv und frei verkauft wird.

Wer hat die Macht?

Ganz klar, neoliberale Entwicklungen der letzten Jahrzehnte haben uns nur die Illusion gelassen, dass die Mehrheit die Macht hat. Die Realität zeigt uns etwas ganz anderes. So könnte jedoch die Wahl in den USA ein Silberstreifen am Horizont der Erkenntnis sein, dass wir diese Illusion der Macht wirksam durchschauen können.

Es mag in vielen Ohren naiv klingen. Aber die Wahrheit ist, Menschen entscheiden selber, ob sie in einer gezielten Hilflosigkeit durch Medien, Presse, Politik und Wirtschaft gehalten werden.

Jeder, der heute glaubt er wird durch Politik gut vertreten, ist Opfer eine Massenillusion.

Jeder, der sich heute zurückzieht, weil er z.B. die Nase voll hat, spielt genau die Rolle, welche anderen ermöglicht über ihn zu entscheiden.

Jeder, der sich heute für rechts, links oder eine andere politische Richtung entscheidet, hat schon verloren. Denn Parteien, egal welche, vertreten heute nicht mehr unsere Interessen, sie sind Teil des Schauspiels das uns beruhigen soll.

Vielleicht kann die Wahl in den USA Mut machen, dass Veränderungen möglich sind. Auch in Europa, auch in Deutschland. Wir müssen begreifen, dass wir immer noch in einer Demokratie leben. Wir geben, beeinflusst und manipuliert von Politik, Medien und Wirtschaft, unsere Macht ab. So geht es um die Rückeroberung der Macht unser aller Leben politisch und wirtschaftlich wieder so zu lenken, dass der Mehrheit gedient wird und nicht einer Minderheit.

Quellen:
http://www.nnn.de/deutschland-welt/leute/hillary-clinton-glaubt-an-wahlmanipulation-durch-russland-id14767331.html
Hillary Clinton „Wir kamen, Wir sahen, Er starb“ – Gaddafi: https://www.youtube.com/watch?v=S5oi-p1KqOU
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/11/new-york-times-entschuldigt-sich.html
CLINTON CASH OFFICIAL DOCUMENTARY MOVIE: https://www.youtube.com/watch?v=7LYRUOd_QoM

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

19 Kommentare

  1. Wird das hier freigeschaltet?
    Geld regiert die Welt, da wird sich auch unter Trump nichts ändern. Allerdings gibt es einen Geldadel zionistischer Prägung und es gibt einen Geldadel deutscher Prägung. Nach unten angeführtem Bericht scheinen beide Systeme jetzt (erneut) aufeinander zu prallen, das kann lustig werden (und schaurig enden). Und, in welchem Lager Merkel steht, das scheint auch klar zu sein.
    „Das Phänomen Trump, das hierzulande in den Medien weiterhin für ungläubiges Staunen und Bestürzung sorgt, kam weder aus dem Nichts, noch ist der Milliardär völlig isoliert im US-Establishment.“
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=35882

    • Falsch! „Der Geldadel zionistischer Prägung“ ist der gleiche wie in den USA, nur dass er seine Büros vornehmlich in Zentraleuropa hat:
      Bank of London, UBS, u.a. Nationalbanken, …Bank für Internationale Zusammenarbeit, UN, EZB, EU-Parlament,…FED…alles letztlich privat gesteuert…
      Geld kennt weder Nationalitäten noch Grenzen…;-)

  2. Geld regiert die Welt, da wird sich auch unter Trump nichts ändern. Allerdings gibt es einen Geldadel z……….. Prägung und es gibt einen Geldadel deutscher Prägung. Nach unten angeführtem Bericht scheinen beide Systeme jetzt (erneut) aufeinander zu prallen, das kann lustig werden (und schaurig enden). Und, in welchem Lager Merkel steht, das scheint auch klar zu sein.
    „Das Phänomen Trump, das hierzulande in den Medien weiterhin für ungläubiges Staunen und Bestürzung sorgt, kam weder aus dem Nichts, noch ist der Milliardär völlig isoliert im US-Establishment.“
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=35882

  3. Das hat mit dem Neoliberalismus überhaupt nix zu tun! Seit Rom sind immer dieselben Machtgruppen in Erbfolge am Drücker. Das kann man historisch simpel nachprüfen, nur die Menschen lernen halt nix in der Schule oder Studium die werden dort nur programmiert. Hinweis wer in der Ausbildung, Studium oder auch später bei der Arbeit, Beispiel Politik, Medien nicht die Deutungshoheit wiederspiegelt der bekommt halt keinen Abschluss bzw. keine Karriere. Armes Hundeleben nennt sich dann Karriere!

    • Hinweis Bauernkrieg 1525-1526, französische Revolution 1789-1799 waren immer dieselben Hintergründe und Feudalkasten für die Aufstände verantwortlich genau wie heute. Die Menschen wurden geplündert durch Spekulationen und Privatisierung von Gemeingütern indem das römische Recht zur Anwendung kam. HInweis die Römer die nix anderes als eine Feudalkaste darstellen haben die Völker erst militärisch und später mittels des römischen Rechts, Religion unterjocht indem Schrittweise die Kultur der Völker zerstört und der Römischen angepasst wurde. Siehe heiliges römisches Reich deutscher Nation. Dieselben Farben haben wir heute wieder nämlich schwarz, rot gold, Adler wobei der Adler für Protektorat steht. Deutsch ist ein römischer Ausdruck für Ethnie

        • Grundsätzlich wird das komplette Internet zensiert die Texte haben hier keine Bedeutung weil wenn sie eine hätten würden sie hier nicht erscheinen.

          • Von Anfang an waren England und Frankreich römische Föderatistaaten(Söldnerstaaten). Bis 1806 ging ofiziell das heilige römische Reich. Der Va. ist der Nachfolger Roms. Siehe Dreikaiseredikt, konstantinische Schenkung. Die konstantinische Schenkung besagt das der Va die Länder Roms und der Welt geerbt hat. Kann man alles nachlesen.

      • Die Staaten wurden nur dazu angelegt um die Menschen wenn Revolutions-Gefahr für die Feudalisten bestand zu dezimieren. Es folgte auch oft eine Republik die faktisch Fascgismus bedeutet wie heute. Die Programmierung dazu ist Nationalbewußtsein. Der Mensch der Ansich ein soziales Wesen ist und in Gruppen lebt wird misbraucht indem das Gruppengefühl ausgenutzt wird. Weiterhin die Menschen können nicht wirklich Denken sie Lernen nur Bilder ohne Inhalt. Der Inhalt ist immer an Bilder gekoppelt. Wenn man die Inhalte per Schule, Studium liefert wird der Mensch faktisch programmiert und glaubt zu denken. Das Belohnungssystem spielt auch eine Rolle wie Karriere, Boni, Status wie Geheimdienst, Politiker, Justiz

          • Komplette Texte kann man hier nur teilweise schreiben da Zensur. Das geht hier bei neopresse simpel da kein https benutzt wird also gewollt ist. Deshalb ist fast alles was hier kommt belanglos.

  4. Alois: Trump ist halb deutsch, halb schottisch. Donald Rockefeller hat vorwiegend derutsche Wurzeln wie auch das britische Königshaus. Auch die Saudis und Kataris, die mitmischen in der ganz großen Politik haben keine jüdischen Wurzeln. Von welcherm Volk ein Machtwilliger stammt, sollte soweiso egal sein.

    • Hinweis der Adel wurde vom Va konstruiert und eingesetzt und an die Erbfolge gekoppelt. Die eroberten, katholisierten Gebiete wurden an Adel übergeben mussten aber katholisch sein weil sonst jeder andere sie überfallen und alles wegnehmen konnte(Heiliger Krieg). Der Adel hat über Ländergrenzen hinweg geheiratet u. a wegen Bündnisse Zweck überleben der Dynastie. Der Titel konnte dem Adel so gut wie nicht weggenommen werden da die Nachfahren erbten. Siehe hundertjähriger Krieg. Der Adel wegen der Programmierung war sich aber auch nicht grün daher Hypothese kam die Reformation. Nur wer Erben konnte war Adel also Elite. Die haben sich vermehrt bis heute und waren und sind nur damit beschäftigt ihre Macht mittels Erbfolge und Gewalt zu erhalten. Siehe Lady Die der englische Titel hätte an die persischen Nachfahren fallen können.

      • Ich kann Sie nur bestätigen! Eher hat der Va die absolute Macht da er sich als Erbe Roms und der ganzen Welt sieht Stichwort konstatinische Schenkung, Dreikaiseredikt.

    • Stimme zu, aber wie sollte man sonst die unterschiedlichen Interessen der Finanzmogule erklären, oder gibt es diese Unterschiede nicht?

  5. „Alle drei neuen Mitarbeiter von Donald Trumps sind keine Waisenknaben und strahlen auch keine wirklich moderne, geopolitische Intelligenz aus. Sie sind verhaftet in dem Denken, das die USA eine Führungsrolle in der Welt spielen solle. Während es zu Russland unterschiedliche Positionen gibt, sind sich alle mit Donald Trump in einem wichtigen Punkt einig: Der Iran sei ein „Staat, der den Terrorismus sponsert“. Belege dafür hat keiner der Hardliner erbracht – die Anschuldigungen erinnern sehr an Aussagen der US-Regierung über den Irak und Syrien.“ (DWN)
    Demnach dürfte Israel und alles was mit Israels Unterstützung zu tun hat mit diesem Präsidenten einverstanden sein.