in Medien

Das Propagandaministerium schlägt zurück! Mit was? Na klar, mit Propaganda! Der Chefredakteur des WDR Fernsehens, Jörg Schönenborn, hat die GEZ als eine „Demokratie-Abgabe“ bezeichnet. Ein Irrsinn!

Diese Arroganz der systemtreuen Mediennutten ist wiedermal absolut typisch. Es wird suggeriert, dass alternative Medien gegen die Demokratie sind und nur die zwangsfinanzierten Staatsmedien für Demokratie sorgen. Ich weise diese krankhaft blödsinnige Unterstellung entschieden zurück! Gerade die Alternativmedien sind es, die hinter die Türen blicken und sich auch mal trauen etwas zu schreiben.

Welchen demokratischen Mehrwert haben wir denn durch die Propagandaanstalten ARD, ZDF und Co? Als im Sommer tausende Menschen gegen die EU-Diktatur demonstriert haben, wurde natürlich nicht berichtet, denn man musste die verbrecherische Politik und ihren Putsch decken. Journalisten machen sich meiner Meinung nach damit mehr als mitschuldig am Untergang unserer Demokratie. Zur selben Zeit haben ein paar hundert Menschen gegen die Beschneidung von Jungen demonstriert – die ARD berichtete ausführlich.

Titten für Menschenrechte. Wie war das noch als Flüchtline auf dem Pariser Platz in Berlin in den Hungerstreik gingen? Die staatlichen Medien berichteten nicht, denn es könnte peinlich für die etablierte Versagerpolitik werden. Erst als einige Piratinnen ankündigten mit ihren blanken Titten ihr Mitgefühl auszudrücken, erst dann rückten die gierigen Kamerateams an. Natürlich gab es keine Titten – aber eine riesen große Blamage für die staatlich engagierten Möchtegernjournalisten, die diesem Beruf mehr als Schande verleihen.

Erinnert sich noch jemand an das Meldegesetz? Es wurde in einer 57 sekündigen Hauruckaktion durchs Parlament geputscht. Ich weiß nicht mehr wer es war, entweder Jens Blecker oder Günther Lachmann; einer der beiden hat darüber berichtet und hat damit eine Welle der Empörung geschaffen. Die Arbeit von Alternativmedien fängt dort an, wo die Staatsmedien pennen. Ohne die Zwangsfinanzierung wäre vieles nicht möglich und hey, … Hand aufs Herz: Was wüsstet ihr über ESM, EZB, Bankenunion, Goldman Sachs etc…, wenn es keine alternativen Medien gäbe? Ich geb´s zu: Ich wüsste wenig.

Ich betreibe diesen Blog hier ohne irgendwelche Einnahmen. Viele andere leben von kläglichen Werbeeinnahmen und die staatlichen Umerziehungsanstalten bekommen ihre Einnahmen einfach so durch Zwang? Wer sowas demokratisch nennt hat wohl ein sehr wirres Bild von Demokratie. Man kann die GEZ ja noch nicht mal richtig boykottieren, denn die Anstalt dürfte über das Verwaltungsvollstreckungsverfahren sogar ohne Gerichtsbeschluss bzw. gerichtlichen Mahnbescheid pfänden. Widerstand zwecklos – das einzige was man tun kann, ist seine Stimme zu erheben, was ich hiermit getan habe.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch ins Jahr 2013 und bedanke mich für das viele Feedback, egal ob Lob oder Kritik. Stellt euch eine Welt vor, in der wir alle einer Meinung wären…. das wäre ja fürchterlich! Debatten und Dialoge leben davon, dass man unterschiedliche Meinungen hat und sie auch zulässt.

Mehr zum Thema Medien:
Zensur durch Weglassen
Medien: Das neue horizontale Gewerbe
Alternativmedien – fernab des Medienkartells

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar