in Medien

Die Mainstreammedien kämpfen einen bereits verlorenen Kampf. Ihre Auflagenzahlen und Einschaltquoten kennen nur eine Richtung: gen Süden. Angesichts der offensichtlichen Propaganda der westlichen Presse, die selbst dem Unbedarftesten seit dem vom Westen initiierten Putsch in der Ukraine ins Auge gesprungen sein muss, die logische Folge.

Die Panik in den Medienhäusern und insbesondere in der Politik muss derob so groß sein, dass man sich wohl einiger Spin-Doktoren bedient haben muss, die zur „Rettung der Presse des Abendlands“ ein neue Keule entwickelt haben: Fake News oder auf deutsch Falsche Meldungen.

Galt bislang bei unangenehmen Themen die „Verschwörungstheorie-Keule“ als Mittel der Wahl, so hat man jetzt die Keule ‚Fake News‘ kreiert, um damit nicht nur einzelne unangenehme Themenfelder abkanzeln zu können (und sich damit erst gar nicht mit den Argumenten der anderen Seite beschäftigen zu müssen). Mittels Fake News kann man jetzt bequem ganze Webseiten der alternativen Medien (Breitbart, Infowars, Project Veritas, Natural News, Zero Hedge, usw.), die meist eine andere Sicht auf die Dinge haben, in eine „Spinner-und Lügenecke“ stellen: „Lügenpresse einmal anderes gedacht!“

Selbst „Neuland“-Merkel äußert sich beim Besuch des Kriegsnobelpreisträgers Obama dazu. Ein Beweis dafür, wie sehr die Hütte brennt. Der vollständige Verlust der Deutungshoheit seitens der westlichen Presse (auch im Auftrag der Politik, die wiederum von anderen bestimmt wird) ist in den Augen der „Stellvertreter der Macht“ nur durch aktives Eingreifen zu verhindern. Dass dabei nichts anderes wie eine Zensur stattfindet, scheint niemanden im „demokratischen Elfenbeinturm der Politik“ zu interessieren. Warum auch? Google, Facebook und Twitter werden dabei als Werkzeug benutzt, um eine Zensur „ungewünschter Nachrichten“ zu erreichen. Und diese Unternehmen sind gerne bereit die Drecksarbeit zu tun.

Ich schrieb im Artikel Donald Trump: Welche Folgen wird sein Sieg haben? – Ein Ausblick auf das Jahr 2017 vom Ende der Mainstreammedien. Ein Punkt, der den „Machern in den Redaktionsräumen“ anscheinend doch mehr bewusst ist als gedacht. Die entsprechende Reaktion sehen wir gerade. Mittels der neuen Keule Fake News versuchen die alteingesessenen, immer noch von sich selbst als Flaggschiffe der Information und Hort der Glaubwürdigkeit sprechenden Teile der ehemaligen Mainstreammedien, wieder die Oberhand zu gewinnen und die Deutungshoheit zurück zu erlangen. Google, Facebook und Co. werden sie (und die Politik) dabei durch die Nichtauffindbarkeit einer anderen Meinung in den Suchergebnissen usw. unterstützen. Ein Fakt, der bei der Mehrheit der Bevölkerung erst noch ankommen muss.

Wenn noch irgendjemand glaubt, dass die „angebliche westliche Demokratie“ allen anderen (Staats-)Formen überlegen ist, liegt insoweit richtig, dass nur in einer Demokratie – besser Scheindemokratie – wie der unseren im Westen, eine Zensur von den Medien selbst eingefordert werden kann.

Quellen:
Obama Joins The War Against “Fake News”
Zuckerberg Just Revealed Facebook’s 7-Point Plan To Censor “Fake News” And It’s Chilling
Major Media Crash: They Need A Scapegoat
Donald Trump: Welche Folgen wird sein Sieg haben? – Ein Ausblick auf das Jahr 2017

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Vieles richtig im Artikel, dennoch sollte hier nicht verallgemeinernd von westlicher Presse und dem Westen gesprochen werden! Nennen Sie sie Atlantikpresse, nennen Sie sie die Medien der Neocons, dies trifft den Kern! Da wir in Europa vom „Westen“ zwangseingemeindet wurden, laden wir uns selbst eine Schuld auf, die wir nicht haben! Unsere Gegner heißen nicht Amerika oder Rußland oder sonst wer, unsere Gegner sind eine kleine und (noch) sehr einflussreiche Gruppe, die glaubt mit uns Spielchen machen zu können. Zu dieser Gruppe gehört leider auch die „deutsche“ Mainstreampresse, die immer mehr an Bedeutung verliert. Glaubwürdigkeit, das wichtigste Kriterium im Journalismus, haben sie derweil in US-Think-Tanks an der Garderobe abgelegt!

    • Dem stimme ich zu und der Ausdruck „Atlantikpresse“ trifft es mMn sehr gut.

      Zum Topic: Ich glaube dieses nicht ganz neue Narritiv „Fake News“ wird ihren Absturz eher beschleunigen als ihn abbremsen. Dazu haben sie den Bogen des „Schwachsinn-erzählens“ zu weit überspannt. Ich kenne mittlerweile viele „normale Bürger“ die Zeitungen wie Welt, Spiegel etc nicht einmal mehr mit der Kneifzange anfassen.

      • @randy – Richtig! Das erinnert mich an das DDR-Regime, um so mehr es dem Untergang geweiht war, um so panischer hat es reagiert und so nur selber noch den eigenen Untergang beschleunigt! – Es gibt als Hoffnung!
        Vor allem hoffe ich darauf, das ALLE dieses Mal vor Gericht landen!
        (Einem echten Gericht, in einem schten Staat)
        ALLE die diesem Regime, in dieser NGO, gedient haben und sich strafbar gemacht haben, z.B. durch Amtsanmaßung!
        Und KEINER von denen braucht sich dieses Mal hinzustellen und zu sagen, „ich wußte das doch nicht, ich wollte das doch nicht, ich mußte das machen, ….“ !

  2. Das Verbeiten von Falschmeldungen, durch´s Establishment, ist durch die Völkerwanderungen richtig in den Fokus gerückt.
    Um z.B. zu verhindern, das über Vergewaltigungen berichtet wird, wurden absichtlich falsche Vergewaltigungsmedlungen in Umlauf gebracht u.gewartet bis alternative Medien, oder noch besser die AFD, diese dann aufgriffen, um sie dann medienwirksam als Lügner u.Verbeiter von Falschmeldungen bloßzustellen.
    (Die AFD ist sowas ständig auf dem Leim gegangen u.die MSM haben es genossen)
    U.schon hatte man erreicht, das jede Vergewaltigungsmeldung, also auch die Echten, nicht mehr geglaubt wurden!
    „Toll gemacht“, AFD, die ihr jedem Stöckchen (ungeprüft) hinterhergelaufen seid, welches man Euch hingewurfen hatte!

  3. zu spät…selbst die spiessigsten in meinem Bekanntenkreis haben den schuss endlich gehört. systemtreue gen null…so erhoffe ich mir das schon lange…es sind so viele aufgewacht das es hoffentlich bald zu der kritischen Masse kommen könnte die etwas verändern will…es bleibt zu hoffen.

  4. Unsere Feinde sind die Klique der NEOCOONS, die genauso die Feinde aller normalen Menschen in der restlichen Welt sind. Wer das noch nicht gemerkt hat, tut einem leid. Die Mainstream-Zeitungen sind von uns schon alle abbestellt, werden nicht mehr gekauft und der Fernseher, in dem nur noch RTL nallt, kann den Strom sparen. Vielleicht gehts der Bildzeitung jetzt noch schlechter, wenn jetzt kein CIA mehr mit Dollars nachhilft.

  5. Es ist die FRage, ob die Internetfirmen wie Facebook auf einen Teil ihrer Kunden ganz verzichten möchte, bezw. ob Herr Zuckerberg das nötig hat. Eine normale Zeitung kann ja auch in Papierform zugeschickt werden.