in Medien

Die „öffentlich-rechtlichen“ Redaktionen haben aufgeklärt – mal wieder. In diesem Fall hat das Magazin „Kontraste“ der AfD vorgeworfen, sie sei die Fraktion im Bundestag, bei der die Abgeordneten in Abstimmungen am häufigsten fehlen würden. Stimmte der Vorwurf, wäre dies an Peinlichkeit kaum zu überbieten, da die AfD genau dies stets anprangerte. Nun allerdings hat ein Schwesterportal einen Bericht von „Sciencefiles.org“ aufgegriffen, der die Darstellung von „Kontraste“ als Fälschung anprangert. Wir dokumentieren.

Zufall oder Absicht?

„Die Erhebung ist insofern eine „Fälschung“, als sie statistisch betrachtet so seltsam ist, dass tatsächlich Absicht vermutet werden muss. Die Redaktion hat bei ihrer Untersuchung die Abstimmungen im Bundestag bewertet, die seit Mitte Oktober 2018 stattfanden. Dies ist insofern bedenklich, als der Bundestag am 12. Dezember 2017 zusammentrat.

Eine Erklärung dafür, warum der Zeitraum offenbar willkürlich verringert worden ist, findet sich nicht. Gezählt wurde allerdings nicht nur in einem zu geringen Zeitraum, sondern auch noch bezogen auf einen Ausschnitt der Abstimmungen – hier wurden nur die „namentlichen Abstimmungen“ im Bundestag bewertet. Es gibt zahlreiche Abstimmungen – mehr als 90 % sollen dies sein -, die nicht-namentlich durchgeführt werden. Tatsächlich sind bei den nicht abgegebenen Stimmen in dem Zeitraum, den die Kontraste-Redaktion wählte, die AfD-Anteile knapp am höchsten (13,57 % vs. 12,95 % beim Zweitplatzierten FDP).

Im gesamten Zeitraum aber wurde die „Linke“ als Fraktion mit dem größten Anteil der nicht abgegebenen Stimmen gezählt. Wir verstehen unsere Aufgabe hier nicht als Wahrerin der Interessen der AfD, allerdings wider Daten-Proben, die – offensichtlich – in bestimmter Absicht so erhoben wurden, um eine Fraktion in besonders ungünstigem Licht darzustellen. Tatsächlich erweist sich über den gesamten Zeitraum der bisherigen Legislaturperiode dann, dass die Grundaussage sogar falsch ist. Typisch, wie andere Fälle zeigen.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Bedenklich sollte der Begriff „öffentlich rechtlich „ stimmen. Denn dieser Begriff bedarf eien rechtsstaatlichen grundlage, einer Verfassung, die Deutschland nicht hat, da der verfassungsgebende Kraftakt aus der neuen Präambel des GG erstunken und erlogen ist. Bedenklich wird damit auch, dass überhaupt noch ein „Parlament“ im Reichstag, der „Dem Deutschen Volke“ gewidmet ist, sitzt.

  2. Man muss keine Bauchschmerzen bekommen, wenn man es aus spricht. Die DDR unter Honecker war ein Rechtsstaat im Vergleich zu dieser BR von 2019. Wann wird es so weit sein, dass wir eine CO² Steuer zahlen müssen, und zwar für jeden Toiletten Besuch ???? Jeder Forz wird dann besteuert, wegen der Umwelt. Gestern im Deutschen Fernsehen, man darf die Wahrheit nicht mehr sagen, da wird man sofort denunziert, selbst ein Plasberg wahr darauf nicht vorbereitet. Das will schon etwas heißen.

Webmentions

  • Nachrichtencenter | News im Minutentakt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 15. Oktober 2019

    […] • Weiterlesen • […]